emalogoDas EMA in Zeiten von Corona im Schuljahr 20/21

Bonn, 10.08.20

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

Sehr geehrte Eltern,

die Landesregierung hat beschlossen, dass an allen weiterführenden Schulen des Landes NRW ab dem kommenden Mittwoch der Regelbetrieb in den Schulen ungekürzt wieder aufgenommen wird.

Die Vorgaben der Landesregierung haben dazu geführt, dass wir an unserer Schule einige Änderungen für das neue Schuljahr vorsehen, um alle gesund und möglichst ansteckungsfrei durch die Schulzeit kommen zu lassen. Alle Änderungen dienen dem Gesundheitsschutz und zielen darauf ab, die Abläufe an der Schule diesbezüglich zu optimieren.

Diese von der Landesregierung am 03.08.20 konkretisierte Entscheidung, die in vielen Familien sicher auch Erleichterung auslöst, wirft zugleich eine Fülle von Fragen auf. Über die wichtigsten Aspekte des Wiederbeginns des Regelunterrichts möchte ich Sie und euch in diesem ersten Infobrief des neuen Schuljahres informieren.

Unterricht am Mittwoch, 10.08.20

Aufgrund der Hygienevorschriften haben wir die Einschulung sowie den dazugehörigen Gottesdienst der neuen 5er am Mittwoch ab 12.00 Uhr auf unserem Schulhof geplant. Die Eltern der Jahrgangsstufe 5 haben hierzu eine separate Mail erhalten.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 9 beginnen ihren Unterricht um 8.00 Uhr mit einer Doppelstunde Klassenleiterunterricht in ihren Klassenräumen.

Raum

Klasse

A103

5a

A104

5b

A105

5c

A106

5d

E105

6a

E106

6b

E101

6c

A107

6d

A004

7a

A003

7b

Raum Klasse

A002

7c

A001

7d

A-117

8a

A-116

8b

A005

8c

A-115

8d

A205

9a

E201

9b

E205

9c

E206

9d

Die Oberstufe beginnt ihren Unterricht gestaffelt mit einer Jahrgangstufenversammlung.

Unterrichtsbeginn Oberstufe:

Jahrgangsstufe EF                     8.05 Uhr Sporthalle I (Wegelerstraße)

Jahrgangsstufe Q1       8.15 Uhr Sporthalle G 

Jahrgangsstufe Q2       8.30 Uhr Sporthalle H

In den ersten beiden Unterrichtstunden bekommen alle Klassen und Stufen ihre Stundenpläne und natürlich auch noch einmal alle nötigen Informationen über alle neuen Regelungen sowie die Hinweise zu den organisatorischen Besonderheiten dieses Schuljahres. Der Unterricht endet an diesem Tag für die Klassen 6 – 9 ausnahmsweise wegen der Einschulung der neuen 5er um 11:25 Uhr, für die Oberstufe um 13.20 Uhr.

Ab Donnerstag findet dann normaler Unterricht nach Plan bzw. nach Vertretungsplan statt.

Kurzstundenplan am Donnerstag, 13.08.20

Aufgrund des recht stabilen Wetterberichts haben wir beschlossen, dass wir am Donnerstag den Kurzstundenplan (siehe Anhang) in Kraft setzen werden. Der Unterricht wird an sogenannten „hitzefrei“-Tagen für alle Jahrgänge in Kurzstunden (Kürzung um jeweils 15 Minuten) unterrichtet und der Nachmittagsunterricht (nur) für die Sekundarstufe I entfällt. Ob wir auch am Freitag den Kurzstundenplan anwenden, werden wir Mittwoch vom Wetterbericht und den ersten Erfahrungen mit der Maske abhängig machen.

Wege in der Schule und Verhalten in den Unterrichtsräumen

Das Einbahnstraßensystem durch unsere Schule, die Festlegung von klar definierten Ein-und

Ausgängen kennen unsere Schülerinnen und Schüler bereits aus dem vorsichtigen

Wiederbeginn des Unterrichts mit deutlich reduzierten Schülerzahlen vor den

Sommerferien. Die strikte Beachtung dieser Regeln ist bei gleichzeitiger Beschulung von nunmehr knapp 1000 Schülerinnen und Schülern umso wichtiger.

