Tag der offenen Tür

  • ToffT 2018 Biologie SchokoprojektEin sehr buntes, vielfältiges und von sonniger Stimmung geprägtes Bild des Schullebens am EMA bot sich unseren zahlreichen Besuchern am Tag der offenen Tür, an dem viele Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler und Mütter und Väter eine Menge dafür taten, um zu zeigen, dass es sich lohnt, nach der Grundschule hier anzuheuern.

    Vier Stunden lang konnten sich Eltern und ihre Grundschulkinder in den zahlreichen Informationsveranstaltungen, im Offenen Unterricht der Klassen 5 und 6, den besonderen Schnupper- und Mitmachveranstaltungen der musischen und MINT-Fachbereiche und an den attraktiv gestalteten Ständen mit Informationen über die zahlreichen außerunterrichtlichen Lern-, Förder- und Beratungsangebote davon überzeugen, dass das EMA eine Schule ist, an der Schulgemeinschaft gelebt wird.
    Für das leibliche Wohl war ebenso gesorgt, wie für Möglichkeiten zur Kinderbetreuung und zum ruhigen Verweilen und Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern unserer Schulpflegschaft im Eltern-Café.

    Am Ende konnte Schulleiter Lutz Hasbach allen, die zum Gelingen dieses wichtigen Tages beigetragen hatten, mit Stolz seinen Dank aussprechen.

    Noch am gleichen Tag wurden im Sekretariat über 170 Anmeldungen für Beratungsgespräche entgegen genommen, welche in dieser Woche begonnen haben.

    Im Folgenden zeigen die Bilder, die unsere Schulfotografin Rita Hillert im Laufe des Vormittags einfangen konnte, noch einmal die Bandbreite dessen, was das Schulleben am EMA zu bieten hat. Wer dabei Lust bekommt, sich ein wenig durch unsere Homepage führen zu lassen, darf sich gerne weiter klicken.

    Jochen Stiewe

     

     

    ToffT 2018 Mathe am EMA

     

    Weil das M in MINT für Mathematik steht, beginnen wir mit einem Einblick in den Mitmachworkshop "Mathe am EMA Live", in dem praktisch erfahren werden konnte, wie man sich unsere Welt errechnen kann. Vom "Mathe-Tag" der neuen Fünftklässler gleich in der Einschulungswoche, über das Angebot einer regelmäßig statt findenden Mathe-AG, bis zum erfolgreich abgeschlossenen Mathe-LK mit zusätzlichem MINT-Zertifikatbegleitet die Mathematik interessierte Kinder mit einem vielfältigen Angebot auch an außerschulischen Mathe-Aktivitäten und der regelmäßigen Teilnahme an 6 Mathe-Wettbewerben. Ausführliche Infos gibt es über die entsprechenden Links im Mathe-Teil unseres EMA-MINT-Profils.

     

    ToffT 2018 Informatik Roboter

     

    Das I in MINT steht für Informatik, die am EMA eine besondere Stellung einnimmt und in diesem Schuljahr mit einem Pilotprojekt erstmals schon im Unterricht einer 5. Klasse auftaucht. Regelmäßig programmieren lernen kann man dann ab Klasse 7 und seinen Schwerpunkt dann auch im Informatik-LK setzen. Außerschulisch ist unsere Informatik mit der regelmäßigen Teilnahme an Wettbewerben wie dem Informatik-Biberund dem Bundeswettbewerb Informatiksowie einer Vielzahl an extra-curricularen Aktivitäten gut vernetzt. Am Tag der offenen Tür konnten Besucher auf einem Rundgang durch die Informatik unter anderem das Programmieren von Lego-Robotern bestaunen und im "Scratch"-Workshop einen Einstieg in die Erstellung von Computer-Spielen erhalten. Zur Rolle der Informatik im MINT-Schwerpunkt klicken Sie hier.

     

    Das N in MINT steht für die Naturwissenschaften, die sich am Tag der offenen Tür in ihren modernen Fachräumen mit fachspezifischen Ausstellungen und Workshops einem zahlreichen Publikum vorstellten. Los geht´s mit der Physik, die ab Klasse 5 im Pflicht- und Wahlpflichtbereich bis zum regelmäßig angebotenen Pysik-LK im EMA-Lehrplan und im MINT-Schwerpunkt verankertist und interessierte Schülerinnen und Schülern mit einem breiten Angebot an extra-curricularen Aktivitätenund der Möglichkeit zur Teilnahme am Bundeswettbewerb Physikmotiviert und fördert. Am Tag der offenen Tür präsentierten die beiden Physik-LKs physikalische Exponate und Experimente; selber bauen und testen konnten Viertklässler Mini-Raketen aus Strohhalmen.

     

     

    ToffT 2018 Physik2

     

    ToffT 2018 Physik

     

     

    Viele Kinder wollten am Tag der offenen Tür "Chemie zum Anfassen" und besuchten den beliebten Workshop der Fachschaft Chemie. Das Fach wird ab Klasse 6 im Pflicht- und Wahlpflichtbereich bis hin zum Chemie-LK in der Oberstufe angeboten und ist mit der Möglichkeit zur Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben gut vernetzt. Zur Chemie als Teil unseres MINT-Profils geht es hier.

     

     ToffT 2018 Chemie1

     

     

    "Alles, was kriecht und krabbelt" fällt ins Gebiet der Biologie, die am Tag der offenen Tür mit einer entsprechenden Ausstellung sowie der Präsentation des Projekts "Schokoladenherstellung" und der in diesem Schuljahr erstmals in Kooperation mit dem Museum Koenig angebotenen Taxonomie-Werkstattaufwartete. Biologie ist von Klasse 5 bis zum Bio-LK im Lehrplan als ein wesentlicher Bestandteil des MINT-Profils am EMAvertreten.

     

    ToffT 2018 Biologie Schokoprojekt2

     

    ToffT 2018 Biologie Schokoprojekt3

     

     

    T in MINT steht für Technik, und technisch wird es am EMA bereits in der Erprobungsstufe mtit dem Fach Mathematik-Naturwissenschaften (kurz: MN), in dem - je nach fachlichem Schwerpunkt der jeweils unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer - angewandt-naturwissenschaftlich experimentiert wird. Am Tag der offenen Tür stand der Workshop "Experimente von Kindern für Kinder" interessierten Viertklässlern offen, um zu zeigen, wie statisch stabile Gebäude oder Rückstoß-Autos zu konstruieren sind oder wie bestimmte Werkstoffe auf Einflüsse von außen reagieren. Wer es am EMA ganz praktisch möchte, dem bietet die Technik-AG, die am Tag der offenen Tür ebenfalls ihre Arbeit vorstellte, die Möglichkeit, über Jahre hinweg Grundkenntnisse und Fertigkeiten in der Event-Technikzu erwerben und bei zahlreichen EMA-Großveranstaltungen praktisch zu erproben.

     

    ToffT 2018 MN

     

     

    MINT-Fachsprache Nr. 1 ist Englisch. Am EMA werden entsprechende bilinguale Abitur-Module für die Fächer Biologie und Physikangeboten. Als Certi-Lingua-Schule bieten wir mit Englisch, Französisch und Italienisch drei moderne Fremdsprachenan - mit der Möglichkeit des Erwerbs internationaler Sprachzertifikate in Englisch und Französisch und der Wahl eines Französisch-LK in Kooperation mit dem Helmholtz-Gymasium. Latein wählen lohnt sich übrigens auch: in der Mittelstufe winkt die Teilnahme an unserem beliebten Austausch mit unserer römischen Partnerschule, der unter Umständen Lust auf die Italienisch-AG und die Wahl von Italienisch als 3. Fremdsprache in der Oberstufe macht. Freunde des Altgriechischen kommen in der Altgriechisch-AGauf ihre Kosten. Man sieht: die Fremdsprachen am EMA sind - ob alt oder jung - sehr sehr lebhaft.

     

    ToffT 2018 EMA bilingual

     

    Am Certi-Lingua- und "bili"-Stand

     

    ToffT 2018 Latein Romaustausch

     

    Im Schnupperraum der Altsprachler: Crepes und Spiele...

