Vorlesewettbewerb 2020

Vorlesewettbewerb_Flyer_2020.png

Beim Schulentscheid des 62. Vorlesewettbewerbs führte kein Weg an Sophie vorbei. Die Schülerin der 6a überzeugte die Jury und das Publikum mit einem Auszug aus Astrid Lindgrens Kinderbuch-Klassiker „Karlsson vom Dach“. Für die schulinterne Entscheidungsrunde hatten sich neben Sophie auch Emilia (6b), Vera (6c) und Jona (6d) als Sieger der Klassenentscheide qualifiziert.

Bei der Bewertung achtete die Jury (Frau Dr. Cheng als Vertreterin des Lehrerkollegiums und die Vorjahressiegerin Charlotte aus der Klasse 7d) besonders auf die Verständlichkeit, das Lesetempo, die angemessene Betonung und den Stimmeinsatz. In allen Kategorien glänzte Sophie auch beim Vortragen des Fremdtextes. Für die anspruchsvolle Königsdisziplin des Vorlesens wählte Herr Dr. Klinge den Anfang des Jugendromans „Der Zufall kann mich mal“ von Martin Gülch für die Teilnehmenden aus. Am Ende des Schultages wurde Sophie, die coronabedingt zunächst leider nur in kleinem Kreis ausgezeichnet werden konnte, begeistert als Schulsiegerin von ihrer Klasse empfangen.Vorlesewettbewerb_EMA_2020.png

Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. durchgeführt und zählt zu den größten bundesweiten Wettbewerben.

Mehr als 600.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich jedes Jahr in ganz Deutschland. Seit Einführung haben über 21 Millionen Vorleserinnen und Vorleser am Vorlesewettbewerb teilgenommen, der die Leselust und das Vergnügen am Vorlesen in den Mittelpunkt stellt.

Als Schulsiegerin des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums wird Sophie unsere Schule nun beim Stadtentscheid im kommenden Jahr vertreten.

Wir drücken ihr die Daumen und fiebern mit ihr mit!

Christina Krukenberg (Fachschaft Deutsch)

 

Vorlesewettbewerb_EMA_2020_2.png

 

 

 

Vorlesewettbewerb_EMA_2020_3.png