ema_logo_mini_2_21.png

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

hier die Konkretisierung der letzten Vorgaben aus dem Schulministerium für das EMA-Gymnasium:

Ab dem kommenden Montag, den 22.02.2021, werden die Schüler*innen der Jahrgangsstufen Q1 und Q2 schrittweise in den Präsenzunterricht zurückkehren. Die Schule hat sich aus Infektionsschutzgründen für den wochenweisen Wechsel (eine Woche Präsenz, eine Woche Distanz) in den o.g. Jahrgangsstufen entschieden. Der Präsenzunterricht für diese Stufen wird dabei live gestreamt, so dass auch die Schüler*innen von zu Hause am Präsenzunterricht teilnehmen können und müssen.

Unserem Oberstufenteam mit Herrn Liebreich, Frau Vianden und Herrn Kühn ist es gelungen, alle Kurse so zu teilen, dass unsere Schüler*innen in halben Kursgruppen in Präsenzunterricht in die Schule kommen und die andere Hälfte im Distanzunterricht zu dem Unterricht in Form einer Videokonferenz hinzugeschaltet wird. Somit ist auch aus pädagogischen Gründen eine enge Begleitung der Schüler*innen vor der bevorstehenden Klausurphase möglich.

Die Aufteilung der Kursgruppen in der Q1 und in der Q2 werden den Schüler*innen durch ihre Stufenleitungen mitgeteilt.

Ich bitte euch und Sie um Verständnis dafür, dass diese Einteilung der Gruppen für alle Lehrkräfte und für unsere Schülerschaft verbindlich ist. Ebenso ist die Teilnahme am Unterricht gemäß des aktuellen Stundenplans sowohl in Präsenz- als auch in Distanz für alle Schüler*innen der Q1 und Q2 verbindlich.

Mit Blick auf die konkreten Stundenpläne und Klausurpläne der Schüler*innen gilt für die Jahrgangsstufe Q1 folgender Plan:

A-Woche:

Montag 22.02.21 bis Donnerstag, 25.02.21

B-Woche:

Freitag, 26.02.21 bis Donnerstag, 04.03.21

A-Woche:

Freitag, 05.03.21 bis Freitag, 12.03.21

Ab dem 15.03.21 gilt der regelmäßige Wechsel der A- und B- Wochen im Wochenrhythmus ab montags auch für die Q1.

Diese Planung bedingt sich durch eine gleichmäßige Teilnahme am Präsenzunterricht und damit verbundener gleichwertiger Vorbereitung aller Schüler*innen auf die zeitnah bevorstehenden Klausuren in der Jahrgangsstufe Q1.

Plan Jahrgangsstufe Q2:

A-Woche:

Montag 22.02.21 bis Freitag, 26.02.21

B-Woche:

Montag, 01.03.21 und endet am Freitag, 05.03.21.

Die Präsenzteilnahme findet immer im wochenweisen Wechsel statt.

Ab dem 15.03.21 gilt die reguläre Wocheneinteilung in A- und B-Wochen für beide Jahrgangsstufen.

Über die Fortsetzung des Unterrichts nach den Osterferien informieren wir die Q2 in einem separaten Schreiben zu einem späteren Zeitpunkt.

Durch das Streamen des Unterrichts verändert sich der Distanzunterricht.

Schüler*innen können dem Unterrichtsgeschehen aus der Distanz aktiv folgen und sich beteiligen. Somit verändern sich die Rahmenbedingungen für den Distanzunterricht. Es gilt der Grundsatz: Die Aufgaben für den Distanzunterricht erwachsen aus dem Präsenzunterricht und führen wieder in diesen zurück. Die zu bearbeitenden Aufgaben werden weiterhin von der Lehrkraft in Moodle eingestellt.

Klausuren

Die Klausurpläne für die Q1 als auch für die Q2 wurden geringfügig angepasst. Klausuren v.a. die Vorabiturklausuren wurden nach hinten verschoben. Wir bitten um Beachtung des aktuellen Klausurplans auf der Homepage des EMA.