     

     

    Der musische Schwerpunkt am EMAwird von den Fächern Musik, Kunst, Deutsch und unserer Zirkus-AG "Zirkus Farbuleux"getragen (letztere richtet sich vor allem an die, die Akrobatik, Gestaltung und Show kombinierenmöchten und können). Von der 5. Klasse bis zum Abitur bieten sich musisch interessierten und begabten Kindern zahlreiche Möglichkeiten, sich in unseren musikalischen und Vokal-Ensembles und im Musik-LK, im Unterricht unserer kleinen aber feinen Kunstfachschaft sowie im Kooperations-Kunst-LK am Helmholtz-Gymnasium und im Literaturprojektkurs der Q-Phase im Rahmen eines jährlich produzierten Theater-Projekts zu verwirklichen.

     

    ToffT 2018 Musischer Stand

     

    Am großen Info-Stand des musischen Schwerpunkts am EMA gab es am Tag der offenen Tür neben käuflich erwerbbaren Klangproben alle Infos zu den EMA-Angeboten im Bereich Musik, Theater und Kunst.

     

    ToffT 2018 Theater am EMA

     

    Zur Zeit keine Theater-AG, dafür aber für interessierte Oberstufenschülerinnen und -schüler die Gelegenheit, an einer der stets sehr professionell produzierten und entsprechend rezipierten Theater-Produktionen des Literaturprojektkursesteilzunehmen - ob auf der Bühne oder dahinter

     

    ToffT 2018 Junior Orchester

     

    Prominentestes Aushängeschild des musischen Zweiges sind sicherlich die zahlreichen EMA-Musik-Ensemblesmit ihren übers Jahr verteilten Konzerten. Am Tag der offenen Tür befand sich der große EMA-Chor mit dem Jazz-Ensemble auf Konzertreise in Rom, so dass das EMA-Junior-Orchester eine offene Kostprobe seines Könnens zeigte. Da der Abriss der maroden EMA-Aula und der Bau einer neuen Konzerthalle auf dem Schulgelände noch ausstehen, finden Proben und Aufführungen in den schuleigenen Probenräumen, der akkustisch etwas aufgepeppten Pausenhalle und in den Kirchen der uns freundlicherweise unterstützenden Gemeinden St. Michael und St. Elisabeth - und nur am Tag der offenen Tür ausnahmsweise in unserer Turnhalle - statt.

     

    ToffT 2018 Junior Orchester2

     

    Wer gerne singt und im Ensemble sein/ihr Musikinstrument spielt und darüberhinaus nach der Schule gerne auch noch Musikunterrichtim Schulgebäude erteilt bekommen möchte, findet am EMA sicher einen Platz und übers Schuljahr viele schöne Schul-Musik-Events (einen Überblick bietet das Artikel-Archiv im Anschluss an den Musik-Kalender 2018).

     

    ToffT 2018 Kunst entdecken"Kunst entdecken" kann man am EMA natürlich in erster Linie im Kunstunterricht. Unsere (noch) kleine aber sehr agile undToffT 2018 Kunst entdecken3 kreative Kunst-Fachschaft lud am Tag der offenen Tür wieder einmal zu ihrem nun schon seit einigen Jahren angebotenen und beliebten Workshop für Kinder ein und präsentierte Exponate aus dem Kunstunterricht verschiedener Jahrgangsstufen.

    Regelmäßig bereichern ihre Ideen unsere Fußgruppen bei Martinszügenoder im Karneval, und mit 1-2 weiteren Kolleginnen und Kollegen würde der FB Kunst sicher noch stärker klotzen wollen.

    So aber gilt vorerst: Wer Kunst am EMA will, muss Kunstunterricht belegen. Es lohnt sich!

      ToffT 2018 Kunst entdecken2

     

     

    Und wo wir schon den Hillije Zinte Mätes erwähnt haben, darf der Hinweis auf die Pflege des rheinischen Brauchtums am EMA nicht fehlen. Heißt: St. Martin kommt ans EMA zu Besuch, und unsere Fünftklässler ziehen mit ihm auf den großen Martinszug der Bonner Schulen. Und Karneval wird am EMA nicht frei gemacht, sondern mit der ganzen Schule gefeiert - am Wieverfastelovend mit unserer großen EMA-Karnevalsrevueebenso wie am Rosenmontag mit unserer Fußgruppe im großen Bonner Rosenmontagszug, wenn es heißt: EMA Alaaf!

     

    ToffT 2018 Brauchtum am EMA

     

     

    Die Fachbereiche Deutsch, Geschichte und Sozialwissenschaften sind Brot und Butter von gymnasialer Schulbildung und werden gerade in der Oberstufe von vielen Schülerinnen und Schülern schwerpunktmäßig mit entsprechenden Leistungskursen gewählt. Für die Fachschaft Geschichte bestand im unmittelbaren Vorfeld des Tages der offenen Tür die Möglichkeit, mit einer kleinen Gruppe von Schülerinnen und Schülern im Rahmen eines Projekts zum Thema "100 Jahre Ende des Ersten Weltkrieges" an die Deutsche Schule nach Istanbul zu reisen und dort projektartig zu arbeiten und internationale Kontakte zu knüpfen. Auch die Fächer Deutsch - mit der regelmäßig in der Oberstufe angebotenen "Schulbrücke Weimar", der Sockenlesungund dem Literatur-Projektkursund Sozialwissenschaften waren mit großen Info-Ständen vertreten.

     ToffT 2018 Istanbul Projekt

     

     

    Sport am EMA gibt es zwar nicht auf LK-Ebene, aber selbstverständlich im und auch außerhalb des regulären Unterrichts. Mit dem Wintersportfestfür unsere Erprobungsstufe, dem Sommersportfestfür die ganze Schulgemeinschaft, der sehr beliebten Sportprojektwoche der EF(die sich am Tag der offenen Tür erstmals auch mit einem eigenen Info-Stand präsentierte) und - ganz aktuell - mit der Stadtmeisterschaft im Mädchenfußballsind unsere Sportlehrerinnen und -lehrer sehr aktiv und präsent - gerade wenn es um Gemeinschaft stiftende Sportereignisse geht. Wer mit der Schule auf den Rhein will, schaut mal beim GRC, der freien Vereinigung gymnasialer Ruderinnen und Ruderer des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums vorbei!

     

    ToffT 2018 Sportprojektwoche

     

     

    Die Vermittlung von Fachwissen ist eine Seite unseres Wirkens. Die Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler zu eigenständigen und starken Persönlichkeiten mit einem unserem Leitbild entsprechenden Wertekodex ist die andere. Seit langem schon kooperieren wir eng mit den Bonner Lions, indem wir deren Programm "Lions Quest - Erwachsen werden"in unserem Lehrplan verankert haben und sind froh, dass sie uns an jedem Tag der offenen Tür mit ihrer Präsenz unterstützen.

     

    ToffT 2018 Lions Quest

     

    Die Beratung und individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern in schwierigen schulischen aber auch zuweilen in problematischen Lebenssituationen ist ein integraler Bestandteil unseres pädagogischen Konzepts und Leitbilds. Neben ausgebildeten Beratungslehrerinnen und Beratungslehrern und unserem Schulsozialarbeitersind auch viele entsprechend ausgebildetete Schülerinnen und Schüler Teil des EMA-Beratungskonzeptsund zwar in der Streitschlichtung, in der Peer-Beratung "Schüler beraten Schüler", als eoteo-Sender in der fachlichen individuellen Förderung und als "Netz-Piloten" in der Medienerziehung.

     

    ToffT 2018 Streitschlichtung

     

    ToffT 2018 Beratung

     

    ToffT 2018 Netzpiloten

     

    Netzpiloten

     

    Unser "Pfund", so meinen wir, ist unsere Schulgemeinschaft aus unserem Kollegium und der Schulverwaltung, den Hausmeistern und natürlich unseren Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern, die sich bei uns in vielfältiger und wertvoller Weise für das EMA engagieren und für unser Erscheinungsbild am Tag der offenen Tür ganz maßgeblich mitverantwortlich sind.

     

    ToffT 2018 SV

     

    Unsere EMA-SV- Am Tag der offenen Tür mit einem großen Info-Stand über ihre Arbeit und auch als Wegweiser durchs Schulgebäude präsent

     

    ToffT 2018 Schulhofprojekt und Foerderverein

     

    Das derzeit wohl ambitionierteste Projekt, in dem SV, das Kollegium (unter Federführung von Frau Damm) und der Verein der Freunde und Förderer des EMA e.V. zusammenwirken, ist das zur langfristigen Umgestaltung unseres Schulhofs in einen wahrhaftig schönen Lebensraum. Mit dem neuen Klettergerüst auf dem großen Schulhof, welches am Tag der offenen Tür dann auch offiziell eingeweiht werden konnte, erfolgte hier gerade der erste sichtbare Fortschritt.

