Informatik

  • Vom 16. März bis zum 8. Juni fandFoto.JPG die diesjährige Runde des Rundschauwebbewerbs (https://www.rundschauwebbewerb.de) statt.
     Bei diesem Wettbewerb geht es darum, dass Schülerteams Internetrecherche betreiben, um knifflige Fragen zu beantworten, wie zum Beispiel „In wie vielen ständigen parlamentarischen Ausschüssen des Deutschen Bundestages ist die jüngste Abgeordnete, die über ein Direktmandat gewählt wurde, ordentliches Mitglied?“. Um diese Frage beantworten zu können, muss man zuerst herausfinden, welche die aktuell jüngste Abgeordnete im Bundestag ist. Anschließend kann man suchen, in welchen Ausschüssen sie ein ordentliches Mitglied ist und sich dann über die jeweiligen Ausschüsse informieren, ob diese ständige Ausschüsse sind. Die Antwort und alle Quellen, die einen zum Ergebnis führten, müssen im Abgabefeld angegeben werden.

    Der Rundschauwebbewerb besteht aus vier Runden: der Vorrunde, welche nur zur Übung gedacht ist, der Schulrunde, in der man sich gegen die anderen Teams der eigenen Schule durchsetzen muss, der Regionalrunde, in der alle Schulmeister gegeneinander antreten und dem Finale mit den Regionalmeistern.

    Unser Team besteht aus sechs Schülern aus Q1 und EF im Alter von 16 bis 17 und hat den unfassbar kreativen Namen „EMA2“. (Vielen Dank nochmal an Herrn Reichelt.)

    Aus unserer 6-köpfigen Gruppe haben immer fünf von uns teilgenommen und sich somit die fünf Fragen gut aufteilen können. Die Aufteilung haben wir kurz vor den Runden in einem Onlinetreffen besprochen und uns währen dem Wettbewerb bei schwierigen Fragen Unterstützung gegeben. Mit dieser Strategie sind wir bereits Regionalmeister geworden und haben somit einen Preis von 300€ erhalten.

    Aufgrund von Corona fand das Finale am 8. Juni nicht, wie in den sonstigen Jahren, in Köln statt, sondern durfte auch von zu Hause bearbeitet werden. Im Gegensatz zu den Vorrunden hatte man für die Beantwortung der Fragen nur eine Stunde Zeit. Um uns auf die Endrunde vorzubereiten, trafen wir uns eine halbe Stunde früher für die Besprechung einer neuen Taktik.IMG-20200608-WA0011_002.jpg

    Im Finale gewannen wir dann den dritten Platz, der mit einem Preisgeld von 1000 € dotiert ist (https://www.rundschauwebbewerb.de/index.php?id=314). Insgesamt gewannen wir also 1300 €. In was wir diese Summe investieren, werden wir uns noch überlegen.

    Im Laufe des Wettbewerbs lernt man, unter Zeitdruck strukturierte Recherche zu betreiben und dabei auf vertrauenswürdige Quellen zu achten.

    Vielleicht haben wir es geschafft, euer Interesse zu wecken und treffen euch nächstes Jahr als Konkurrenten im Wettbewerb. Meldet euch bei Herrn Reichelt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), wenn er euch für die Runde im nächsten Jahr anmelden soll.
    Wenn ihr Lust habt, schonmal euer Glück zu versuchen, hier zwei Beispielfragen für euch:

    Häufig bauen die Fragen aufeinander auf, sodass ihr die folgende Frage nur mithilfe der euch bereits vorgestellten (oben) beantworten könnt.

    Sie ist darüber hinaus Obfrau einer (Enquete-)Kommission des Deutschen Bundestages. Auf der offiziellen Seite dieser Kommission gibt es eine Bildergalerie, auf der ein Herr mit einem Roboter zu sehen ist. Bei welchem Unternehmen ist dieser Herr Mitglied des Verwaltungsrats?

    nɐɹǝƃ-ßoɹƃ ǝssɐʞɹɐdssıǝɹʞ ɹǝp ʇɐɹsƃunʇlɐʍɹǝʌ ɯı pǝılƃʇıɯ ʇsı ɹǝnɐs uɐɟǝʇs :ʇɹoʍʇuɐ

    Was bezeichnet dieser Abgeordnete in seiner Rede in der Bundestagssitzung vom 21. Februar 2019 als eine große Herausforderung nach 70 Jahren erfolgreicher sozialer Marktwirtschaft?

    zuǝƃıllǝʇuı uǝɥɔılʇsuüʞ ɹǝp ƃunpuıquıǝ ɹǝʇun uǝpoq ɯǝlɐʇıƃıp ɟnɐ ǝʇɥɔıɥɔsǝƃsƃloɟɹǝ ɹǝsǝıp ƃunlʞɔıʍʇuǝɹǝʇıǝʍ ǝıp :ʇɹoʍʇuɐRunschau-Wettbewerb.jpg

    Für die besonders motivierten unter euch, hier noch eine etwas schwierigere Frage:

    Welchen Zwischenruf gab ein SPD-Abgeordneter am Ende des ersten Redebeitrags zum folgenden Tagesordnungspunkt derselben Sitzung wie in Teilfrage c?