Ich bitte Sie insgesamt zu berücksichtigen, dass dieses wochenweise Wechselmodell prognostisch auch für die Klassen 5 bis 10 geeignet sein musste, da die Schule unmöglich zwei voneinander abweichende Organisationsschemata anwenden kann.

2. Klassen 5 bis 9 und EF

Die Klassenstufen 5 bis 10 verbleiben wie bereits angekündigt bis auf Weiteres unverändert und vollständig im Distanzunterricht.

Auch die Notbetreuung nach vorheriger Anmeldung findet unverändert weiterhin statt. Allerdings rechnet die Schule damit, dass bei konstant fallenden Inzidenzwerten (kleiner als 50) eine Rückführung der verbleibenden Jahrgangsstufen in den Präsenzunterricht erfolgen wird. Die Entscheidung dazu trifft nicht die Schule, sondern das Ministerium.

Auch dies wird dann voraussichtlich zunächst in einem Wechselmodell geschehen, bei dem jeweils die eine Hälfte der Klasse (5-9) oder des Kurses (EF) in Präsenz beschult wird, die andere Hälfte mit Distanzaufgaben versehen wird.

Konkretere Entscheidungen erfahren Sie ebenfalls über die Homepage zu gegebener Zeit.

Die Einteilung der Gruppen (z.B. 5a-1 und 5a-2) wird durch die Schule vorgenommen und frühzeitig kommuniziert. Auch hier reicht unser Planungshorizont aus nachvollziehbaren Gründen zunächst nur bis zu den Osterferien und natürlich wissen wir, es könnte alles auch ganz anders kommen.

Noch offen ist die Frage der zu schreibenden Klassenarbeiten (5-9) beziehungsweise Klausuren (EF), die Schule wartet auf einen entsprechenden Erlass aus dem Ministerium.

Kinder im Gemeinsamen Lernen

Unsere Schüler*innen im Gemeinsamen Lernen haben an folgenden Tagen Präsenzunterricht im EMA:

Schüler*innen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung kommen zweimal pro Woche am Montag und am Donnerstag verbindlich in Kleingruppen zum Unterricht in die Schule.

Schüler*innen mit dem Förderschwerpunkt Lernen kommen dreimal wöchentlich am Mittwoch, Donnerstag und Freitag verbindlich in Kleingruppen zum Unterricht in die Schule.

3. Infektionsschutz

Aus vielen Gesprächen mit Ihnen weiß ich, dass es Eltern gibt, die angesichts der Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts in großer Sorge um die Gesundheit der Kinder und der Angehörigen sind. Und es gibt Familien, die seit Wochen den Tag herbeisehnen, an dem die Schule wieder in Präsenz stattfindet. Und manchmal ist es beides zusammen – die persönlichen und familiären Belange und Bedürfnisse sind immer individuell unterschiedlich.

Mir scheint enorm wichtig zu sein, dass wir der um sich greifenden Müdigkeit bei der Beachtung der Infektionschutzregeln keine Chance lassen. Unverändert und was auch immer geschieht, gelten die A-H-A + L Regeln am EMA:

Alle diese Regeln gelten nicht nur innerhalb der Schule und während des Unterrichts. Sie müssen auch vor Unterrichtsbeginn, nach Schulschluss, auf dem Nachhauseweg und in den öffentlichen Verkehrsmitteln beachtet werden.

Mehr als zwei Schüler*innen aus zwei verschiedenen Haushalten dürfen nach der aktuellen Coronaschutzverordnung nicht einmal mit Abstand zusammenstehen. Ich weiß, wie schwer das ist, gerade wenn man sich seit Wochen nicht gesehen hat.

Und dennoch:

Wir allein haben es in der Hand, ob das Virus mit seinen agressiven Mutationen eingedämmt werden kann oder ob wir wieder in einen Lockdown zurückfallen. Daher richte ich meinen Appell an euch, liebe Schülerinnen und Schüler, helft bitte mit, die o.g. Regeln einzuhalten.

Ich bin zuversichtlich, dass wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen und freue mich trotzdem, euch alle baldmöglichst ganz altmodisch analog wiederzusehen.

Mit herzlichen Grüßen aus dem EMA

Eure / Ihre

Simone Bröcker, Schulleiterin