     

    ToffT 2018 Schulhof1

     

    ToffT 2018 EMAzing Tours

     

    Ca. 40 Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe ließen sich - wie schon in den vergangenen Jahren - zu EMA-Scouts ausbilden, um am Tag der offenen Tür selbstständig EMAzing Tours-Schulführungen zu machen und am Info-Stand sowie an diversen neuralgischen Punkten im Schulgebäude Besuchern zu helfen, rechtzeitig ihre Wege in der Vielfalt der Angebote auf den 3 Etagen des Hauptgebäudes, in der Turnhalle und im F-Nebengebäude zu finden. Und sie machten es wieder ganz hervorragend!

     

    ToffT 2018 EMA Charity

     

    Auch für wohltätige Zwecke engagieren sich unsere Schülerinnen und Schüler - Am Tag der offenen Tür selbst für Chance auf Leben e.V., durch den Verkauf von "word cards"

     

    ToffT 2018 Menschenrechts AG

     

    Permanent aktiv für Menschen in Not ist die Menschenrechts-AG

     

    Mit großer Fachkompetenz und Zuverlässigeit kümmert sich der EMA-Sanitätsdienst um kleine Wehwehchen und große Wunden im Schulalltag

     

    ToffT 2018 Sanis

     

    ToffT 2018 Kinderbetreuung

     

    Der Betreuung von Kleinkindern am Tag der offenen Tür nahmen sich traditionell Schülerinnen und Schüler der Q2 an.

     

    Und im Eltern-Café wurde Chef-Barista Holger Frech tatkräftig von vielen Schülerinnen und Schülern aus der Mittel- und Oberstufe unterstützt

     

    ToffT 2018 Eltern Cafe

     

    ToffT 2018 Cafe Crew

     

     

    Womit wir bei unseren engagierten EMA-Eltern wären, an erster Stelle die Schulpflegschaft, deren Vertreterinnen und Vertreter sich am Tag der offenen Tür wie immer unters Volk mischten, um Gesprächsangebote zu machen. Über den bereits erwähnten Förderverein hinaus engagieren sich Eltern auch noch in den Fachkonferenzen sowie in Elterninitiativen wie dem "Arbeitskreis LRSund Dyskalkulie".

     

    ToffT 2018 Elternkreis LRS

     

     

    Nach der Schule Hausaufgaben, aber noch nicht nach Hause? - Auch das EMA ist ein Offenes Ganztags-Gymnasium und kooperiert bei der Hausaufgabenbetreuung und der OGS seit Jahren in bewährter Manier mit der Bonner Jugendfarm e.V.

     

     ToffT 2018 HAB

     

     

    ToffT 2018 Schulhof2

     

    Sie meinen, das EMA und ihr Kind passen zusammen?

     

    Dann können Sie im Sekretariat einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch machen. Vielleicht sehen wir uns ja am Tag der offenen Tür 2019 wieder!

     

    ToffT 2018 Schlangestehen

     

    (Fotos: R. Hillert, S. Einig)

     

     

     

  • ToffT 17 EMA Scouts2Fast 40 Schülerinnen und Schüler der Stufen 7 und 8 wurden vor dem Tag der Offenen Tür von Stephanie Grützmacher zu EMA-Scouts ausgebildet und waren danach am 7. Oktober pausenlos am ihrem Info-Stand, als "Bring-Service" für kurzfristig orientierungslose Gäste und vor allem mit ihren individuellen Schul-Führungen im Einsatz. Die folgende Auswahl an Feedbacks unserer jüngsten Scouts in diesem Jahr macht deutlich, wie sehr das von Stephanie Grützmacher und Jochen Stiewe vor drei Jahren aus der Taufe gehobene EMA-Scout-Programm nicht nur für unsere zahlreichen Besucher am Tag der Offenen Tür, sondern auch für unsere Scouts selbst geworden ist. Ein herzliches Dankeschon an dieser Stelle nochmal an alle Kinder, die in diesem Jahr dabei waren! Hoffentlich lassen sich viele der aktuellen Sechstklässlerinnen und Sechstklässler von euch inspirieren, im kommenden Jahr auch mitzumachen.

    Jochen Stiewe

     

    Ich fand es spannend und aufregend ein EMA Scout zu sein und habe diesen Job sehr genossen. Es war toll, so eine verantwortungsvolle Aufgabe zu haben! Der Theaterkeller kam sehr gut an - bei den Kindern, aber auch bei den Erwachsenen!
    Ein Vater hatte Angst, dass die Schule mit ihrem mathematischen Schwerpunkt zu anspruchsvoll für seine Tochter ist. Ich konnte ihn beruhigen und erzählte ihm, dass man auch ohne großes mathematisches Interesse viel Spaß an dieser Schule haben kann.
    Nach diesem Tag war ich sehr stolz auf mich und hatte ein größeres Selbstbewusstsein.

    Greta Fink, 7d

    Ich fand den Tag der offenen Tür sehr schön, weil es für mich ein echt schönes Ereignis war und auch, wenn ich keine Tour gemacht habe, Selbstbewusstsein gelernt habe.
    Einmal kamen Bekannte zu mir und haben sich mit mir unterhalten. So habe ich die Aufmerksamkeit der anderen Eltern bekommen und alle haben mir dann Fragen gestellt. Ich konnte gut Auskunft geben.

    Melody Ventzki, 7c

    Mir hat dieser „Job“ sehr, sehr gut gefallen und Spaß gemacht.
    Ich war Info-Scout und ich habe mich immer sehr gefreut, als Leute zu mir gekommen sind und mich verschiedenste Dinge über die Schule gefragt haben. Man hatte das Gefühl, einen richtigen Job zu haben. Diese Erfahrung hat mir geholfen, nicht mehr so schüchtern vor Leuten zu sprechen.

    Eva Gomeza Kostenis, 7d

    Am Tag der offenen Tür habe ich gelernt, dass man den Viertklässlern innerhalb von wenigen Stunden ihre Angst nehmen und ihnen viel Freude bereiten kann, indem man ihnen das EMA zeigt und ihre Fragen beantwortet.
    Durch die Info-Points und Führungen hatte man nicht nur selber viel Spaß, sondern konnte auch anderen weiterhelfen und sie überzeugen, ans EMA zu gehen.
    Für mich war es ein einmaliges Erlebnis.

    Tom Wloka, 7b

    Ich fand den Tag sehr schön und mir haben die Touren sehr viel Spaß gemacht. Die Leute, die mit mir die Touren gelaufen sind, waren alle sehr freundlich und nett. Der Tag hat mir mehr Selbstbewusstsein gebracht und ich würde es immer wieder machen und es sehr weiterempfehlen.

    Luise Franken, 7c

    Was ich gelernt habe: Mehr Selbstbewusstsein und witzige Erlebnisse wie z.B., dass mir als erster Herr Therre begegnet ist, der mir sofort das verlorenen gegangene Namenschild eines anderen EMA Scouts in die Hand drückte. Ich fand den Tag super!

    Martin Peris Richtberg, 7c

    Als EMA Scout war es großartig, den Schülern die Schule zu zeigen und sie zu überzeugen, auf das EMA zu gehen. Mein schönstes Erlebnis war, als ich die Viertklässler geführt habe und ich ihnen – meiner Meinung nach – die Angst, auf eine so große Schule zu gehen, genommen habe.

    Julius Kölle, 7b

    Ein schönes Erlebnis war, als ich eine große Familie gefragt habe, ob ich ihnen helfen kann, und sie haben mich dann richtig ausgefragt. Das beste Gefühl war für mich, dass ich anderen Leuten helfen konnte.

    Constantin Petersen, Klasse 7

    Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, da ich nette Mütter mit ihren Kindern geführt habe. Ich habe selber auch gelernt, z.B. habe ich zum ersten Mal den Theater-Keller gesehen. Ich fand es auch sehr interessant, was die betreuenden Schüler an den verschiedenen Stationen über die jeweiligen Themen erzählt haben.

    Oliver Pütz, 7a

    Mir hat die Arbeit als EMA-Scout Selbstvertrauen gegeben. Ich fand den Tag sehr schön.

    Emil Behnke, 7b

    Es hat schon Spaß gemacht, weil wirklich viele Besucher nicht weiter wussten und einen gefragt haben, wo sie hin müssen. Auch ein paar Viertklässler haben mich nach Räumen oder Turnhallen gefragt. Ich konnte ihnen dann weiterhelfen.

