Leitbild

des

Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums

 

Leitbild1 Leitbild2

 

In unserem Leitbild formulieren wir, die Schulgemeinschaft des EMA – Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Haus und Verwaltung –, den verbindlichen Gestaltungsrahmen für unser tägliches schulisches Handeln. Es bietet Orientierung und liefert die Grundlage für unsere schulische Entwicklung. Es soll für jedes Mitglied der Schulgemeinschaft eine Verpflichtung sein, sich für unsere Schule verantwortlich zu fühlen.

Kinder und Jugendliche wachsen heute in eine Gesellschaft hinein, die von unterschiedlichen Wertvorstellungen geprägt ist. Um sich in einer solchen Gesellschaft zurechtzufinden, brauchen Kinder und Jugendliche Vorbilder mit klaren Wertvorstellungen, die diese vertreten und damit ihr Handeln nachvollziehbar machen. Unser Leitbild benennt Werte, auf die sich unsere Schulgemeinschaft verständigt hat, und bietet damit einen Leitfaden für unser Handeln.

In einer Schulgemeinschaft lernen alle Beteiligten miteinander und auch voneinander. Insbesondere Haltungen und Handlungen werden überprüft, abgelehnt oder übernommen. Geschieht dies in einem lebendigen, offenen Dialog, kommt es unserer ganzen Schulgemeinschaft zugute. Das Leitbild des EMA soll diesen Dialog immer wieder neu anregen und unterstützen.

Die Schülerinnen und Schüler stehen am EMA im Mittelpunkt schulischen Handelns

Alle Schülerinnen und Schüler sollen den ihren individuellen Möglichkeiten entsprechenden Schulabschluss erreichen. Auf dieses Ziel sind die Bemühungen aller gerichtet. Das zeigt sich durch

  • die individuelle Forderung und Förderung der Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren jeweiligen Möglichkeiten, so dass sie Freude am Lernen und am Erfolg haben;
  • die Förderung von Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit der Schülerinnen und Schüler;
  • die Achtung ihrer Persönlichkeit, so dass sie Enttäuschungen und Fehler als Lernchance begreifen;
  • diszipliniertes Arbeiten und Engagement in der Schule sowohl der Schülerinnen und Schüler als auch der Lehrkräfte;
  • die transparente Beurteilung der Fähigkeiten und Leistungen der Schülerinnen und Schüler seitens der Lehrkräfte;
  • die Anerkennung von Schülerleistungen seitens der Schulgemeinschaft.

Wir wollen am EMA den Schülerinnen und Schülern die bestmögliche Schulbildung vermitteln

Eine gründliche ganzheitliche Schulbildung behält die Persönlichkeitsentwicklung im Blick und ermöglicht gute Ausbildungs- bzw. Berufschancen.

  • Die Schülerinnen und Schüler erwerben eine umfassende Bildung sowie wesentliche methodische und soziale Fähigkeiten. Sie sollen mündig werden und fähig, Kritik zu üben und auszuhalten.
  • Die Lehrerinnen und Lehrer arbeiten engagiert und sind bereit, sich kontinuierlich fortzubilden.
  • Sie setzen vielfältige Methoden sinnvoll im Unterricht ein.
  • Im Unterricht fördern sie durch Anwendung entsprechender Arbeitsformen die Teamfähigkeit der Schülerinnen und Schüler sowie deren Eigeninitiative und Kreativität.

Wir setzen uns am EMA für eine konstruktive Atmosphäre und ein angenehmes Lernklima ein

In einem angenehmen Lernklima wächst die Zufriedenheit aller am Schulleben Beteiligten. Es steigert zudem ihre Identifikation mit der Schule. Die hier vermittelten Werte geben den Schülerinnen und Schülern Orientierung und innere Stabilität.

  • Jedes Mitglied der Schulgemeinschaft verdient Achtung und Wertschätzung.
  • Alle Schülerinnen und Schüler sollen sich am EMA aufgehoben und sicher fühlen.
  • Wir begegnen einander freundlich, höflich und rücksichtsvoll.
  • Wir hören einander zu und stören niemanden beim Arbeiten, Lernen oder Spielen.
  • Wir respektieren die Meinung anderer, auch wenn sie mit unserer eigenen nicht übereinstimmt.
  • Wir verletzen niemanden durch Worte oder Taten. Konflikte lösen wir ohne Gewalt.
  • Wir wollen unsere Schulräume, das Schulgebäude sowie das Schulgelände so gestalten und erhalten, dass wir uns in ihnen wohl fühlen.
  • Wir übernehmen Verantwortung nicht nur für unser eigenes Handeln, sondern auch für die Gemeinschaft.

Wir arbeiten am EMA partnerschaftlich zusammen

 

Lebendige Schulpartnerschaft zwischen Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Haus und Verwaltung ist ein Merkmal unserer Schulqualität.

  • Wir sind bereit, einander zu helfen und zu unterstützen.
  • Wir sind offen für konstruktive Kritik.
  • Wir wollen Regeln und Rituale einhalten. Dazu gehören auch Pünktlichkeit und Verlässlichkeit.
  • Wir arbeiten vertrauensvoll zusammen, um den optimalen Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen. Dabei ist die verantwortungsbewusste und konstruktive Mitarbeit der Eltern unverzichtbar.

 

Wir gestalten das EMA als eine weltoffene Schule

 

Die Schule steht nicht für sich allein, sondern ist Teil einer Gesellschaft, die uns vielfältige Chancen eröffnet.

  • Wir nutzen Erfahrungen an außerschulischen Lernorten, die den Unterricht in der Schule ergänzen. Dazu dienen auch die Aufenthalte in unserem Schullandheim.
  • Wir pflegen ein Netz außerschulischer Kooperationen.
  • Wir fördern nationale und internationale Begegnungen.
  • Wir entwickeln Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Umwelt.
  • Wir  verschließen nicht die Augen vor Elend und Not.und zeigen Hilfsbereitschaft.
  • Wir begegnen unseren  Mitmenschen sowie anderen Sitten und Gebräuchen mit Respekt.

Wir verstehen das EMA als eine lernende Schule

 

Eine sich ständig verändernde Welt verlangt eine zu Veränderungen bereite Schule.

  • Das EMA ist ein traditionsreiches Gymnasium: Was sich bewährt, bewahren wir.
  • Das EMA ist eine moderne Schule: Was sich überlebt hat, verändern wir.
  • Das EMA ist eine Schule, die sich weiter entwickelt: Wir sind aufgeschlossen für Neues.
  • Wir gehen dabei planvoll vor und prüfen regelmäßig unsere Entwicklungsschritte.

Beschlossen von der Schulkonferenz am 7.4.2011.

Go to top