Projektwoche 2018 1Ganz ehrlich: Sind die Zeugnisnoten auskonferiert, hat sich das mit dem Unterrichten und unterrichtet werden. Und weil im Laufe des Jahres genug Projekte aufgeschoben wurden und andere immer schon mal realisiert werden wollten, standen auch die letzten Schultage des Jahres 2017/18 im Zeichen der Projektwoche. Am EMA wird diese federführend von engagierten Schülerinnen und Schülern organisiert, und wer immer eine gute Projektidee hat, stellt sie in der ersten Schuljahreshälfte zur Wahl und wirbt, sofern „not a member of staff“, ggf. noch einen wie mich an, der zum richtigen Zeitpunkt ohne eigene Idee war und dafür dann gerne dort als Aufsicht und Helfer kommt, wo´s noch Not tut.

Ich hatte in diesem Jahr die Ehre, vom diesjährigen Projektwochen-Manager in Chief für dessen Projekt rekrutiert zu werden: Jannik Schlüter, Eventmanager und Event-Techniker in einer Person und Chef der Technik-AG, ohne die es bei EMA-Großveranstaltungen weder Licht noch Ton gäbe, bot einen einen dreitägigen Workshop „Event-Technik“ für Mitschülerinnen und Mitschüler vor allem der jüngeren Jahrgänge an, um ihnen Appetit auf eine Mitarbeit bei der EMA-Technik-AG zu machen. Und während rund 800 EMAner in der Zeit vom 10.-12. Juli Sport trieben, Klassenräume renovierten oder ein Bienenvolk auf der Dachterasse ansiedelten, wurde die „Schlüter-Group“ in Bühnensicherheit, Kabel- und Steckerkunde und im Aufbauen einer fein ausgeleuchteten und beschallten Bühne geschult und geübt. Da konnte der Laie nur staunen und respektvoll grunzen. Helfen konnte ich mit meinem technischen Nullverständnis und meinen beiden linken Händen mit nur Daumen dran nicht. Dafür aber gebe ich den von mir seit Jahren hochgeschätzten Jungs von der EMA-Technik zwei Daumen hoch an dieser Stelle und hoffe, dass möglichst viele derer, die während der Projektwoche mit Jannik und seinen Technikern arbeiteten, sich im kommenden Schuljahr in der Technik-AG engagieren werden!

 

Jahresabschluss 2018 WET und HASLetzter Schultag ist Schüler- und Lehrer-Sylvester. Also ließen wir es krachen: Mit Ehrungen zahlreicher Schülerinnen und Schüler, die sich in verschiedenster Weise für das EMA engagiert und sich darum verdient gemacht hatten, mit einem herzlichen Dank und Blumen an Lucie Hamelbeck, die uns über Jahre hinweg eine hochgeschätzte und großartige Elternvertreterin als Schulpflegschaftsvorsitzende gewesen ist und sich nun nicht mehr zur Wahl stellen wird sowie an unser Top-Huusmeester-Team (Herr Baur und Herr Schiffelgen) und unsere Schulsekretärinnen (Frau Schönrath und Frau Wanzek), ohne die vieles entweder nur schwer oder gar nicht ginge.

Die ganze Show wurde moderiert von unserer MINT-Koordinatorin Dr. Vera Wethkamp Schulleiter Lutz Hasbach und SV-Sprecherin Judith Rötten und musikalisch begleitet und eingegroovt von „Rotstiftmillieu“, der EMA-Lehrerband um Songschreiber und Frontmann Thilo Kühn. Bei sonnigem Wetter und bester Stimmung hatte das Ganze, wie schon im letzten Jahr, Volksfestcharakter. Mit dem Pausengong dann endete die Schuljahresausklangs-Veranstaltung für alle. Ein letztes Mal ab in die Cafeteria zum Snacks aufnehmen, und dann hieß es für alle Schülerinnen und Schüler: Zeugnisse abholen, Stühle hoch, Kehraus und ab in die wohlverdienten Sommerferien!

Jahresabschluss 2018 SCA KNIDas Kollegium saß natürlich noch nach, denn hier galt es für Schulleiter Lutz Hasbach, den Lehrerrat und die Vertreter der betreffenden Fachschaften eine Reihe von Kolleginnen und Kollegen zu verabschieden, deren Wege sich nach zum Teil nur kurzer, zum Teil aber auch wirklich sehr langer Zeit und aus verschiedensten Gründen nun vom EMA trennen mussten. So verlassen das EMA nach Auslaufen ihrer Vertretungsverträge und teilweise glücklicherweise auch in feste Beschäftigungsverhältnisse: Jana Besseler, Sven Malonek, Nicolas Yombi, Ina Koch und André Kentenich. Sehr vermissen werden wir auch unsere beiden Sonderpädagogen, Tamara Biermann und Christoph Höhle, deren Teilabordnungen ans EMA endeten und die wieder an ihre Stamm-Förderschulen zurückkehren werden.

Mit ganz großem Bahnhof wurden schließlich unsere lang- und sehr langjährigen Kolleginnen Nicole Knittel und Claudia Schaefer verabschiedet, die sich in ihrem über die Maßen großen Einsatz zum Wohle unserer Schule, deren Entwicklung sie nachhaltig (in Claudia Schaefers Fall sogar über 17 Jahre hinweg) geprägt haben, verdient gemacht haben. Beide werden ins Ausland gehen: Nicole Knittel nach El Paso, Texas, wo ihr Mann für einige Jahre im Auslandsschuldienst tätig sein wird; Claudia Schaefer folgt unserem ehemaligen Schulleiter Tom Harth als ADLK an die Deutsche Schule in Rom. Beiden wünschen wir für ihre berufliche wie private Zukunft alles erdenklich Gute und sagen, „Goodbye“ und „Arrivederci“!

Allen unseren Schülerinnen und Schülern und Kolleginnen und Kollegen sei nun eine erholsame und schöne schulfreie Zeit gewünscht!

Auf Wiedersehen am 29. August und tschöhöö,

Jochen Stiewe

 

 

 

Projektwoche 2018 Projekt Schlueter

 

Die Projektgruppe "Event-Technik" unter Leitung von Jannik Schlüter (letzte Reihe, links), der auch die diesjhährige EMA-Schulprojektwoche alleinverantwortlich und perfekt organisierte.

 

 Jahresabschluss 2018 Rotstiftmilieu

 

"Rotstiftmilieu", die großartige EMA-Lehrer- und Schülerband, heizte dem Publikum am letzten Schultag bei heißem Wetter kräftig ein.

 

Jahresabschluss 2018 HAS und SV

 

Zeit für die in vielen Fällen überfällige ultimative Lobhudelei für großartige EMAnerinnen und EMAner, wie hier der von Schulleiter Lutz Hasbach geehrten scheidenden SV um Schülersprecherin Judith Rötten

 

Jahresabschluss 2018 Technik AG

 

No juice, light and sound without them: Die EMA-Licht- und Ton-Techniker!

 

Jahresabschluss 2018 Publikum und Band

 

Die Sommerferien stehen vor der Tür! Wollen mer se reinlosse? - Sischer dat... Peace and out.

 

(Fotos: J. Stiewe)

Go to top