Wir, der Musik-Grundkurs der Q2 von Herrn Therre, haben am 17. Januar 2019 zusammen mit dem Musik-Leistungskurs die Bonner Oper besucht, um Wagners Lohengrin anzusehen. Herr Therre hatte uns frühzeitig über den anstehenden Opernbesuch informiert, sodass unser Kurs fast in voller Zahl an dem Opernabend teilnehmen konnte.

Zudem waren wir bestens vorbereitet, da wir im Rahmen des Musikunterrichts bereits Aspekte, die in der Oper "Lohengrin" zu finden sind, wie zum Beispiel ihre musikalischen Leitmotive oder die Konstellation der von Wagner erschaffenen Charaktere, thematisiert hatten. Von unserer Plätzen in den vorderen Reihen des Opernsaals konnten wir das Geschehen problemlos mit verfolgen, auch die Akustik war für uns ideal, da der Orchestergraben sich unmittelbar vor uns befand.

„Lohengrin“ handelt von der verwaisten Elsa von Brabant, der vorgeworfen wird, ihren Bruder Gottfried umgebracht zu haben, obwohl dieser von Elsas Gegenspielern Friedrich von Telramund und dessen Gattin Ortrud in einen Schwan verwandelt wurde. Während des Gerichtprozesses erscheint Elsa der Gralsritter Lohengrin, welcher bereit ist für Elsas Ehre zu kämpfen, unter der Bedingung, ihm keine Fragen bezüglich Namen, Herkunft und Art zu stellen. So nimmt die Handlung nun ihren Lauf.

Die romantische Oper in drei Akten wurde durch zwei Pausen unterbrochen und befand sich im zeitlichen Rahmen von circa 3 Stunden. Allgemein stieß der Opernbesuch bei den Kursmitgliedern auf Begeisterung, und wir wollen uns an diesem Punkt noch einmal herzlich bei Herrn Therre für die Anregung und Organisation der Exkursion bedanken! Den nachfolgenden Kursen können wir also nur empfehlen, Angebote dieser Art unbedingt wahrzunehmen.

Pauline Nölkenhöner

 

 

Opernbesuch Musik THE 2019 Gruppenbild

 

(Foto: P. Nölkenhöner)

Go to top