Der Haupteingang von der Endenicher Allee bleibt geöffnet.

Alle Schülerinnen und Schüler begeben sich zu Unterrichtsbeginn auf direktem Weg in Ihre Klassenräume und nutzen dazu den naheliegensten Eingang.

A-Trakt

Eingang Endenicher Allee

B-Trakt 

Eingang über die Pausenhalle

E-Trakt 

Eingang über die Pausenhalle vom Oberstufenschulhof (Wegelerstraße) kommend

F-Trakt 

Eingang über die Unterführung von der Endenicher Allee über den großen Schulhof

Die Klassenräume werden zu Unterrichtsbeginn geöffnet sein, so dass kein Stau auf den Fluren entstehen sollte. Bitte schicken Sie Ihre Kinder möglichst so zur Schule, dass längere Wartezeiten vor Unterrichtsbeginn vermieden werden.

In der Sekundarstufe I kehren wir zum Klassenraumprinzip zurück, so dass der überwiegende Unterricht in demselben stattfinden wird.

Jede Schülerin und jeder Schüler nimmt zu Beginn der 1. Unterrichtsstunde einen Platz ein und bleibt an diesem langfristig sitzen. Abwandlungen der Sitzordnung sind aufgrund pädagogischer Maßnahmen der Lehrkräfte zulässig und werden umgehend notiert, um eventuelle Infektionsketten nachvollziehen zu können. 

In jedem Fall wird ein fester Sitzplan in einem Raum erstellt, der vorne ins Klassenbuch und zusätzlich auf das Pult geklebt wird und für alle verbindlich einzuhalten ist. Diese Regelung gilt auch für jeden Kurs in der Sekundarstufe II.

Die Wahldifferenzierung findet wieder statt. Auch für diese Stunden werden Sitzpläne mit fester Sitzordnung erstellt werden.

Der Sportunterricht wird bis zu den Herbstferien nicht in den Sporthallen sondern im Freien stattfinden können. Hierzu wird ein Sportkonzept erarbeitet und die einzelnen Klassen erhalten entsprechende Informationen.

Musik- und Instrumentalunterricht findet mit Ausnahme von Singen und Unterricht mit Blasinstrumenten statt. Auch hier überprüfen wir alle Möglichkeiten und entwickeln durchführbare Konzepte.

Toilettenbesuche sollen entgegen der in Schulen üblichen Praxis ab sofort nach Möglichkeit

während (!) der Stunden erfolgen, um ein vermeidbares Gedränge in den beiden Vormittagspausen in den Sanitärräumen zu vermeiden

Maskenpflicht

Wie Sie bereits aus den Medien wissen, ist eine Maskenpflicht für das gesamte Schulgelände erlassen worden und auch während des Unterrichtes muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Bitte geben Sie, wenn möglich, Ihren Kindern pro Tag mehrere Masken und ggf. zwei Behältnisse (eines für frische Masken, eines für gebrauchte) mit, damit Sie, besonders bei der anstehenden Hitze, nach einiger Zeit die Maske wechseln können. 

Trotz der Maskenpflicht bitten wir alle Schülerinnen und Schüler, sich wo immer möglich um die Einhaltung von Mindestabständen zu bemühen. Es gilt für uns die Regel: Zwei Meter Abstand sind besser!

Corona WarnApp:

Die Landesregierung empfiehlt die Nutzung der Corona WarnApp auch für die Schülerinnen und Schüler. Aus diesem Grund heben wir unsere Regelung für die Verwendung von Smartphones vorläufig auf. Die Smartphones sind aber auf jeden Fall auf „lautlos“ (nicht auf „Flugmodus“, sonst funktioniert die WarnApp nicht) zu stellen.