    ¡nɐlǝɥ :ʇɹoʍʇuɐ

    Viel Spaß und viel Glück nächstes Jahr

    Laura (EF), Anja, Judith, Alexander, Felix und Marten (alle Q1)

  • WO2020Am Freitag den 06.März hat der Informatik-Leistungskurs der Stufe Q2 bei Herrn van den Boom im Zuge einer Exkursion das Unternehmen Wetter Online besucht. Fünf Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen von Wetter Online haben uns dort durch den Tag geleitet. Nach einem kurzen Kennenlernen, gab es einige Informationen zu einem Dualen Studium oder einer Ausbildung bei WetterOnline.

    Anschließend haben wir versucht, gemeinsam ein Projekt zu implementieren: Eine mobile Wetter-Applikation. Dabei haben wir uns in verschiedene Gruppen aufgeteilt und jede durfte einen wichtigen Teil des gesamten Projekts übernehmen: das Sever-Backend, eine Android App, eine Web-App und eine Arduino-Wetterstation. Es war eine sehr aufschlussreiche Erfahrung arbeitsteilig an einem etwas größeren Projekt zu arbeiten. Man lernte, wie wichtig Kommunikation innerhalb und außerhalb der Arbeitsgruppen ist, da immer klar sein musste wer welchen Teil übernimmt und man sich gemeinsam auf bestimmte Entscheidungen einigen musste. Man merkte wie wichtig gemeinsames Planen und Kommunikation beim Arbeiten an größeren Projekten ist - eine Fähigkeit die wir in unserer Exkursion zu Wetter Online gemeinsam erlernen konnten.

    Die Exkursion hat uns gut gefallen und wir bedanken uns bei den Mitarbeitern von Wetter Online für die tolle Betreuung.

    Informatik-LK Q2 VDB

    Seit mittlerweile neun Jahren besteht die Kooperation mit dem Unternehmen. Uns ist bewusst, dass es nicht selbstverständlich ist, als Unternehmen Zeit und Geld in eine solche Zusammenarbeitzu stecken. Daher sind wir als Schule sehr dankbar, dass unseren Schülerinnen und Schülern auf diese Weise die Arbeit in einem modernen IT-Unternehmen wie Wetter Online kennenlernen und erste Erfahrungen sammeln können.

    Nils van den Boom

     

  • wo logoLiebe Schülerinnen und Schüler,

    die WetterOnline GmbH bietet für Schülerinnen und Schüler des EMA ab Februar 2019 eine regelmäßige IT-AG (2 mal im Monat) in ihren Räumlichkeiten in der Mary-Anderson-Str. 8 in 53332 Bornheim an. Folgendes wird geboten:

    • Entdecke die praktische Seite der Informatik
    • Umsetzung der schulischen Kenntnisse in die Praxis
    • Perspektiven in einem modernen Unternehmen aufzeigen
    • Neuste Hardware wird gestellt
    • alle zwei Wochen am Nachmittag
    • Schulung durch erfahrene Software-Entwickler
    • Spannende und abwechslungsreiche Projekte/ Aufgaben

    Voraussetzung ist Vorwissen im Bereich der Programmierung wie man es im Informatikunterricht in der Schule erwerben kann.

    Schülerinnen und Schüler aus der EF bis Q2, die daran Interesse haben, sind herzlich zur

    Vorbesprechung am Mittwoch, dem 29.01.2020, von 14:00 -17:00 Uhr bei WetterOnline

    eingeladen.

    Sollte jemand an dem Termin nicht können, aber trotzdem Interesse haben, bitte eine Mail an Frau Romina Klein schreiben: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Für die Fachgruppe Informatik am EMA

    Nils van den Boom

  • Schulpreis 2019 2020 GoldDas Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Bonn wurde im Januar als erfolgreichstes Gymnasium in Nordrhein-Westfalen nunmehr zum zehnten Mal in Folge mit dem Schulpreis des Bundeswettbewerbs Informatik (BWINF - http://www.bwinf.de) in Gold ausgezeichnet und darf sich nun für ein weiteres Jahr „BWINF-Schule“ nennen und sich mit dem entsprechenden Logo in Gold schmücken. Mit deutschlandweit nur 17 weiteren Schulen erfüllt das EMA das Kriterium, dass mind. 10 Schülerinnen und Schüler am Bundeswettbewerb teilnehmen, darunter mindestens zwei Mädchen. Tatsächlich nahmen an unserer Schule sogar 26 Schülerinnen und Schüler teil.

    Fünf Gruppen des EMA lösten die Aufgaben sogar so gut, dass sie in die zweite Runde des Wettbewerbs gekommen sind. Dort erwarten sie nun weitaus komplexere Fragestellungen – als Preise winken Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes.