    Viola Reinhold, 7d

    Ich fand den Tag als EMA Scout sehr schön und besonders. Ein sehr schönes Erlebnis war, als ich nur eine Familie rumgeführt habe und diese unglaublich nett und vor allem sehr interessiert war. Die Familie hat mich sehr viel gefragt und so war es sogar für mich sehr interessant, da ich fast alles, was ich über das EMA wusste, sehr guten Zuhörern vermitteln konnte.

    David Fellmeth, 7b

    Ich habe eine Familie in der Mint-Tour geführt, danach wollte sie auch noch die musische Tour mit mir laufen. Ich fand gut, dass die Eltern und Schüler auch auf uns eingegangen sind, obwohl wir nur Schüler und keine Lehrer oder Erwachsene sind.

    Valentin von Lucke, 7c

    Schöne Erfahrung: Alle haben einem zugehört und haben sich nach der Tour bedankt. Die Erwachsenen und Kinder waren außerdem sehr höflich und ich wurde vieles gefragt.

    Charlotte Kim, 7d

    Ich hatte einige Touren, die alle recht gut verlaufen sind. Bei einer Tour war eine Familie, die sich auf Französisch unterhielt, und ich habe davon schon einigermaßen viel verstanden. Alle Familien waren sehr aufmerksam und höflich. Es ist wirklich ein gutes Gefühl, wenn man mit interessierten Zuhörern spricht. Ich habe gelernt, mutig auf Fremde zuzugehen und ihnen etwas anzubieten, und das auf eine sehr angenehme Weise.

    Annika Petersen, 7a

     

     

    ToffT 17 EMA Scouts

     

    (Fotos: R. Hillert)

  • ToffT 17 Mensa Bon VerkaufAm Tag der offenen Tür hatten die Eltern der Grundschüler auch in diesem Jahr wieder in der Cafeteria die Möglichkeit zu Gesprächen und zum Austausch mit anderen Eltern sowie Lehrern und Schülern des EMA.

    Die Eltern unserer jetzigen Fünft- und Sechstklässler hatten ein üppiges, leckeres vielseitiges Kuchen- und Brötchenbuffet mit lauter Köstlichkeiten bereitet, das zum Verweilen einlud und wo alle gerne zugegriffen haben – kurz nach 12.00 Uhr war alles bis auf den letzten Krümel verkauft!

    Der stattliche Erlös dieser Aktion geht an den Förderverein und die Brauchtumspflege des EMA – knapp 1700.- Euro sind insgesamt zusammengekommen!

    Wir danken allen Eltern der fünften und sechsten Klassen ganz herzlich für Ihre großzügigen Buffetbeiträge und Spenden, den Schülerinnen und Schülern der Klasse 8a als kompetentes Verkaufsteam hinter dem Tresen, Cathrin, Aurelia und Lioba aus der Q1/Q2 für den Bonverkauf und die Abrechnung sowie Frau Schneider vom Mensateam für ihre unermüdliche Hilfe und ihren Einsatz in der Cafeteria!

     

    Holger Frech

     

    ToffT 2017 Mensa Team FRC

     

    (Fotos: R. Hilert, N. Jochum)

  • ToffT 17 EMA Scouts2Mit einem reichen und reichhaltigen Angebot fand am Samstag, dem 7. Oktober 2017, der diesjährige Tag der offenen Tür am EMA bei guter Laune und gut besucht statt. Wieder engagierten sich überall in allen Ecken und Räumen Schülerinnen und Schüler, Eltern und Kolleginnen und Kollegen, um interessierten Viertklässlern und ihren Eltern die Schule von allen Seiten zu präsentieren.

    Zahlreiche Schülerinnen und Schüler waren - außerhalb des auch noch stattfindenden Unterrichts - aktiv in ihrer Funktion als SV am Infostand und als EMA-Scouts, die die Besucher zur richtigen Zeit durch das Gewusele zum richtigen Ort führten und unterwegs alles Wissenswerte erläuterten. Doch auch die einzelnen Fachbereiche präsentierten sich nicht nur im Unterricht, sondern an Ständen, in Versuchsräumen und mit interaktiven Angeboten, die ebenfalls vor allem von Schülerinnen und Schüler betreut wurden.

    Der musische Schwerpunkt wurde deutlich und hörbar durch offene Proben des Juniororchesters und der Junior Big-Band, durch die musikalische Begrüßung desToffT 17 Saxophonensemble Sechserchores, durch Auftritte des Saxophonensembles, eine Zirkusaufführung mit anschließender offener Zirkusprobe sowie den Tanzauftritt eines Projektkurses.

    ToffT 2017 Physik ExperimentIm Schwerpunkt MINT konnten sich die Besucher teilweise eigenhändig erproben oder Experimente nur passiv bestaunen: Chemie, Informatik, Physik, Biologie - alle hatten reichhaltige Versuche im Angebot.

    Zwar gehören Sprachen nicht zum ausgewiesenen Schwerpunkt des EMA, man könnte jedoch den Eindruck gewonnen haben, dass ohne sie aber auch nichts läuft. An den Sprachständen konnten sich Eltern und Grundschüler davon überzeugen, dass wir selbstverständlich polyglott sind und dies auch den EMAnern ermöglichen möchten. Besonders motivierend sind dabei natürlich unsere Austauschprogramme, die im jeweiligen Ausland sofort merken lassen, wozu es sich lohnt - manchmal anstrengendes und nicht so beliebtes - Vokabel- und Grammatik“pauken“ tatsächlich ernst zu nehmen. Für gute Laune sorgte wie immer auch der Film zum diesjährigen Romaustausch, bei dem zwangsweise Sehnsucht nach dem sonnigen und kulturreichen Süden aufkam.ToffT 17 Frankreich Stand

    ToffT 17 Mensa LeckerleckerOrdentlich aufgefahren wurde auch im Eltern-Café in der Mensa, wo - wieder einmal perfekt organisiert und betreut von Holger Frech und seinem erfahrenem Catering-Team alle dank der Koch- und Backkünste der Eltern und der Bedienung durch Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 jederzeit satt werden und sich bei gemütlichen Gesprächen auch mit Vertreterinnen der EMA-Schulpflegschaft von den Besichtigungen und Informationen erholen konnten.

     

    Informationen gab es nämlich zahlreich bei Veranstaltungen durch das Oberstufen-Team für Schulwechsler und natürlich durch die Schulleitung, die u. a. das Prozedere und die Zeitvorgaben für Anmeldungen kommender Fünftklässler erläuterten.

    Wer weiß, vielleicht sind Sie ja nächstes Jahr am Tag der offenen Tür bereits bei uns aktiv?

    Wir - allen voran das EMA-Erprobungsstufen-Team - danken allen, die durch tatkräftige, organisatorische, finanzielle und ideelle Hilfe zum Gelingen dieses wichtigen Tages beigetragen haben!

     

    Rita Hillert

     

     

    ToffT 17 EMA SV

     

    Für viele Besucher erster Anlaufpunkt beim Betreten der Pausenhalle: Der Info-Stand der SV mit seinem sympathischen SV-Team! Hier gab´s Programme, EMA-Jahrbücher, EMA-Sweat- und T-Shirts.

     

    ToffT 17 EMA Scouts

     

    Wo immer es hin gehen sollte: Die (von Frau Grützmacher gecoachten) EMA-Scouts von EMAzing-Tours machten es unverzüglich möglich. 36 sympathische Siebt- und Achtklässler boten durchgehend Schulführungen und spontane "Taxi"-Dienste für diejenigen an, die in der Vielfalt des Angebots am Tag der Offenen Tür dann mal rasch etwas Orientierung brauchten.

     

    ToffT 17 Chance auf Leben HAB

     

    Für Chance auf Leben e.V., einer unter anderen von Frau Schaefer geführten Organisation zur Förderung von Mädchen und jungen Frauen in Indien, wurden Vokabelkärtchen verkauft. Im Hintergrund herrschte reger Andrang am Stand der Hausaufgabenbetreuung am EMA durch die Bonner Jugendfarm.

     

    ToffT 17 GL Sonderpaedagogen

     

    Seit zwei Jahren ist das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in das Gemeinsame Lernen eingebunden.

     

    ToffT 17 Schueler beraten Schueler

     

    Ein nicht unbeträchtlicher Teil der Schülerinnen- und Schülerberatung am EMA wird von Peers der Q1 und Q2 getragen. Hier mehr zu "Schüler beraten Schüler".