Rückkehr aus einem Risikogebiet

Bei einer Einreise aus einem Risikogebiet ist die Coronaeinreiseverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zu beachten, aus der sich besondere Verpflichtungen für Schülerinnen und Schüler sowie alle an Schulen tätigen Personen ergeben können.

Weiterführende Informationen sind auf dessen Sonderseite abrufbar unter: https://www.mags.nrw/coronavirus.

Die Einstufung als Risikogebiet wird durch das Robert-Koch-Institut fortgeschrieben und veröffentlicht: www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Bitte nehmen Sie bei Fragen oder im Zweifel Kontakt mit der Schulleitung auf.

Verhalten bei Erkrankungen

Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens besteht die Empfehlung, dass eine Schülerin oder ein Schüler mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung ihres Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu

Hause beobachtet werden soll. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.

Sollte ein Kind in der Schule mit COVID19 Symptomen erkranken, so müssen wir das Kind direkt (nach Absprache mit dem Elternhaus) nach Hause schicken.

Mensabetrieb

Derzeit haben wir keinen Betreiber für unsere Schulmensa noch einen Kioskbetrieb. Für alle Schülerinnen und Schüler besteht jedoch weiterhin die Möglichkeit die Mensa Campo wie gewohnt mit der Mensa-Karte zu nutzen.

Die Schülerinnen und Schüler, die in der HAB angemeldet sind, werden in ihrer Mittagspause dorthin begleitet.

Der Kioskbetrieb soll nach Möglichkeit in Kürze in unserem Mensagebäude wieder aufgenommen werden.

Weitere Maßnahmen zum Gesundheitsschutz

In allen Klassen- und Unterrichtsräumen der Schule ist eine Dauerlüftung der Unterrichtsräume über alle Fenster möglich ist. Da der regelmäßige Luftaustausch ein entscheidender Faktor ist, empfehlen wir den Lehrkräften auch die Türen der Unterrichtsräume geöffnet zu halten.

Der Schulhof wird in verschiedene Bereiche getrennt, die den einzelnen Jahrgangsstufen zugewiesen werden. So soll eine weitergehende Durchmischung der Jahrgangsstufen eingeschränkt werden. Genaue Informationen dazu erfolgen am ersten Schultag.

Neben der regelmäßigen Unterhaltsreinigung findet zusätzlich eine tägliche Reinigung der Kontaktflächen statt.

Die obenstehenden Regelungen gelten zumindest bis zum 31.08.2020. Alle Lehrkräfte werden im Übrigen in den Klassenleiter- und Stufenleiterstunden am ersten Schultag diese Grundregeln nochmals mit Ihren Klassen besprechen und durch weitere Regeln im Detail ergänzen und dabei um Einsicht und Verständnis bei ihren Schülerinnen und Schülern bitten. Sofern sich kurzfristig Verschärfungen oder Lockerungen ergeben, werden alle Eltern, Schülerinnen und Schüler über unsere Homepage und auch auf diesem Wege der E-Mail zeitnah informiert.

Personaleinsatz

Trotz anders lautender Meldungen über eklatante Personalausfallquoten an Schulen in NRW in der Presse gilt für unsere Schule, dass wir nahezu vollständig an Bord sind. Wir hoffen, dass die umfängliche Testung der Lehrkräfte in den kommenden Tagen hier zu keinen einschneidenden Änderungen führen wird. Trotz aller Einschränkungen und Zumutungen ist mir in den vergangenen Tagen sehr deutlich geworden, dass sich die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule auf die Begegnung mit ihren Schülerinnen und Schüler im analogen, normalen Unterricht freuen!

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

Liebe Eltern,  bitte unterstützen Sie uns in diesen schwierigen Zeiten und begleiten Sie die Schule Ihrer Kinder weiterhin konstruktiv und gelassen. Bitte haben Sie Vertrauen in unsere Arbeit.

Ich wünsche Ihren Kindern, Ihnen und uns Lehrkräften am EMA einen guten und v.a.

gelingenden Schulstart in das neue Schuljahr 20/21

eure / Ihre 

Simone Bröcker, Schulleiterin