Die Woche vom 27.09. bis zum 01.10. am EMA stand ganz im Zeichen der Lego Mindstorms-Roboter.

Montag und Dienstag

Robo1Am Montag und Dienstag wurde das EMA von zwei Mitarbeitern der Initiative go4IT! der RWTH Aachen besucht, die mit 12 Schülerinnen der Jahrgangsstufe 6 einen Workshop zum Bau und zur Programmierung von Lego Robotern durchführten.

Julia Nußbaum (6d), eine Teilnehmerin des Workshops, berichtet darüber wie folgt:

Vom 27.9 bis zum 28.9 habe ich im EMA an einem 2-tägigen Roboterworkshop für Mädchen teilgenommen. In diesen 2 Tagen sollten wir einen Roboter bauen und programmieren. Betreut haben uns 2 Studenten aus Aachen. Sie hießen Jan und Andrea und haben alles toll erklärt.

Am Anfang sollten wir einen Fragebogen über unser Verhältnis zur Technik  ausfüllen. Dann durften wir endlich in 2er Gruppen die Lego Roboter zusammen bauen. Wir sind alle gut damit zurecht gekommen. Nun haben wir erklärt bekommen wie wir Programme auf dem Laptop für die Roboter schreiben können und sie dann auf den Computer vom Roboter rüberladen. Jetzt haben wir alle wild rumprogrammiert. Das hat viel Spaß gemacht. Später durfte dann jede Gruppe eines ihrer Programme vorstellen. Es sind viele tolle Ergebnisse dabei rausgekommen.
Jetzt war Tag 1 schon fast vorbei, aber wir hatten noch genug Zeit einen der vielen Sensoren kennen zu lernen. Nämlich den Touchsensor. Das ist so wenn er hinten an etwas stößt, kann man einprogrammieren was er dann tun soll.
Am 2.Tag lernten wir die anderen Sensoren kennen. Die Sensoren hießen Ultraschallsensor, Lichtsensor und Hörsensor. Beim Ultraschallsensor funktioniert das wie bei den Fledermäusen. Er befindet sich vorne am Roboter.
Mit dem Lichtsensor kann er Farben unterscheiden und so auf einer schwarzen Linie entlangfahren. Mit dem Hörsensor kann er wenn man es vorher einprogrammiert nach einem lauten Geräusch eine Aktion ausführen. Am Ende des Workshops haben wir einigen Eltern und Herrn van den Boom noch etwas mit den Robotern vorgeführt. Den Tanz, den die Roboter vortanzen, haben wir ohne Hilfe von Jan und Andrea programmiert.
Der Workshop hat viel Spaß gemacht!!!

Mittwoch und Donnerstag

Robo2Mittwoch und Donnerstag wurde dann mit 12 Schülern aus der Stufe 7 ein ganz ähnlicher Workshop durchgeführt. Auch hier zeigte sich schnell die Begeisterung der Kinder für die Roboter. Die Jungen haben sehr ansehnliche Ergebnisse in den zwei Tagen erzielt, die sie am Donnerstag einem Publikum präsentiert haben.

Vielen Dank an das Team der RWTH Aachen, die uns diese tollen Tage ermöglicht haben. Das EMA ist übrigens Partnerschule der Aachener Hochschule.

Freitag

Am Freitag werden abschließend Herr Reichelt und Herr van den Boom mit ca. 25 Schülerinnen und Schüler aus der Stufe 6 einen Roboter-Tag veranstalten. Den Kindern werden die verschiedenen Sensoren der Roboter näher gebracht und sie sollen ihre Bauwerke am Ende des Tages gegenseitig im Wettbewerb gegeneinander antreten lassen.

Wir hoffen auch im nächsten Jahr wieder viele Roboter-Projekte am EMA durchführen zu können.


Neuigkeiten

Go to top