     

    ToffT 17 Streitschlichtung1

     

    Die von Frau Grützmacher ausgebildeten EMA-Streitschlichterinnen und Streitschlichtersind ein weiterer Kernbaustein des von unseren Schülerinnen und Schülern am EMA getragenen Schullebens.

     

    ToffT 2016 EoTo

     

    Unverzichtbar wertvoll im Förderkonzept des EMA: "Each one teaches One" (Koordination: Frau Krämer)

     

     

    ToffT 17 LQ

     

    Kindern auf dem Weg zum Erwachsenwerden und zur Persönlichkeitsbildung kompetent begleiten durch "Lions Quest" - Der Stand der Bonner Lions war wie immer stark frequentiert.

     

    ToffT 17 Stand AK LRS

     

    Bei der Betreuung und Förderung von Kindern mit einer Lese- und Rechtschreibschwächeengagiert sich der vor allem von Eltern getragene und von Frau Hansalek koordinierte "Arbeitskreis LRS am EMA".

     

    Und nun zu den Fremdsprachen am EMA, die - obwohl kein Schwerpunkt unserer Schule - dennoch schwer punkten können, unter anderem mit...

     

    ToffT 17 Sprachzertiikate

     

    ...der Möglichkeit, in den Fremdsprachen Englisch und Französisch das Cambridge Certificateund das Sprachdiplom DELFzu erwerben,

     

    ToffT 17 Englisch bili

     

    ...das Exzellenz-Label CertiLinguadurch die erfolgreiche Dokumentation internationaler Begegnungsprojekte sowie die Belegung bilingualer Module im Fach Biologie (Verkehrssprache Englisch) zusätzlich zum Abitur zu erwerben,

     

    ToffT 17 Frankreich Stand

     

    ...und über die ab Klasse 6 als zweite Fremdsprache wählbare Sprachbrücke für das französischsprachige Ausland fit zu werden.

     

    ToffT 17 Franzoesisch und Latein Stand 

    Wer das das Latinum am EMA ablegen will, muss und darf ab Klasse 6 Latein wählen und dann auch am Austausch mit unserer Partnerschule in Rom teilnehmen (Französisch ist in dem Falle dann auch noch einmal ab Klasse 7 als 3. Fremdsprache wählbar).

     

    ToffT 17 Italienisch Stand

     

    Als 3. (oder ggf. sogar 4.) Fremdsprache setzt fakultativ mit Beginn der Einführungsphase Italienisch ein - für die italienischen Momente im Leben halt.

     

    ToffT 17 Polen

     

    Polnisch lernen kann man am EMA zwar nicht - dafür aber an unserer Partnerschule im polnischen Gdynia, ganz nah an Danzig und Sopot - wenn man im Rahmen des Polen-Austauschs Lust darauf bekommen sollte (ansonsten kommt man bei unseren osteuropäischen Freunden mit Englisch bestens zurecht).

     

    Auf geht´s in die Welt von EMA-MINT...

    ToffT 2017 Raketen2

     ToffT 2017 Raketen1

     

     

     

     

     ... hier beim Konstruieren von Leichtbau-Raketen im Workshop von Frau Colonius

     

     

     

     

     

     

     

    ToffT 17 Physik OLE

    ToffT 2017 Physik Eperiment3

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Herr Olejnizcak ließ bitten: Zu physikalischen Exponaten und Experimenten - präsentiert von Schülerinnen  und Schülern der Physik-Leistungskurse in der Q2

     

    ToffT 2017 Physik Eperiment2

     

    ToffT 2017 MN Experimente

     

     Bei Herrn Wernick hingegen experimentierten unsere Fünftklässlerinnen und Fünftkläsler mit denen, die vielleicht im nächsten Schuljahr nachrücken.

     

    ToffT 17 Chemie Feuer

     

    In der Chemie brannte die Hütte - natürlich kontrolliert...

     

    ToffT 17 Chemie3

     

    ...hinter Glas..

     

    ToffT 17 Chemie4

     

     ...und unter professioneller Anleitung  des Q2-Leistungskurses

     

    ToffT 17 Informatik1

    ToffT 17 Scratch

     

    Bei den Informatikern konnten Viertklässlerinnen und Viertklässler bei Herrn Bell mit "Scratch" selber versuchen, Computer-Spiele zu programmieren. Auch hier halfen unsere EMAner und EMAnerinnen aus den MINT-Leistungsgruppen der Stufe 7.

     

    ToffT 17 Informatik vdB4

     

    Auch für PC-interessierte Eltern standen Herr Reichelt und Herr van den Boom beim "Rundgang durch die Informatik" für Fachgespräche zur Verfügung.

     

    Auch der musische Schwerpunktdes EMA war mit zahlreichen Ständen, Workshops und natürlich den offenen Proben und Flashmob-Einlagen diverser Musik- und Tanz-Ensembles vertreten - wie die nächste Bildfolge zeigt:

     

    ToffT 17 Chor der 6er

     

    Zum Auftakt sang der Chor der Klassen 6 unter Leitung von Michael Therre (am E-Piano links)

     

    ToffT 17 Junior Orchester

     

    Offene Probe des EMA-Junior-Orchesters unter Leitung von Toni Schüller

     

    ToffT 17 Kunst entdecken ITT

    ToffT 17 Kunst entdecken

     

    ToffT 17 Kunst entdecken2

     

     

    Die Kolleginnen der Fachschaft Kunst freuten sich über zahlreiche Kinder, die "Kunst entdecken" wollten.

     

    Während im "Zirkus Farbuleux" von Frau Maceba Akrobatik und Jonglierkunst zum Mitmachen angeboten wurden.

    ToffT 17 Zirkus Farbouleux      

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

                                       

     

     

     

    An zwei Ständen gab es Infos zu Musik, Theater und Kunst - dem musischen Schwerpunkt am EMA:

     

    ToffT 17 Musischer Stand

     

    ToffT 17 Musischer Stand DUP

     

    Vor allem zum breiten Veranstaltungsangebot der EMA-Musikgab es viel zu zeigen und erzählen (hier Frau Dupré mit Musikerinnen der Q1)

     

    ToffT 17 Schulhof MenschenrechtsAG

     

    In diversen Bereichen des richtigen Lebens engagiert sich die EMA-Menschenrechts-AG unter Leitung von Dr. Martin Zielinski. Direkt gegenüber (Bildrand unten) konnte man sich bei Frau Damm über das aktuelle Projekt einer umfassenden Neugestaltung des EMA-Schulhofs informieren.

     

    ToffT 2017 Schullandheim

     

    Einmal im Jahr fährt jede EMA-Klasse ins Schullandheim Aremberg in die Eifel. Hier konnte man sich über die Gegebenheiten dort schon einmal vorab informieren.

     

    ToffT 2017 GRC

     

    Am Stand der Ruderer vom GRC gab´s nicht nur leckere Waffeln, sondern auch Möglichkeit zum Kalorienabbau.

     

    ToffT 17 EMA Sanis mit RTW

    ToffT 17 EMA Sanis

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Und der Schulsanitätsdienst (Orga: Frau Strempel) hatte sogar zur Feier des Tages einen RTW organisiert, um zu zeigen, wie Erste Hilfe am EMA geht.

     

    ToffT 2017 Kinderbetreuung2

    ToffT 2017 Kinderbetreuung

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Im Kinderparadies der Stufe Q2 wurden Kleinkinder liebevoll betreut (DANKE! an Lena Bujanowski für ihr großes Engagement bei dieser Veranstaltung.)

     

    ToffT 17 Mensa Leckerlecker

    ToffT 17 Mensa Team

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Beim sympathischen Team des Eltern-Cafés um Holger Frech gab´s Leckeres - heiß (Hot Dogs) wie kalt (Brötchen und Kuchen) - den zahlreichen Eltern-Spenden sei Dank!

     

     ToffT 17 SL KNIToffT 17 STI

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Infos zum Tagesablauf und zum EMA selbst durch das Erprobungsstufen-Team (an diesem Tag vertreten durch Jochen Stiewe, linkes Bild) und die kommissarische Schulleitung Frau Knittel (rechtes Bild, mit Namensschildchen sitzend in der Bildmitte) gab es aufgrund der nach wie vor nicht abgeschlossenen Renovierung der Aula in der Turnhalle - Ein herzliches Dankeschön gilt in diesem Zusammenhang auch unserem Hausmeister, Herrn Baur und den zahlreichen Schülerinnen und Schülern der Q1 für´s rasche Auf- und Abbauen in derselben, so dass der Vereinssport dort am Nachmittag wieder beginnen konnte.

