ema logo klein artikelLiebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

ich wünsche euch und Ihnen allen ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

2021 steht weiterhin im Zeichen der Pandemie und es wird noch einige Monate dauern, bis genügend Menschen geimpft sind, um eine gesamtgesellschaftliche Immunisierung herzustellen.

Bis dahin wird noch viel Unterricht anders erfolgen, als wir es gewohnt sind und wir sind alle angehalten, weiterhin zielorientiert an den Aufgaben und Herausforderungen zu arbeiten, wie sie sich uns kurzfristig stellen.

Nutzen Sie die vielfältigen Kommunikationswege zu den Lehrkräften oder, falls dringend notwendig, zur mir als Schulleitung, um bei aufkommenden Fragen Hilfe und Orientierung zu bekommen.

Wie Sie der Schulmail des Bildungsministeriums entnehmen konnten, wird der Präsenzunterricht bis zum 31.01.21 ausgesetzt und nur noch zwingend notwendige Klausuren oder Leistungsüberprüfungen in Präsenz an der Schule stattfinden.

Es gibt eine Notbetreuung für diejenigen Kinder der Klassen 5 und 6, die nicht zu Hause betreut werden können.

Die nachfolgend aufgeführten Maßnahmen sollen dazu dienen, einerseits den nach wie vor hohen Infektionszahlen zu begegnen und damit den Gesundheitsschutz für uns alle zu gewährleisten, andererseits aber auch unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, zu lernen und vor allem in Hinblick auf die Abschlussklassen - auf die bevorstehenden Prüfungen - so gut es geht vorzubereiten.

Am EMA werden wir folgende Maßnahmen umsetzen:

Distanzunterricht für alle Klassen ab Montag, 11.01.21

Ab Montag, den 11.01.21 bis zum 31.01.21 werden alle Schülerinnen und Schüler am EMA im Distanzlernen gemäß Ihres regulären Stundenplans über Logineo-NRW LMS (moodle) und Zoom beschult. Die Grundlage dafür bildet unser Distanzlernkonzept und die 10 Regeln für Videokonferenzen sowie eine abgegebene Einverständniserklärung, die Sie im Download Bereich auf unserer Homepage finden.

Damit der Distanzunterricht gelingen kann, bitten ich euch und Sie, sehr zeitnah die Einverständniserklärung zum Videounterricht von der Homepage herunter zu laden und diese ausgefüllt und unterschrieben in jeder Klasse bei dem Klassenlehrerteam bzw. in jeder Jahrgangsstufe bei der entsprechenden Stufenleitung bis spätestens Mittwoch, 13.01.21 abzugeben oder digital einzureichen. Jede Schülerin und jeder Schüler muss die Einverständniserklärung abgeben, entscheidend ist, ob das Einverständnis mit ja oder nein beantwortet wird.

Am kommenden Montag finden für jede Klasse und jede Jahrgangsstufe verbindliche Videokonferenzen mit den Klassenleiterteams bzw. den entsprechenden Kurslehrkräften statt, um die Voraussetzungen und Regeln für das Distanzlernen und damit verbundene Schwierigkeiten mit allen Beteiligten zu besprechen.

Dazu bitte ich alle Schülerinnen und Schüler, sich auf den folgenden Zeitplan einzustellen und an den Videokonferenzen teilzunehmen:

 Montag, 11.01.21  8.00 Uhr – 8.45Uhr (1. Std.) Klassen 5 – 9 
   9.50 Uhr – 10.35 Uhr (3. Std.) Q2 LK Block 2
  10.40 Uhr- 11.25 Uhr (4. Std.) EF alle Mathekurse
  11.45 Uhr – 12.30 Uhr (5. Std.) Q1 LK Block 1

 

Notbetreuung für die Klassen 5 und 6 sowie die Schülerinnen und Schüler im Gemeinsamen Lernen

Die Anmeldung zur Notbetreuung erfolgt für die erste Woche telefonisch über das Sekretariat. In jedem Fall muss das Anmeldeformular Notbetreuung für jede Woche erneut im Sekretariat ausgefüllt eingereicht werden. Sie können, wenn Sie von der Notbetreuung Gebrauch machen müssen, das Formular ausgefüllt einscannen und per E-Mail senden oder jeweils rechtzeitig bis mittwochs vorher im Sekretariat (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) abgeben.

Die Kinder im Gemeinsamen Lernen und deren Eltern werden durch die Klassenlehrkräfte telefonisch informiert. Ein konzeptionelles Angebot für entsprechende Lern- und Betreuungszeiten wird euch und Ihnen auf diesem Wege mitgeteilt. Auch Sie müssen bitte das Formular Notbetreuung jede Woche verbindlich im Sekretariat (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) abgeben.

Klassenarbeiten, Klausuren und zwingende Leistungsfestellungen

Die Klassenarbeiten (Sekundarstufe I), die noch bis zum 31.01.21 hätten geschrieben werden sollen, entfallen ersatzlos.

In der Jahrgangsstufe EF werden nur die Klausuren nachgeschrieben, in denen ein Kurs im 2. Quartal eine Klausur geschrieben hat und die ein/e Schüler*in krankheitsbedingt versäumt hat.

Die Klausuren sowie die mündlichen Prüfungen in den Fremdsprachen in der Q1 sowie die Nachschreibklausuren der Q2 finden mit einem entsprechenden Hygienekonzept statt.

Ihr und Sie werden darüber von den Stufenleitungen bzw. den Fachlehrkräften gesondert informiert. Ich bitte um die Kenntnisnahme der Klausur- und Prüfungspläne.

Die Rückgabe der Klassenarbeiten der Sekundarstufe I erfolgt mit Abholung des Zeugnisses am 29.01.21 nach einem gesonderten Zeitplan.

Die Rückgaben der Klausuren in der Oberstufe erfolgen ebenfalls nach einem gesonderten Zeitplan, der den Schülerinnen und Schülern durch die Jahrgangsstufenleitung mitgeteilt wird. Die Abholung der Klausuren durch die Schülerlinnen und Schüler der Oberstufe ist verbindlich.

Die Facharbeiten werden ebenfalls in dem vorgegebenen Zeitrahmen bearbeitet. Der Abgabetermin ist Montag, 22.02.21.

Ich möchte mich bei euch und Ihnen allen bedanken, dass Sie seit fast 10 Monaten unsere gemeinsamen Anstrengungen – sowohl bei der Durchführung der Lernzeit zu Hause als auch bei sich ständig ändernden Umständen der Schule vor Ort – mittragen und unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen
eure / Ihre

Simone Bröcker, Schulleiterin