emalogoSehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

heute wende ich mich an Sie und euch mit der Bitte um Unterstützung im schulischen Alltag.

Es sind sehr unterschiedliche Anliegen, die ich an dieser Stelle ansprechen möchte, die alle zu einem angenehmeren und störungsfreien Schulalltag beitragen können, wenn gewisse Regeln und ein entsprechender Ordnungsrahmen eingehalten werden.

Begleitung zur Schule mit dem PKW

Beginnend mit dem Schulweg, möchte ich Sie, liebe Eltern eindringlich bitten, Ihre Kinder, wenn Sie diese mit dem PKW zur Schule bringen, mindestens in 200 m Entfernung von der Schule aussteigen zu lassen und zum Beispiel die Nußallee oder in entsprechender Entfernung die Endenicher Allee zu nutzen.

Die Wegelerstraße bitte ich nunmehr unter keinen Umständen mehr als Ausstieg für Schülerinnen und Schüler zu nutzen. Diese Straße ist ohnehin schon sehr unübersichtlich durch viele parkende PKW. Es kommt derzeit täglich zu unüberschaubaren und gefährlichen Situationen durch kurzzeitig parkende Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen.

Darüber hinaus wird über die Wegelerstraße von jetzt an die Baustelle rund um die Aula und das ehemalige Seminargebäude eingerichtet. Ein Bagger steht schon vor Ort und weitere Abrissfahrzeuge sowie die Baustelleneinrichtung werden folgen, so dass sich die Verkehrssituation ohnehin zuspitzen wird.

Ich appelliere daher an Sie und euch alle, durch Ihr und euer Verhalten einen verkehrsgerechten und sicheren Schulweg für alle Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten.

Pünktlichkeit zum Unterrichtsbeginn

Ein weiterer, ebenfalls ernst zu nehmender Aspekt, ist das grundlose unpünktliche Erscheinen vieler Schülerinnen und Schüler zu Unterrichtsbeginn.

Unabhängig von unvermeidbaren Verspätungen durch Bus und Bahn, bitte ich alle darum spätestens zu Beginn des Unterrichtes um 8.00 Uhr im jeweiligen Klassen- bzw. Kursraum zu erscheinen, um einen störungsfreien und pünktlichen Unterrichtsbeginn für alle zu gewährleisten. Nur so kann eine gute und effektive Lernatmosphäre für alle erreicht werden.

Quarantänemeldung

Ich bedanke mich bei allen für die konsequente Einhaltung der AHA-Regeln, die Umsetzung der Hygienemaßnahmen und auch das freiwillige Melden von Quarantänemitteilungen. Dies trägt maßgeblich zur Unterstützung und Entlastung unseres schulischen Alltags bei.

Obwohl unsere Klassenräume durchaus dicht besetzt sind, ist es uns allen gemeinsam gelungen, relativ wenige Ausfälle durch Covid19 zu zählen. Etwas Glück gehört sicher auch dazu. Ich bitte Sie und euch dennoch im Sinne des Infektionsgeschehens weiterhin durchzuhalten, so anstrengend es in vielen Situation auch sein mag.

Um die Quarantänemeldungen noch effektiver zu gestalten, bitte ich darum, diese Meldungen weiterhin freiwillig an uns zu kommunizieren und dafür unser Online-tool Quarantänemeldung auf unserer Homepage zu nutzen.

Das Formular wird täglich von unserem Sekretariat eingesehen. Somit können sofort alle Lehrkräfte, die die betroffenen Schüler*innen unterrichten benachrichtigt werden, um die Unterrichtsinhalte in Moodle einzustellen. Außerdem erhalten wir dadurch eine konkrete Rückmeldung über Beginn und Ende der Quarantäne.

Stundenplanänderung

In der letzten Woche haben wir eine Stundenplanänderung durchgeführt, die sich aus unterschiedlichen Gründen ergeben hat.

Zum einen haben wir drei neue Lehrkräfte im Laufe des Monats November fest an unserer Schule eingestellt.

Frau Gante mit den Fächern Englisch und Geschichte, Frau Leupold mit den Fächern Deutsch und Sozialwissenschaften. Beide Lehrkräfte sind mit einer halben Stelle fest am EMA und mit der anderen Hälfte an Förderschulen abgeordnet, um eine Expertise im Gemeinsamen Lernen zu erwerben.

Herr Geibel wird uns ab dem 26.11.20 mit den Fächern Biologie und Sonderpädagogik ebenfalls fest mit einer vollen Stelle unterstützen.

Außerdem ist Frau Dr. Domsel bis Ende März für eine Vertretungsprofessur an die Universität Essen abgeordnet worden.

Neben der veränderten Personallage sind unsere Sporthallen aufgrund baulicher Mängel weiterhin für den Sportunterricht gesperrt, weshalb ich mich dazu entschieden habe, den Sportunterricht aller Stufen, bis auf die Klassen 6, auf zwei Wochenstunden zu kürzen.

Die dergestalt gewonnene Unterrichtsstunde dient in den Jahrgangsstufen 5, 7 bis EF der individuellen Förderung in den Kernfächern (D, Ma, E, F, La). Die Schüler*innen bleiben in ihrem Klassenverband, bekommen Förder- und Übungsmaterial auf Moodle durch ihre Kernfachlehrkräfte zur Verfügung gestellt und können somit Inhalte individuell wiederholen und aufarbeiten. Dabei werden sie von einer in ihrer Klasse unterrichtenden Lehrkraft als Lernberater unterstützt.

Ich hoffe, Sie und euch durch diese E-Mail über die wesentlichen Neuigkeiten am EMA informiert zu haben und bitte Sie und euch nochmals, mich bei meinen oben genannten Anliegen im Sinne einer gut funktionierenden Schulgemeinschaft zu unterstützen.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund. / Passt gut auf euch auf und bleibt gesund.

Mit herzlichen Grüßen

gez.

Simone Bröcker, Schulleiterin