     

    ToffT 17 Sekretaerinnen

     

    Im Sekretariat nahmen derweil Frau Wanzek und Frau Schönrath die ersten zahlreichen Anmeldungen für Beratungsgespräche entgegen.

     

    ToffT 17 Brauchtum KUE

     

    Ein bunter und rundum gelungener und bunter Tag - Dank des großen Engagements der ganzen EMA-Schulgemeinschaft!

    Wir freuen uns schon auf den nächsten 5er-Jahrgang 2018/19!

     

    (Fotos: Rita Hillert)

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Am Tag der offenen Tür hatten die Eltern der Grundschüler auch in diesem Jahr wieder in der Cafeteria die Möglichkeit zu Gesprächen und zum Austausch mit anderen Eltern sowie mit Lehrern und Schülern des EMA. Die Eltern unserer jetzigen Fünft- und Sechstklässler hatten ein üppiges und vielseitiges Kuchen- und Brötchenbuffet mit lauter Köstlichkeiten bereitet, das zum Verweilen einlud.

    Der stattliche Erlös dieser Aktion geht an den Förderverein des EMA – knapp 1000,- Euro sind insgesamt zusammengekommen!


    Wir danken allen Eltern der fünften und sechsten Klassen herzlich für Ihre großzügigen Spenden, den Schülerinnen der Klasse 9b und den Schülerinnen und Schülern der EF und Q1 für ihre Mthilfe bei Organisation und Verkauf sowie allen anderen, die diese Aktion wohlwollend unterstützt haben!


    Holger Frech

     

    EMA ToffT 2016 Barista Crew

     

    Die Café-Crew um Barista Holger Frech

     

    (Foto: H. Frech)

     

  • Auch für diesen Tag der offenen Tür am EMA hatten sich für unsere EMAzing Tours fast 30 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-9 als EMA-Scouts ausbilden lassen, um Eltern und ihre Kinder durch die Schulgebäude zu führen und stets mit Rat und Tat zur Stelle zu sein, wenn sie den Eindruck hatten, jemand sah etwas verloren aus.
    Alle Mädchen und Jungen der Gruppe hatten sich freiwillig von Stephanie Grützmacher auf ihre Aufgaben vorbereiten lassen.


    Schon im Vorfeld war das Interesse an einer Tätigkeit als EMA-Scout sehr groß gewesen, und die folgenden Kommentare einiger derer, die nach dem ersten Vortreffen auch dabei blieben, zeigen, dass es sich lohnt, auch im kommenden Jahr wieder mitzumachen, wenn es heißt: „Herzlich willkommen zu EMAzing-Tours!“

     

    Noah Jochum, 7a: "Mir hat es viel Spaß gemacht, den Eltern und den Viertklässlern unsere Schule zu zeigen, da diese sehr freundlich und interessiert waren."

    Nick Krings, 8b: „Interessant fand ich, wie unterschiedlich die Besucher-Eltern waren. Aber alle waren nett und interessiert. Es hat mir auch richtig Spaß gemacht, mit den Kindern selber ins Gespräch zu kommen. In einer Gruppe waren zwei Mädchen, die haben erst ganz verschüchtert ausgesehen und kein Wort gesagt. Dann habe ich ein paar Fragen an sie gerichtet und beide sind richtig aufgetaut. Während der Tour haben sie mir dann alles aus ihrer Grundschule erzählt.“

    Ikremah Sawalha, 8b: “Das Schönste war zu sehen, wie die anderen sich über das, was wir an der Schule vorbereitet hatten, gefreut haben. Manche Eltern haben mir richtige Löcher in den Bauch gefragt und wollten ganz viel über mich wissen. Erst hat mich das verwundert, aber ich denke, sie wollten sehen, ob es mir hier an der Schule gut geht, damit sie ihre Kinder beruhigt zu uns schicken können.

    Franka Fuchs, 9d: „ Ich kann mich erinnern, dass ich selber als 4-Klässlerin am Tag der offenen Tür in ein paar Schulen war und mich ziemlich gelangweilt habe. Ich denke, dass es den 4-Klässlern am EMA besser gegangen ist. Ich fand es auch schön, dass ich den 4-Klässlern ein wenig die Angst vor der große Schule nehmen konnte.

    Josephine Esthers, 7a: „Ich hatte ein Elternpaar in einer Gruppe, die haben mir erzählt, dass ihr Sohn sich so für Mathe interessiert. Als wir dann aber an den Musikräumen vorbei kamen, war der Junge total fasziniert von der Musik und den Instrumenten. Beim Instrumentenkarussell hätte er am liebsten alle Instrumente durchprobiert. Hoffentlich hat er Glück und kommt zu uns ans EMA, dann kann er ganz viel Musik machen. Obwohl seine Eltern ihn wohl viel lieber im MINT-Zweig sehen.

    Luna Stark, 9b:“Ich fand es total interessant zu sehen, wie unterschiedlich die einzelnen Touren abgelaufen sind. Ich habe die Touren geführt und es ist jedes Mal ganz anders gewesen. Aber ich konnte alle meine „Kunden“ zufriedenstellen, das fand ich gut.

    David Grouls, 7a: „Mir hat gefallen, wie interessiert die Leute alle am EMA und den Ausstellungen waren. Sie haben teilweise so viele Fragen gestellt. Ich denke, sie haben auch meine Arbeit als Scout echt geschätzt.“

    Kevin Schindler, 8b: „Die Eltern haben mich total ernst genommen. Manche haben mich sogar gesiezt!

    Paul Ermert, 7a: „Die waren alle total nett. Es hat Spaß gemacht!

     

    Stephanie Grützmacher und Jochen Stiewe

     

    ToffT 2016 EMA Scouts

     

    Längst nicht alle hatten die Zeit für´s kurze Nachtreffen zum Tag der Offenen Tür gefunden - aber alle, die am 5.11. dabei gewesen waren, waren darüber so glücklich wie die EMA-Scouts hier im Bild! Nochmals ein herzliches Dankeschön an euch alle - ihr wart klasse!

     

    (Foto: S. Grützmacher)

  • Ein dem am vergangenen Samstag eher trüben Wetter zum Trotz sehr buntes, vielfältiges und von sonniger Stimmung geprägtes Bild des Schullebens am EMA bot sich unseren zahlreichen Besuchern am Tag der offenen Tür, an dem viele Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler und Mütter und Väter eine Menge dafür taten, um zu zeigen, dass es sich lohnt, nach der Grundschule hier anzuheuern oder aber in die Oberstufe neu einzusteigen.

    Vom Beginn des Veranstaltungsprogramms um 8:30 bis zum Ende der Fragestunde für interessierte Viertklässler beim Erprobungsstufen-Team vier Stunden später konnten sich Eltern und ihre Grundschulkinder in den Informationsveranstaltungen, im Offenen Unterricht der Klassen 5 und 6, den besonderen Schnupper- und Mitmachveranstaltungen der Sport-, musischen und MINT-Fachbereiche und an den attraktiv gestalteten Ständen mit Informationen über die zahlreichen außerunterrichtlichen Lern- und Förderangebote davon überzeugen, dass das EMA eine Schule ist, an der Schul- und Lerngemeinschaft gelebt wird.

    Zudem bot das Oberstufen-Team interessierten Neu- und Quereinsteigern ein umfangreiches und attraktiv gestaltetes breites Informations- und Beratungsangebot zur Einführungs- und Qualifikationsphase am EMA an, welches von vielen Interessenten gern angenommen wurde.

    Für das leibliche Wohl war ebenso gesorgt, wie für Möglichkeiten zur Kinderbetreuung und zum ruhigen Verweilen und Austausch mit Lehrern und Schülern im erstmals in der Mensa veranstalteten Eltern-Café. Am Ende konnten Schulleiter Thomas Harth und das Erprobungsstufen-Team allen Kolleginnen und Kollegen, unseren Schüler- und Elternvertreterinnen und -vertretern und unseren Hausmeistern, die sämtlich mit ihrem besonderen Engagement, ihrer Professionalität und vor allem mit ihrer Freundlichkeit zum Gelingen dieses wichtigen Tages beigetragen hatten, mit Stolz ihren Dank aussprechen.

