EMA Beratung Schaubild Version 2019 BES

Psychosoziale Beratung am EMA

Grundsätzlich kann bei psychosozialen Fragen und Problemen aller Art jeder Lehrer und jede Lehrerin am EMA als Person des Vertrauens  angesprochen und beratend tätig werden.


Darüber hinaus steht Frau Besser-Scholz als qualifizierte Beratungslehrerin für die Sekundarstufen I und II und Diplompsychologin allen EMA-Schüler*innen - sowie auf Wunsch auch Kolleg*innen oder Eltern - in schwierigen schulischen oder persönlichen Situationen als Ansprechpartnerin zur Verfügung.
Über eine besondere Ausbildung zum Beratungslehrer/zur Beratungslehrerin verfügen ebenfalls Frau Grützmacher, Herr Gitmans und Herr Müller.                  

Des Weiteren bietet Herr Kinder (Diplom-Psychologe & Psychologischer Psychotherapeut der Caritas) jeweils am letzten Donnerstag eines Monats von 8:00 bis 11:30 Uhr kostenlose und anonyme Sprechstunden am EMA an. Die Anmeldung hierfür erfolgt  über Frau Besser-Scholz.

Die Möglichkeit zur psychosozialen Beratung am EMA ist ein Angebot für alle, die:

  • jemanden brauchen, der ihnen zuhört;
  • Probleme mit sich selber oder mit Familienangehörigen haben;
  • von Trennung oder Scheidung der Eltern betroffen sind;
  • eine schwere Krankheit oder den Tod eines Familienangehörigen verkraften müssen;
  • unter Schwierigkeiten mit Mitschülern oder Freunden leiden;
  • Lernprobleme oder Motivationsprobleme in Bezug auf die Schule haben ;
  • mit der besonderen Situation in Zeiten von Corona nicht gut klarkommen;
  • aktuell ein ganz besonderes  persönliches Problem haben oder individuell durch irgendetwas (wie z.B. eine Krankheit, eine Sucht oder einen Verlust) stark belastet sind.

 

Die Beratung basiert auf folgenden Grundsätzen:

  • Beratungsgespräche finden nach vorheriger Terminabsprache (z.B. per Email an die BL) statt und dauert ca. 30 Minuten;
  • Thema und die konkrete Inhalte des Beratungsgesprächs bestimmt jeder Ratsuchende/jede Ratsuchende selbst;
  • Beratungsgespräche sind grundsätzlich vertraulich.

 

Beratungsgespräche fördern:

  • das Überdenken der eigenen Situation;
  • den Blick auf neue Denkmöglichkeiten und Problemlösungen;
  • das selbstbestimmte, verantwortliche Handeln.

Alle Beratungsgespräche finden ab 17.08.2020 wieder „live“ im Schulgebäude, in der Regel in Raum A 203 oder E 104, statt.

Coronabedingt besteht jedoch auch die Möglichkeit, Beratungsgespräche virtuell, z.B. über Skype, oder telefonisch zu führen. Dieses Angebot gilt ebenfalls für außerschulische Beratungstermine bei Herrn Kinder (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).  

Für Rückfragen oder Terminvereinbarungen bitte eine kurze Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Informationen zu weiteren besonderen Unterstützungsangeboten am EMA: