Vom 16. März bis zum 8. Juni fandFoto.JPG die diesjährige Runde des Rundschauwebbewerbs (https://www.rundschauwebbewerb.de) statt.
 Bei diesem Wettbewerb geht es darum, dass Schülerteams Internetrecherche betreiben, um knifflige Fragen zu beantworten, wie zum Beispiel „In wie vielen ständigen parlamentarischen Ausschüssen des Deutschen Bundestages ist die jüngste Abgeordnete, die über ein Direktmandat gewählt wurde, ordentliches Mitglied?“. Um diese Frage beantworten zu können, muss man zuerst herausfinden, welche die aktuell jüngste Abgeordnete im Bundestag ist. Anschließend kann man suchen, in welchen Ausschüssen sie ein ordentliches Mitglied ist und sich dann über die jeweiligen Ausschüsse informieren, ob diese ständige Ausschüsse sind. Die Antwort und alle Quellen, die einen zum Ergebnis führten, müssen im Abgabefeld angegeben werden.

Der Rundschauwebbewerb besteht aus vier Runden: der Vorrunde, welche nur zur Übung gedacht ist, der Schulrunde, in der man sich gegen die anderen Teams der eigenen Schule durchsetzen muss, der Regionalrunde, in der alle Schulmeister gegeneinander antreten und dem Finale mit den Regionalmeistern.

Unser Team besteht aus sechs Schülern aus Q1 und EF im Alter von 16 bis 17 und hat den unfassbar kreativen Namen „EMA2“. (Vielen Dank nochmal an Herrn Reichelt.)

Aus unserer 6-köpfigen Gruppe haben immer fünf von uns teilgenommen und sich somit die fünf Fragen gut aufteilen können. Die Aufteilung haben wir kurz vor den Runden in einem Onlinetreffen besprochen und uns währen dem Wettbewerb bei schwierigen Fragen Unterstützung gegeben. Mit dieser Strategie sind wir bereits Regionalmeister geworden und haben somit einen Preis von 300€ erhalten.

Aufgrund von Corona fand das Finale am 8. Juni nicht, wie in den sonstigen Jahren, in Köln statt, sondern durfte auch von zu Hause bearbeitet werden. Im Gegensatz zu den Vorrunden hatte man für die Beantwortung der Fragen nur eine Stunde Zeit. Um uns auf die Endrunde vorzubereiten, trafen wir uns eine halbe Stunde früher für die Besprechung einer neuen Taktik.IMG-20200608-WA0011_002.jpg

Im Finale gewannen wir dann den dritten Platz, der mit einem Preisgeld von 1000 € dotiert ist (https://www.rundschauwebbewerb.de/index.php?id=314). Insgesamt gewannen wir also 1300 €. In was wir diese Summe investieren, werden wir uns noch überlegen.

Im Laufe des Wettbewerbs lernt man, unter Zeitdruck strukturierte Recherche zu betreiben und dabei auf vertrauenswürdige Quellen zu achten.

Vielleicht haben wir es geschafft, euer Interesse zu wecken und treffen euch nächstes Jahr als Konkurrenten im Wettbewerb. Meldet euch bei Herrn Reichelt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), wenn er euch für die Runde im nächsten Jahr anmelden soll.
Wenn ihr Lust habt, schonmal euer Glück zu versuchen, hier zwei Beispielfragen für euch:

Häufig bauen die Fragen aufeinander auf, sodass ihr die folgende Frage nur mithilfe der euch bereits vorgestellten (oben) beantworten könnt.

Sie ist darüber hinaus Obfrau einer (Enquete-)Kommission des Deutschen Bundestages. Auf der offiziellen Seite dieser Kommission gibt es eine Bildergalerie, auf der ein Herr mit einem Roboter zu sehen ist. Bei welchem Unternehmen ist dieser Herr Mitglied des Verwaltungsrats?

nɐɹǝƃ-ßoɹƃ ǝssɐʞɹɐdssıǝɹʞ ɹǝp ʇɐɹsƃunʇlɐʍɹǝʌ ɯı pǝılƃʇıɯ ʇsı ɹǝnɐs uɐɟǝʇs :ʇɹoʍʇuɐ

Was bezeichnet dieser Abgeordnete in seiner Rede in der Bundestagssitzung vom 21. Februar 2019 als eine große Herausforderung nach 70 Jahren erfolgreicher sozialer Marktwirtschaft?

zuǝƃıllǝʇuı uǝɥɔılʇsuüʞ ɹǝp ƃunpuıquıǝ ɹǝʇun uǝpoq ɯǝlɐʇıƃıp ɟnɐ ǝʇɥɔıɥɔsǝƃsƃloɟɹǝ ɹǝsǝıp ƃunlʞɔıʍʇuǝɹǝʇıǝʍ ǝıp :ʇɹoʍʇuɐRunschau-Wettbewerb.jpg

Für die besonders motivierten unter euch, hier noch eine etwas schwierigere Frage:

Welchen Zwischenruf gab ein SPD-Abgeordneter am Ende des ersten Redebeitrags zum folgenden Tagesordnungspunkt derselben Sitzung wie in Teilfrage c?

¡nɐlǝɥ :ʇɹoʍʇuɐ

Viel Spaß und viel Glück nächstes Jahr

Laura (EF), Anja, Judith, Alexander, Felix und Marten (alle Q1)