    Noch am gleichen Tag wurden im Sekretariat über 150 Anmeldungen für Aufnahmegespräche entgegen genommen, welche in dieser Woche begonnen haben.

    Im Folgenden ein paar der schönsten Eindrücke, die unsere Schulfotografin Rita Hillert im Laufe des Vormittags einfangen konnte.

    Jochen Stiewe

     

     

    ToffT 2016 Abholservice

     

    Kann es losgehen? - EMA-Scouts warten vor der Sporthalle auf das Ende der ersten zentralen Info-Veranstaltung und den Beginn der großen EMAzing Tours...

     

    ToffT 2016 Staendchen

     

    Zur Begrüßung ein Ständchen von unseren Sechstklässlern

     

    ToffT 2016 Cheffe

     

    Schulleiter Thomas Harth präsentiert das EMA diesmal sportlich - aufgrund der Aula-Sanierung fanden die Zentralverantaltungen in der Sporthalle statt.

     

    ToffT 2016 Pausenhalle

     

    Buntes Gewusel in der Pausenhalle - Letzte Vorbereitungen auf den Besucheransturm

     

    ToffT 2016 OffenerUnterricht

     

    Und während die einen sich nun anschauen können, wie Unterricht am EMA läuft...

     

    ToffT 2016 EMAzingTours

     

    ...gehen die anderen auf EMAzing Tours - Los geht´s!

     

    ToffT 2016 EoTo

     

    EMA berät und fördert (I) - Each one teaches one: Wer was gut kann, hilft dem anderen damit. Von Schülern für Schüler, aus einem Haus, unter einem Dach.

     

    ToffT 2016 SbS

     

    EMA berät und fördert (II) - Oft ist es besser, "Schüler beraten Schüler" . (Aber Beratung von unseren Beratungslehrerinnen gibt es natürlich auch.)

     

    ToffT 2016 Streitschlichter

     

    EMA berät und fördert (III) - Seit vielen Jahren fest etabliert: Unsere Schülerinnen- und Schülerschlichter bei Streit.

     

    ToffT 2016 LRS Eltern

     

    EMA berät und fördert (IV) - Der EMA-Eltern- und Lehrer-Arbeitskreis zur Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit LRS.

     

    ToffT 2016 Sanis

     

    EMA berät und fördert (V) - Und wenn´s "nur" der Blutdruck (oder aber auch fließendes Blut) ist, sind die EMA-Sanitäter da.

     

    ToffT 2016 Sprachzertifikate

     

    Zertifizierte Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Französisch gibt es über´s Cambridge Certificate und DELF - und CertiLingua-Schule sind wir mittlerweile auch.

     

    ToffT 2016 Italien

     

    Für die italienischen Momente im Leben gibt´s Italienisch - Und für die "alten Römer" Latein...

     

    ToffT 2016 Koreanisch AG

     

    Und Koreanisch lernen kann man auch - in der entsprechenden AG.

     

    ToffT 2016 SV

     

    Unsere EMA-Schülerinnen- und Schüler-Vertretung an ihrem großen Info-Stand, wo´s Programme, Festschriften, Fanartikel und gute Laune gibt...

     

    ToffT 2016 LionsQuest

     

    EMA berät und fördert (V) - Natürlich auch als im letzten Jahr von den Bonner Lions ausgezeichnete Lions Quest-Schule . Hier am Stand die Vertreter der Lions Stiftung in Bonn.

     

    ToffT 2016 HotDogs und Fluchtplan

     Rheinische "Heiße Hunge" für´s Rheinische Brauchtum am EMA - Jeder verkaufte Hot Dog wird - so oder so - spätestens auf dem Rosenmontagszug im nächsten Jahr wieder bellen.

     

    ToffT 2016 Garten AG

     

    "Urban Gardening" am EMA - Unsere Garten AG

     

    ToffT 2016 Saxophonenemble

     

    Und zwischendurch gibt´s immer wieder vom Saxophonensemble Musik.

     

    ToffT 2016 Mathe

     

    Ab zu den Rechenkünstlern im A-Trakt - Hier bei "Mathe am EMA live"

     

    ToffT 2016 Biologie

     

    Bei den Biologen im B-Trakt gibt´s Knöchernes und Kugeliges...

     

    ToffT 2016 Schokolade

     

    selbstgemachte Schokolade und Pralinées

     

    ToffT 2016 Creppes

     

    ...und lecker Creppes...

     

    ToffT 2016 Chemie Scheissegebaut

     

    Bei den Chemikern, zwei Etagen drüber, sah das manchmal weniger lecker, dafür aber definitiv interessant aus. "Chemie zum Anfassen" war schon einer der Publikumsmagneten an diesem Tag.

     

    ToffT 2016 Chemie

     

     

    ToffT 2016 Roboter

     

    Bei den Informatikern läuft es rund und wie von selbst - na, ja, ein wenig ferngesteuert schon, dafür aber selbst programmiert.

     

    ToffT 2016 EswerdeLicht

     

    Erleuchtung bei den Physikern - In der großen Physikausstellung der beiden Leistungskurse darf nach Lust und Laune ausprobiert und gestaunt werden.

     

    ToffT 2016 Physik

     

    ToffT 2016 Moankoeppeimglas

     

    Schokoladig wird es hier übrigens zuweilen auch.

     

     ToffT 2016 MusischerSchwerpunkt

     

    So, jetzt wird´s wieder musisch...

     

    ToffT 2016 Kunstentdeckt2

     

    Kunst entdeckt!

     

    ToffT 2016 Kunstentdecken1

     

    Der Workshop "Kunst entdecken" fand Anklang und Besucher bis deutlich über´s Veranstaltungsende hinaus.

     

    ToffT 2016 Theater

     

    Hier präsentiert sich die im vergangenen Schujahr mit Kafkas "Verwandlung" bei der Bonner Jugendtheaterwoche sehr erfolgreiche Abteilung "Theater am EMA".

     

    ToffT 2016 Juniororchester

     

    Sehr gut besucht waren die offenen Proben des EMA-Junior-Orchesters...

     

    ToffT 2016 Juniorband

     

    ...und der EMA-Junior Band.

     

    ToffT 2016 MenschenrechtsAG

     

    Im permanenten Einsatz für gelebte Menschenrechte: Die EMA-Menschenrechts-AG

     

    ToffT 2016 Polen

     

    Auf eine mittlerweile über 20jährige Tradition kann unsere Partnerschaft mit dem Johann Pilsudski-Lyceum in Gdynia (Polen) zurück blicken.

     

    ToffT 2016 Schullandheim

     

    Und von der Wohltat der jährlichen Klassenfahrten in unser herrlich gelegenes Schulandheim in Aremberg in der Eifel gibt es viele viele Geschichten zu erzählen.

     

    ToffT 2016 GRC

     

    Der Ruderclub GRC präsentierte sich  - in Anbetracht der Witterungsverhältnisse ausnahmsweise mal vor der GRC-Wand drinnen - mit lecker Waffeln (also, die waren wirklich lecker, aber sowas von lecker...;-)

     

    ToffT 2016 Handysucht

     

    Hier unsere Teilnehmer am "update"-Projekt der Ambulanten Suchthilfe Bonn, die sich im Rahmen unserer Schülerberatung zu Netz-Piloten ausbilden lassen (und gerade nochmal ihre Whatsapp-Nachrichten checken....;-)

     

    ToffT 2016 ChanceAufLeben

     

    Vokabelkärtchen wurden zu Gunsten des Vereins "Chance auf Leben" verkauft, der Mädchen in Indien fördert und vom EMA unterstützt wird.

     

     ToffT 2016 Schuelerbib GRU

     

    Großer Einsatz für diesen Tag (unter anderem auch mit der Ausbildung unserer EMA-Scouts) und an demselben - hier bei der feierlichen Eröffnung der nagelneuen und sehr großzügig ausgestatteten und gestalteten Schülerbibliothek - Stephanie Grützmacher (rechts).

     

    ToffT 2016 SchnittkesfuerPLI

     

    Zur Feier des Tages: Besuch von unserem Erprobungsstufenleiter a.D. Wilhelm Plitt, (2. v. rechts) Sektchen und Schnittkes (ansonsten wird dort aber künftig fleißig gelesen und studiert - latürnich...;-)

     

     ToffT 2016 Elterncafe

     

    Im EMA-Café - von unserem neuen Barista Holger Frech (mit gelbem Kuchenschäufelchen im Hintergrund) bestens und erstmals in der Mensa organisiert - fanden Eltern Gelegenheit zu Gesprächen beim zweiten Frühstück oder erstem Kaffee und Kuchen.