    Für die Fachschaft Informatik

    B. Reichelt und N. van den Boom

  • IMG_20190705_093630_Large.jpgDie Klasse 5c hat am 5.7.19 mit ihren Lehrern, Herr Dr. Bell und Herr van den Boom, eine Exkursion zur Deutschen Telekom nach Beuel unternommen. Dort fand das Coding & Robotik 4 Kids-Event in den Räumen der Deutschen Telekom statt. Die Kinder konnten zunächt auf dem großen Marktplatz viele Dinge mit Bezug zur Informatik selbst entdecken und natürlich auch ausprobieren. So gab es ein Coding-Labor, einen Roboter-Parcours, Ausstellungen zur KI, 3D-Drucker und viele weitere Angebote zum Mitmachen. Die hohe Besucherzahl der Veranstaltung zeigte, dass man mit diesen Themen einen Nerv getroffen hatte. Auch unsere Schülerinnen und Schüler waren sehr begeistert. Nachdem sie sich die Stempel an den einzelnen Stationen erarbeitet hatten, konnten Sie einen kleinen Preis in Form einer Tasche in Emfpang nehmen.

    Im Anschluss hat die komplette Klasse an einem Workshop zur Programmierung des Mikrocontroller Calliope teilgenommen. Hier konnten die Kinder zunächst ein elektronisches Namensschild programmieren. Beim Drücken einer Taste auf dem Calliope wurde der eigene Name auf dem Display angezeigt. Später galt es, eine Alarmanlage für den Calliope zu entwickeln, so dass er vor unerlaubtem Wegtragen geschützt wurde. Die Aufgaben gingen den Kindern gut von der Hand - sicherlich auch, da sie im im Rahmen eines Modellversuches stattfindenden Informatikunterrichts bereits mit den Geräten einige Male gearbeitet haben.

    IMG_20190705_105708_Large.jpg

    In ganz anderer Weise waren die Schüler Konrad Stolte, Raphael Felten und Noah Ban aus dem Informatik-Leistungskurs Q1 bei Herrn van den Boom aktiv. Sie präsentierten an einem eigenen Stand des Marktplatzes für die vielen Besucherinnen und Bessucher den von Noah Ban im Rahmen seiner Facharbeit programmierten Staubaugerroboter, der menschliche Beine detektieren und ihnen folgen kann. An ihrem Stand versammelten sich viele Schülerinnen und Schüler, die den Roboter einmal ausprobieren wollten. Für seine Facharbeit ist Noah übrigens mit einem Preis der Dr.-Hans-Riegel-Stiftung ausgezeichnet worden.

    IMG_20190705_100555_Large.jpg  IMG_20190705_100701_Large.jpg

    Insgesamt hat den Schülerinnen und Schülern der Tag sehr gut gefallen und sie konnten weitere Einblicke in die Welt der Informatik erhalten. Vielen Dank an die Deutsche Telekom und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die uns dieses Angebot ermöglicht haben!

    Dr. Thomas Bell und Nils van den Boom

     

    (Fotos: Nils van den Boom)

  • InfoLKWetterAm Freitag den 12. Januar hat der Informatik-Leistungskurs der Stufe Q2 bei Herrn van den Boom im Zuge einer Exkursion das Unternehmen Wetter Online besucht. Einige ehemalige Schüler eines früheren Informatik Leistungskurses unserer Schule haben uns dann dort durch den Tag geleitet. Sie hatten ebenfalls wie wir eine Exkursion zu Wetter Online mit ihrem Leistungskurs gemacht und sich anschließend für ein duales Studium beworben.

    Nach einer kurzen Einführung haben sie von ihren Erfahrungen mit den Vor- und Nachteilen des dualen Studiums erzählt. Dabei wurde deutlich, dass sie uns sehr gute Ratschläge für unsere spätere Laufbahn geben wollten - sie waren ja ebenfalls einst in unseren Schuhen.

    Anschließend haben wir versucht, gemeinsam ein Projekt zu implementieren: Eine mobile Wetter-Applikation. Dabei haben wir uns in verschiedene Gruppen aufgeteilt und jede durfte einen wichtigen Teil des gesamten Projekts übernehmen: das Sever-Backend und eine Android App. Auch wenn am Ende nicht alles zu 100% funktionierte war es eine sehr aufschlussreiche Erfahrung arbeitsteilig an einem etwas größeren Projekt zu arbeiten. Man lernte, wie wichtig Kommunikation innerhalb und außerhalb der Arbeitsgruppen ist, da immer klar sein musste wer welchen Teil übernimmt und man sich gemeinsam auf bestimmte Entscheidungen einigen musste. Man merkte wie wichtige gemeinsames Planen und Kommunikation beim Arbeiten an größeren Projekten ist - eine Fähigkeit die wir in unserer Exkursion zu Wetter Online gemeinsam erlernen konnten.

    Die Exkursion hat uns gut gefallen und wir bedanken uns bei den Mitarbeitern von Wetter Online für die tolle Betreuung.

    Informatik-LK Q2 VDB

Go to top