EMAOrchester Raichle WeihnachtsK 2015Mit dem Weihnachtskonzert klang am Donnerstag, den 17. Dezember das Jahr am EMA aus. Jung und alt hatten die Reihen in der Aula komplett gefüllt, um sich von der Musik der drei EMA-Chöre und der beiden EMA-Orchester etwas adventliche Freude und Besinnlichkeit in diesen letzten Vorweihnachstagen schenken zu lassen.

 

Leise wiegt sich  zum Auftakt das von Thomas Busch geleitete EMA-Junior-Orchester durch Henry-Claude Jouberts "La Maison Hanteé" , wobei irgendetwas immer wieder fein quer treibt - ein Blick ins (von Martin Zielinski schön gestaltete) Programmheft zeigt: In dieser Interpretation von "Danse des Fantomes" muss es spuken, im "Geisterhaus", und jede Dissonanz sitzt. Harmonisch und getragen wird es im Anschluss mit Edward Griegs "Wächterlied", und mit "Allegro und Pastorale" aus Arcangelo Corellis barockem "Concerto Grosso g-Moll op. 6, Nr. 8", endet der erste Konzertabschnitt weihnachtlich.

 Es folgt der große Chor der Fünftklässler, dessen Leiterin Annemie Lehmann nur allzugut um das ein oder andere "explosive Gemisch" weiß, das sich in seinen Reihen verbirgt und manche Probe vor allem auch zu einer für die Nerven machte - aber an diesem Abend explodiert nur der Applaus nach einem einfühlsam vorgetragenen "Halleluja" von Len Cohen, gefolgt von John Frederic Coots und Haven Gillespies populärem "Santa Claus is coming to Town", mit dem sich unsere jüngsten Sängerinnen und Sänger viel Anerkennung und einen beswingten Abgang verschaffen.

 Durchweg ausdrucksstark und packend intoniert anschließend der aus Schülerinnen und Schülern der Mittelstufe bestehende Kodály-Chor drei aus sehr unterschiedlichen Kontexten stammende Weihnachtslieder, beginnend mit der im Zuge der Jugendbewegung breite Popularität erlangten alten Weise "Maria durch den Dornwald ging", gefolgt vom DDR-Weihnachtsklassiker "Sind die Lichter angezündet" und Mariah Careys mit starken Solisteneinlagen interpretiertem "All I want for Christmas" - sämtlich geleitet und am Flügel begleitet von Nadja Raichle.

 Es folgt der sehr eindrucksvolle Auftritt des EMA-Sinfonieorchesters. Alan Silvestris Filmmusik zum mehrfach preisgekrönten amerikanischen Spielfilm "Forrest Gump" (dirigiert von Nadja Raichle) - eigentlich ebensowenig für das Weihnachtsfest geschriebene Musik wie Antonin Dvoraks in den und für die Vereinigten Staaten komponierte 9. Sinfonie - sind dem Orchester offenhörbar berührende Stücke, die auf unterschiedliche Art ein starkes Gefühl von Leichtigkeit und dem Zauber der Ankunft neuen Glücks transportieren; das gilt vor allem für den von Andreas Herkenrath dirigierten, zuweilen wirklich bewegenden 2. Satz aus Dvoraks Sinfonie "Aus der neuen Welt" (stark: Rebecca Dietzel am Englischhorn).

 Zum Sinfonieorchester gesellt sich zum von Andreas Herkenrath eingeleiteten Finale der EMA-Chor mit vier Sätzen (Kyrie, Gloria, Laudamus und Jesu Christe, Cum Sancto Spiritu) aus W.A. Mozarts "Großer C-Moll-Messe" (KV 427). Die Stimmgewalt und Ausdrucksstärke des aus Schülern, Lehrern, Eltern und Ehemaligen zusammengesetzten großen Chores sowie der Sopran-Solistin (und ehemaligen EMAnerin) Theresa Klose sorgen für einen weiteren Höhepunkt an diesem Abend. Dessen Abschluss bildet mit "Hark! The Herald-Angels Sing" eines der wohl populärsten Christmas Carols aus England, dessen ergreifende Melodie auf Felix Mendelssohn zurückgeht. Nachdem der Chor unter Leitung von Toni Schüller die ersten beiden Strophen vorgelegt hat, darf das Publikum in die letzte einstimmen. "Light and life to all he brings", singen am Ende alle zusammen - so, wie es sein soll, zum Weihnachtsfest.

Besonderer Dank gilt zum Abschluss Thomas Busch und Nadja Raichle, die das EMA aus beruflichen Gründen verlassen werden und ihre Spuren und Fußstapfen hinterlassen.

Alle Konzertbesucher hingegen bedankten sich bei Musikern, Sängern und der EMA-Fachschaft Musik und Koordinator Toni Schüller mit langanhaltendem, begeistertem Applaus für eine im wahrsten Sinne des Wortes schöne Bescherung - und das eine Woche vor Heiligabend.

 

Jochen Stiewe

 

 

JuniorOrchester WeihnachtsK 2015

 

Konzertauftakt mit dem EMA-Juniororchester, geleitet und dirigiert von Thomas Busch.

 

 5erChor WeihnachtsK 2015

 

Der Chor der Klassen 5, geleitet und begleitet von Annemie Lehmann.

 

5erChor Ausschnitt WeihnachtsK 2015

 

Sichtbare Sangesfreude bei unseren Fünftklässlern.

 

 KodalyChor WeihnachtsK 2015

 

Der Kodály-Chor, unter Leitung von Nadja Raichle.

 

EMAOrchester Herkenrath WeihnachtsK 2015

 

Das EMA-Sinfonieorchester, geleitet und hier dirigiert von Andreas Herkenrath.

 

EMAOrchester Ausschnitt2 WeihnachtsK 2015

 

Die wirklich außerordentlich gut aufgestellten EMA-Sinfoniker beeindruckten sehr.

 

EMAOrchester Chor Solistin WeihnachtsK 2015

 

EMA-Sinfonisten, Chorsänger und Sopranistin Theresa Klose (im blauen Kleid) nach gelungener Aufführung von Sätzen aus Mozarts C-Moll-Messe. 

 

 EMAOrchester Schueller WeihnachtsK 2015

 

Toni Schüller dirigiert das Finale des Weihnachtskonzerts.

 

 EMAChor Orchester WeihnachtsK 2015 Titel

 

EMA-Chor und Sinfonieorchester auf der Aulabühne, vor dem letzten Akt.

 

(Fotos: J. Stiewe)

 

Go to top