     

    ToffT 2016 Kinderbetreuung

     

    Währenddessen wurden die ganz Kleinen von den ganz großen EMAnerinnen und EMAnern (der Q2) bestens betreut.

     

    So, das war´s. Und nun noch ein letzter Blick auf ein weiteres Argument für eine Schullaufbahn am EMA:

     

    ToffT 2016 Sportplatz

     

    Die Sportanlagen - Hallen, Kunstrasen- und Beachvolleyballplatz - direkt auf dem Schulgelände.

     

    ToffT 2016 EMAmabunt Titel

     

    Das Leben am EMA ist bunt - Ein herzliches Dankeschön nochmal an alle an diesem Tag Beteiligten!

    Und ein "Bis bald!" an unsere hoffentlich zahlreichen neue Fünftklässlerinnen und Fünftklässler!

     

    (Fotos: Rita Hillert)

     

     

     

  • Ein neues Element im gewohnt vielfältigen Programm am Tag der offenen Tür am EMA waren unsere EMAzing Tours mit Schülerinnen und Schülern der Klassen 8d, 9b und 9c, die als EMA-Scouts Eltern und ihre Kinder durch die Schulgebäude zu den verschiedenen Sonderveranstaltungen des MINT und des musischen Bereichs führten oder als EMA-Taxis Viertklässler zu ihren Schnupperveranstaltungen und wen auch immer wo auch immer im Schulgebäude hin geleiteten, wenn sie den Eindruck hatten, jemand sah etwas verloren aus.

     

    Alle Mädchen und Jungen der Gruppe hatten sich freiwillig zu dem vom Erprobungsstufenteam initiierten Projekt gemeldet und waren von Stephanie Grützmacher in drei Vorbereitungscoachings auf ihre Aufgaben vorbereitet worden.

     

    Am Ende stehen folgende EMAzing-Scouts-Kommentare stellvertretend für das positive Echo eines Projekts, welches das Zeug hat, zu einer Institution am Tag der offenen Tür zu werden:

     

    "Mir persönlich hat dieses Projekt sehr gefallen und ich bin froh mitgemacht zu haben, da es Spaß gemacht hat, den Eltern die Schule zu zeigen, die Fragen zu beantworten und zu sehen, wie neue Leute das EMA sehen und was sie so interessiert. Ich fand es super!"   (Marie Steinbrügge, 9c)

     

    "Meiner Meinung nach war das EMAzing scouts Project ziemlich cool. Wir Schüler haben viel gelernt: wie man vor einer größeren Gruppe mit fremden Leuten spricht, dabei locker bleibt und vor allem entspannt und sympathisch wirkt. Im Endeffekt habe ich gemerkt, dass die meisten meiner Befürchtungen ziemlich unbegründet waren. Natürlich war ich am Ende des Tages sehr erleichtert, als alles vorbei war und ich mich entspannen konnte. Trotzdem war es schön, so viel positives Feedback zu bekommen und auch einfach mal zu merken: Ich kann das! Auch die Eltern waren sehr begeistert, viele haben betont, was für eine gute Idee dieses Projekt doch sei, da wir Schüler natürlich ein ganz anderes Bild des EMAs vermitteln würden. Im Nachhinein betrachtet kann ich nur sagen, dass ich jedesmal wieder mitmachen würde!"   (Luisa Thiel, 9b)

     

    Allen beteiligten Schülerinnen und Schülern ganz herzlichen Dank für ihr Engagement an diesem wichtigen Tag und Stephanie Grützmacher für ihren entscheidenden Anstoß, Schulführungen am Tag der offenen Tür auch von Schülern machen zu lassen!

     

    Jochen Stiewe

     

    EMAzing Tours ToT 2015

    (Foto: J. Stiewe)

    Zum (nachträglichen) Fototermin leider nicht vollzählig, aber mit gutem Grund voll zufrieden - Unsere EMA-Scouts. Idee und Coaching: Stephanie Grützmacher (letzte Reihe, 2. v. rechts)

  • Ein sehr buntes, vielfältiges und vor allem von toller Stimmung geprägtes Bild des Schullebens am EMA bot sich unseren zahlreichen Besuchern am Tag der offenen Tür am vergangenen Samstag, den 31. Oktober. Vom Beginn des Veranstaltungsprogramms in der Aula um 8:30 bis zum Ende der Fragestunde für interessierte Viertklässler beim Erprobungsstufenteam vier Stunden später konnten sich Eltern und ihre Grundschulkinder in den Informationsveranstaltungen in Aula und Hauptgebäude, im Offenen Unterricht der Klassen 5 und 6, den besonderen Schnupper- und Mitmachveranstaltungen vor allem der musischen und MINT-Fachbereiche und an den attraktiv gestalteten Ständen mit Informationen über die zahlreichen außerunterrichtlichen Lernangebote davon überzeugen, warum es sich lohnt, am EMA zur Schule zu gehen. Für das leibliche Wohl war ebenso gesorgt, wie für Möglichkeiten zur Kinderbetreuung und zum ruhigen Verweilen und Austausch mit Lehrern und Schülern. Am Ende konnten Schulleiter Thomas Harth und Erprobungsstufenkoordinatorin Claudia Schaefer allen, die zum Gelingen dieses wichtigen Tages beigetragen hatten, mit Stolz ihren Dank aussprechen. Noch am gleichen Tag wurden im Sekretariat weit über 100 Anmeldungen für Aufnahmegespräche entgegen genommen, welche in dieser Woche begonnen haben. Im Folgenden ein paar der schönsten Eindrücke, die unsere Schulchronistin Rita Hillert im Laufe des Vormittags einfangen konnte.

    Jochen Stiewe

     

    ToT 5erChor

     

    Der Chor der Fünftklässler unter der Leitung von Annemie Lehmann macht sich bereit für die Begrüßungsveranstaltung in der Aula.

     
      ToT SV

     

    Am großen Informationsstand unserer Schülervertretung in der Pausenhalle werden Besucher mit einem strahlenden Lächeln begrüßt und mit dem aktuellen EMA-Jahresbericht und anderen nützlichen Infos zum Tage versorgt.

     

    ToT Foerderverein

     

    Elternvertreter des Vereins der Freunde und Ehemaligen des EMA machen deutlich: Mit einer Mitgliedschaft im Förderverein geht vieles, was an diesem Tag zu sehen ist.

     

    ToT Eoteo

     

    Zahlreiche Schülerinnen und Schüler engagieren sich mit ihren schulischen Stärken als ehrenamtliche Nachhilfe bei "each one teaches one" (eoteo)...

     

     ToT Streitschlichter

     

    ...oder als ausgebildete Streitschlichter.

     

    ToT Latein Rom 

     

    Besonders präsent: Die zweiten und dritten Fremdsprachen, Latein, Französisch und Italienisch mit ihren Austauschangeboten (wie hier dem Rom-Austausch).

     

    ToT Chemie2

     

    "Chemie zum Anfassen" gab es unter vielen anderen Mitmach-Sonderveranstaltungen in den Fachräumen und Sammlungen der MINT-Fächer.

     

    ToT Chemie1

     

    "Bubble, bubble, boil and trouble..." - Freude in der Hexenküche

     

    ToT Musik Theater Stand

     

    Musik und Theater am EMA - Hier gab´s alle Infos rund um das breite Angebot unseres musischen Schulschwerpunktes.

     

    ToT Cafete Schueler

     

    Das EMA tischt auf: Leckereien in der Cafeteria im Oberstufenraum. Bianca van Melis-Spielkamp und Barbara Reuber konnten sich über die Mithilfe zahlreicher Schüler ebenso freuen...

     

    ToT Eltern Cafete

     

     ...wie über die helfenden Hände und die gute Laune vieler Eltern.

     

    ToT HotDogs

     

    Kulinarisch herzhaft ging´s in der Pausenhalle zu: Die Klasse 6c von Nathalie Schlimbach (rechts) servierte rheinische Hotdogs, während direkt nebenan (aber leider nicht im  Bild) Anna Roth über das Rheinische Brauchtum am EMA informiert.

     

    ToT Durchblick Titelbild

     

    Na, durchgeblickt? - Dann ab zur Anmeldung! Wir freuen uns schon auf unsere künftigen Fünftklässler im Schuljahr 2016/17!

     

    (Fotos: R. Hillert, Untertitel: J. Stiewe)

     

     

Go to top