IMAG0768 800x478Am 24.01.2013 besuchten wir, die Klasse 6d, gemeinsam mit Herrn van den Boom und Frau Altmann das Schülerlabor Informatik an der RWTH Aachen. Morgens sind wir gegen 8:00 Uhr am EMA mit dem Bus losgefahren. Im Schülerlabor Informatik haben wir erstmal eine kurze Pause gemacht (in der oberen Etage, wo wir waren, gab es mehrere Sitzkissen). Nach kurzer Zeit kam auch schon eine Frau, die sich uns vorstellte (sie hieß Michaela). Danach gingen wir runter und verteilten uns an Tische, immer drei teilten sich einen Computer. Michaela erklärte uns was das Ziel unseres Aufenthalts im Schülerlabor ist: Wir werden lernen wie man eine eigene App für ein Android Smartphone programmieren kann.

Als erstes bekamen wir Blätter wo erklärt wurde wie man die App programmiert. Wir programmierten die App mit einem Programm namens „App Inventor“. Wir meldeten uns dort an und legten los. Zuerst designten wir die App mit einem Textlabel, einem Bild und einem Button, wo man drauf klicken kann. Als nächstes programmierten wir, was passiert, wenn man den Button drückt. Das war schon schwieriger, doch mit Hilfe von Michaela, Hans Peter und natürlich Herrn van den Boom schafften es alle recht schnell. Später, wenn man den Button drückt, sollte ein Sound abgespielt werden. In einem besonderen Bereich des Programms gab es für alles, was wir vorher ausgesucht hatten (Label, Text, Sound und Bild), verschiedene „Puzzleteile“ die man dann zusammenfügen konnte. Am Ende ertönte beim Betätigen des Buttons auf dem Handy „Yeeeha“. Als nächstes durften wir eine App programmieren mit der man Fotos bemalen konnte. Auch das gelang uns sehr gut. Wer unsere selbst programmierten Apps anschauen möchte findet diese unter http://www.vdBoom.de/apps

Alles in allem war dies ein sehr interessanter Tag, der uns viel Spaß gemacht hat! (Ronja, 6d)


Neuigkeiten

Go to top