Vom 15. bis 18. November hatten wir als großer EMA-Chor die Möglichkeit, nach Rom zu fliegen und dort gemeinsam mit der deutschen Schule Rom die ,,Latin Jazz Mass” von Martin Völlinger aufzuführen.

Donnerstagmorgens um 7 Uhr ging es los. Es trudelten immer mehr müde, aber aufgeregte Sängerinnen und Sänger am Flughafen Köln Bonn ein. Nach Aufgabe des Gepäcks und dem Passieren der Sicherheitskontrollen ging es auch schon ans Gate, wo wir noch zwei Stunden Zeit hatten, bis unser Flieger ging. Und wofür nutzt ein Chor das, wenn nicht zum Singen? Also wurde dort ein kleines Konzert für alle Mitwartenden und Flughafenmitarbeiter gesungen, denen es sichtlich gut gefallen hat. Auch den Mitarbeitern der Lufthansa hatte unser spontaner Auftritt so gut gefallen, dass man sich bei uns auf flughafentypische Weise bei uns bedankte.

 

Chor Romfahrt 2018 Fughafendankeschoen

 

Anschließend ging es mit Zwischenstopp in München nach Rom, wo wir am Flughafen von unserem ehemaligen Schulleiter Thomas Harth empfangen wurden. Nach einem kleinen Begrüßungslied von uns ging es mit Bussen zu dem Campingplatz, wo wir in kleinen Bungalows und Chalets untergebracht waren. Nach einem reichhaltigen Abendessen ging es im Fußmarsch zur ca. zwei Kilometer entfernten Deutschen Schule, wo wir eine erste Probe gemeinsam mit dem Chor der Eltern der DSR hatten. Nach der Probe ging es wieder zurück zum Campingplatz und alle fielen müde von dem anstrengenden, aber tollen Tag in ihre Betten.

Chor Romfahrt 2018 AussichtAm nächsten Morgen fuhren wir nach dem Frühstück erneut zur deutschen Schule Rom, wo wir nun eine Probe gemeinsam mit dem Orchester und dem Chor der Schule hatten. Im Anschluss machten wir uns auf den Weg zum Vatikan, wo wir in zwei Gruppen Führungen hatten, die sehr spannend und informativ, aber auch sehr lang waren. Nach den Führungen ging es in Busse, in denen wir eine Stadtrundfahrt machten und alle spannenden Sehenswürdigkeiten der Stadt zu Gesicht bekamen. Unsere Führer erzählten viel über Rom, die Geschichte und die verschiedenen Sehenswürdigkeiten. Die Zeit nach der Rundfahrt bis zum Abendessen durften wir individuell in Kleingruppen nutzen. Einige gingen shoppen, andere was essen und manche führten das Sightseeing fort. Am Abend folgte noch ein gemeinsames Abendessen am Campingplatz.

 

Chor Romfahrt 2018 KolosseumDer Samstagmorgen fing mit einem Besuch des Kolloseums an. Es war echt spannend zu sehen, wie solch imposante Gebäude früher gebaut wurden. Da wurde einem nochmal bewusst, wie alt dieses Gebäude eigentlich schon ist und was es miterlebt hat. Anschließend stand uns der Nachmittag zur freien Verfügung, und wir durften Rom in Dreiergruppen weiter erkunden. In den Kleingruppen ging es auch wieder zurück zur deutschen Schule, wo auch schon die Generalprobe und unser großes Konzert anstanden.

Bei der Generalprobe war die Aufregung groß, schließlich war es die erste gemeinsame Probe aller fünf teilnehmenden Ensembles am Konzert der ,,Latin Jazz Mass”: unserem Chor, dem Jazzquartett, bestehend aus vier ehemaligen EMAnern, dem Elternchor der Deutschen Schule, dem Schülerchor der Deutschen Schule und deren Orchester.

Und dann stand schon unser großes Konzert an. Alle waren aufgeregt, da es nochmal ein ganz anderer Klang war, als bei unserem ersten Konzert vergangenes Wochenende nur vom EMA-Chor und dem Jazzquartett in Bonn. Aber es war ein großer Erfolg, und das italienische Publikum, unser ehemaliger Schulleiter Herr Harth und unsere ehemalige Lehrerin Frau Schäfer eingeschlossen, war begeistert. Es wurden Gastgeschenke ausgetauscht, Reden gehalten und italienische Kontakte geknüpft. Anschließend wurden wir freundlicherweise von der Deutschen Schule zu einem Abendessen eingeladen. Danach ging es für uns müde aber glücklich zurück zum Campingplatz, wo alle den Abend gemütlich ausklingen ließen.

Nach einer kurzen Nacht stand dann auch schon Packen auf dem Programm, und anschließend ging es zum Flughafen, wo wir Richtung München abhoben und nach einem Zwischenstopp dort in Köln-Bonn ankamen.

Insgesamt gucken alle zufrieden auf eine super organisierte (danke an das Orga-Team und die Lehrer!!) und tolle Fahrt zurück, wo wir als Chor die Chance hatten, mehr zusammen zu wachsen, durch die Erlebnisse, die wir erleben durften und einen tollen Austausch mit der Deutschen Schule.

Dominik Mazgaj, Judith Rötten

 

 

Chor Romfahrt 2018 Gruppenbild SuS

 

Chor Romfahrt 2018 Petersplatz

 

Chor Romfahrt 2018 Kolosseum2

 

Chor Romfahrt 2018 Gruppenbild

 

Chor Romfahrt 2018 Alle Musiker

 

(Fotos: J. Rötten, D. Mazgaj, T. Schüller, T. Harth)

Go to top