ema logo klein artikelLiebe Schülerinnen und Schüler,
Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

wie Sie alle sicher bereits aus den Medien erfahren haben, beabsichtigt die Landesregierung bei stabilen Inzidenzwerten von unter 100 den Regelschulbetrieb mit allen Klassen und allen Schülerinnen und Schülern ab Montag, 31.05.2021, wieder aufzunehmen.

Gestern (27.05.21) erreichte uns auch die Mitteilung unseres Schulträgers, dass das Land für die Bundesstadt Bonn durch Allgemeinverfügung festgestellt hat, dass der Inzidenzwert in Bonn unter 100 liegt und die damit verbundenen Restriktionen ab dem 22.05.2021, 0.00 Uhr aufgehoben sind.

Daher kehren alle Schulen aller Schulformen in Bonn ab Montag, den 31. Mai 2021 zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurück. Auf die Ausführungen in der Schulmail vom 19.05.2021 wird verwiesen. https://www.schulministerium.nrw/ministerium/19052021-schulbetrieb-ab-dem-31-mai-2021

Am kommenden Montag, 31.05.21 ist am EMA jedoch noch wegen der ganztägigen Durchführung der mündlichen Abiturprüfungen unterrichtsfrei.

Alle Schülerinnen und Schüler kommen somit am kommenden Dienstag, 01.06.21 wieder in ganzer Klassen- bzw. Kursstärke in die Schule.

Die Abstandseinhaltung im Klassenraum am Sitzplatz von 1,5 m ist dann zwar nicht mehr einzuhalten, jedoch bleiben alle weiteren Hygieneregeln für die Schule (medizinische Maske, Abstandswahrung, wo es möglich ist, Handhygiene, Lüften, zweimalige Schnelltests pro Woche) unverändert bestehen.

Der Unterricht in der zweiten Fremdsprache, der Differenzierung in Religion und Praktischer Philosophie sowie der Differenzierungsunterricht in den Jahrgängen 8 und 9 finden wieder klassenübergreifend statt.

Einige Lehrkräfte können derzeit nur Distanzunterricht erteilen. In den Randstunden kann es daher dazu kommen, dass ihr Kind in einem Fach oder einem Kurs in Distanz unterrichtet wird und z.B. erst zur dritten Stunde Präsenzunterricht in der Schule hat. Klassen und Kurse, die diese Regelung betrifft, werden durch die entsprechende Fachlehrkraft informiert.

Der Sportunterricht wird überwiegend im Freien stattfinden und nur unter sehr widrigen Witterungsbedingungen in die Sporthallen verlegt. Findet der Sportunterricht in der Sporthalle statt, besteht die Pflicht zum Tragen der medizinischen Masken. Ausdauernde Belastungen in Sporthallen sind unzulässig. Der Schwimmunterricht findet statt, sofern unsere Schwimmzeiten durch das Öffnen der Bäder seitens der Stadt ermöglicht wird.

Alle Regelungen zum Sportunterricht in der aktualisierten Fassung sind unter www.schulsport-nrw.de abrufbar.

Die Notbetreuung wird damit ab dem 31.05.21 eingestellt.

Wie bereits mitgeteilt, ist in der SI sowie in der Jahrgangsstufe EF eine Klassenarbeit bzw. Klausur zu schreiben, sofern diese nicht bereits durch eine andere, gleichwertige Form der Leistungsbringung ersetzt wurde. Die Klassenarbeiten werden durch die Fachlehrkräfte in Absprache mit den Schülerinnen und Schülern festgesetzt. In den Differenzierungskursen werden sie zentral festgelegt.

Voraussetzung für das Betreten des Schulgeländes ist nach wie vor die Teilnahme an einem von der Schule angesetzten Selbsttest.

Die Testungen finden an unserer Schule für die Stufen 5 bis EF montags, dienstags sowie donnerstags in der ersten Stunde statt.

Die Schülerinnen und Schüler, der EF, die in der ersten Stunde keinen Unterricht haben, begeben sich bitte zur ersten großen Pause in das grüne Klassenzimmer, um dort getestet zu werden.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 werden immer in der LK-Schiene montags 3.Stunde, dienstags 1. Stunde und donnerstags 1. Stunde getestet.

Alle Testungen finden unter Aufsicht der jeweiligen Fachlehrkraft statt.

Verspätet eintreffende Schülerinnen und Schüler können bis 8.15 Uhr im Unterricht nachgetestet werden.

Wer unentschuldigt mit größerer Verspätung eintrifft, wird mit Blick auf den enormen Organisationsaufwand unverzüglich wieder nach Hause geschickt und mit einer erzieherischen Maßnahme bedacht.

Schülerinnen und Schüler, die in der ersten Stunde durch Lehrkräfte in Distanz unterrichtet werden, erhalten an dem Tag einen gesonderten Testzeitpunkt durch die Klassenlehrkraft mitgeteilt.

Alternativ ist es möglich, die negative Testung durch eine anerkannte Teststelle (höchstens 48 Stunden alt) nachzuweisen.

Schülerinnen und Schüler, die nicht in der Schule getestet sind oder einen entsprechenden Nachweis nicht erbringen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen und haben keinen Anspruch auf einen Distanzunterricht.

Ich bitte um Verständnis im Sinne der Gesunderhaltung aller am Schulleben beteiligten Personen.

Eine letzte Bitte an alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis Q1: Auf dem Schulhof ist nicht genügend Platz für alle Fahrräder, so dass der Schulträger an der Endenicher Allee sowohl neue Fahrradstellplätze als auch Aufenthaltsmöglichkeiten für Oberstufenschüler*innen z.B. unter den Bäumen an der Endenicher Allee errichtet hat. Bitte nutzt die neuen Fahrradständer als auch die Aufenthaltsmöglichkeiten an dieser Stelle.

Bleiben Sie / bleibt bitte gelassen und gesund. Für Rückfragen und Anregungen stehe ich Ihnen und euch gerne zur Verfügung. Wir schaffen auch das, mit eurer und Ihrer Unterstützung.

Mit herzlichen Grüßen aus dem EMA

eure / Ihre

Simone Bröcker, Schulleiterin