Kunst

  • SharedScreenshotAn alle Menschen die im medizinischen Bereich, öffentlichen Verkehrsmitteln, Lebensmittelversorgungsbereich, Tankstellen, Stadtwerken usw. arbeiten, damit wir alle gut versorgt zuhause bleiben können.

    Die erste kreative und digitale Aufgabe der 5d, 6a, 6c und 8c war es für den Kunstunterricht ein "Dankeschön" Plakat zu gestalten. Sie sollten sich Gedanken darüber machen, wer in ihrer Umgebung arbeitet, damit sie zuhause bleiben können. Um diesem Fachpersonal eine Freude in diesen schweren Zeiten zu bereiten und ihnen für ihren unermütlichen Einsatz zu danken, gestalteten die vier Klassen sehr vielfältige und bunte Plakate und hatten auch teilweise die Chance diese bei einem Spaziergang dort aufzuhängen, wo das entsprechende Fachpersonal arbeitet. "Mit so vielen positiven und dankbaren Reaktionen, wie zum Beispiel der Polizei, der Apotheken, der Stadtwerke, der Ärzte, der Labore und noch vielen mehr, hätte keiner gerechnet! Dieser wertschätzender Umgang beider Seiten war rührend und in dieser Zeit so wichtig. Vielen Dank dafür." sagt die begeisterte Kunstlehrerin Frau Rieschel.

     

     

     

     2020 04 02 Kunstprojekt 29

     Text: Katharina Rieschel und Eva Vianden

  • Picasso Q1 SID 2019 Fahrradinstrument2 TextkorpusPablo Picasso ist ein Jahrhundertmaler. Von frühester Kindheit bis zu seinem 91. Lebensjahr arbeitete er unermüdlich und schuf schätzungsweise 50 000 Arbeiten. Schon als junger Maler erschütterte er die Wahrnehmung der Betrachter*innen mit seinen fragmentierten Gesichtern und den zersplitterten Perspektiven.

    Die Schülerinnen und Schüler der jetzigen Q2 haben kurz vor den Sommerferien darüber nachgedacht, was von dem genialen Künstler im Jahr 2019 bleibt. Dass Picasso auch heute noch verzaubert und verwirrt, darin sind sich Leon und Oliver Bille, Zekiye Erik, Theresa Fermor, Lina Friege, Franka Fuchs, Kevin Horn, Leonie Kemmling, Kim Lausen, Aileen Lancaster, Leo Linnenkamp, Leonie Mayer, Moritz Meese, Nima Mohebi-Nayeh, Konrad Niemann, Jaques Noell, Burak Özhan, Erik Predel, Antonia Prinz, Hannah Schierbaum, Friedrich Schnall, Daniel Schulz-Esfandiary, Linus Schultz, Luca von Öhsen, Naike Walter, Franziska Wilsch und Leon Zebula einig. Sie alle haben aber auch zusätzliche Antworten mithilfe quadratischer Würfelkonstruktionen aus MDF-Platten festgehalten.

    Was bleibt also?


    ... das Aufbrechen der Form
    ... der Blick des Betrachters
    ... der große Name
    ... die Aufforderung zum Spiel
    ... die Auseinandersetzung mit dem gelenkten Zufall
    ... die Auseinandersetzung mit den Tod
    ... die Erinnerung an Guernica
    ... die Leuchtkraft der Farbe
    ... die Stiermotive
    ... die wiederkennbare Formensprache


    ... immer weniger!

    Zuvor haben die Schülerinnen und Schüler kubistische Bilder geschaffen: großformatige Bilder von Fahrrädern und Musikinstrumenten, die die Gesetzte der Zentralperspektive sprengen, und kleinformatige, farbmonochrome Familienbildnisse, die ebenfalls perspektivisch gebrochen sind.

     

    Mir gefallen die Bildergebnisse ausgesprochen gut.

    Genoveva Schmid

     

     

    Picasso Q1 SID 2019 Fahrradinstrument1

     

    Fahrrad oder Instrument 1

     

    Picasso Q1 SID 2019 Fahrradinstrument3

     

    Fahrrad oder Instrument 2

     

    Picasso Q1 SID 2019 Fahrradinstrument4

     

    Fahrrad oder Instrument 3

     

    Picasso Q1 SID 2019 Fahrradinstrument5

     

    Fahrrad oder Instrument 4

     

    Picasso Q1 SID 2019 Fahrradinstrument6

     

    Fahrrad oder Instrument 5

     

    Picasso Q1 SID 2019 Daniel Schulz Esfanidary

     

    Familienbildnis - Daniel Schulz-Esfanidary

     

    Picasso Q1 2019 SID Daniel kubistisch

     

    Familienbildnis - Daniel kubistisch

     

    Picasso Q1 2019 SID Kevin Horn

     

    Familienbildnis - Kevin Horn

     

    Picasso Q1 2019 SID Kevin kubistisch Titel

     

    Familienbildnis - Kevin kubistisch

     

    Picasso Q1 SID 2019 Kim Lausen

     

    Familienbildnis - Kim Lausen

     

    Picasso Q1 SID 2019 Kim kubistisch

     

    Familienbildnis - Kim kubistisch

     

    Picasso Q1 SID 2019 Leonie Kemmling

     

    Familienbildnis - Leonie Kemmling

     

    Picasso Q1 SID 2019 Leonie kubistisch

     

    Familienbildnis - Leonie kubistisch

     

     Picasso Q1 SID 2019 Oliver Bille

     

    Familienbildnis - Oliver Bille

     

    Picasso Q1 SID 2019 Oliver kubistisch

     

    Familienbildnis - Oliver kubistisch

     

    Picasso Q1 SID 2019 Theresa Fermor

     

    Familienbildnis - Theresa Fermor

     

    Picasso Q1 SID 2019 Theresa kubistisch

     

    Familienbildnis - Theresa kubistisch

     

    Picasso Q1 SID 2019 Aufbrechen der Form

     

    Aufbrechen der Form

     

    Picasso Q1 SID 2019 Aufforderung zum Spiel

     

    Aufforderung zum Spiel

     

    Picasso Q1 SID 2019 Auseinandersetzung mit dem gelenkten Zufall

     

    Auseinandersetzung mit dem gelenkten Zufall

     

    Picasso Q1 SID 2019 Blick des Betrachters

     

    Blick des Betrachters

     

     

    Picasso Q1 SID 2019 Auseinandersetzung mit dem Tod

     

    Auseinandersetzung mit dem Tod

     

    Picasso Q1 SID 2019 Erinnerung an Guernica

     

    Erinnerung an Guernica

     

    Picasso Q1 SID 2019 Immer weniger

     

    Immer weniger...

     

    Picasso Q1 SID 2019 Leuchtkraft der Farbe

     

    Leuchtkraft der Farbe

     

    Picasso Q1 SID 2019 Stiermotive

     

    Stiermotive

     

    Picasso Q1 SID 2019 wiedererkennbare Formensprache

     

    wiedererkennbare Formensprache

     

    Picasso Q1 SID 2019 Der grosse Name als Maler

     

    Der große Name als Maler

     

    (Fotos: G. Schmid)

     

     

     

Go to top