infosphereAm Dienstag, dem 06.07.2010, war Herr van den Boom mit seinem Informatik-Differenzierungskurs aus der Stufe 9 zu Besuch bei der Eröffnungsveranstaltung des Schülerlabor Informatik "InfoSphere" an der RWTH Aachen. Bei der Veranstaltung konnten die Schülerinnen und Schüler drei verschiedene Module zu den Themen "Quantenkrytographie", "Suche nach dem kürzesten Weg" und "Programmierung von Robotern" besuchen und dabei Eindrücke in die Vielfalt des Faches Informatik gewinnen.

Das EMA ist Kooperationsschule des Schülerlabors. So werden wir in Zukunft mit verschiedenen Kursen nach Aachen fahren, um dort verschiedene Informatikthemen kennenzulernen. Außerdem erproben Studierende der RWTH Aachen einige der Module in unserem Informatikunterricht. So können Schule und Hochschule sehr gut gegenseitig voneinander profitieren.

Das Schülerlabor Informatik InfoSphere bietet unterschiedliche Zugänge zu zahlreichen Facetten und Anwendungen der Informatik auch für nicht-technikaffine Kinder und Jugendliche von der Grundschule bis zum Abitur. Schrittweise sollen halbtägige, ganztägige, aber auch über mehrere Tage in Forschungs- und "Tüftlel"projekte eingebundene, experimentelle und handlungsorientierte Lernangebote (z.B. im Rahmen einer ein- oder zweiwöchigen Schüleruniversität, Ferienangeboten, Team-Vorbereitung zu Wettbewerben wie Bundeswettbewerb Informatik, Schülerolympiade, zdi-Roboterwettbewerbe etc.) entstehen. Viele Angebote sind für die Grund- und Mittelstufe konzipiert und können von Schülerinnen und Schülern aller Schularten und ohne spezielle Vorkenntnisse genutzt werden. Andere eigenen sich für die Integration in den Informatikunterricht der Oberstufe, sei als alternative Unterrichtsform oder als interessante Fortsetzung des behandelten Schulstoffs mit fließenden Übergängen zur aktuellen Informatikforschung.

Auch die Lokalzeit aus Aachen (WDR) berichtet über die Eröffnung:


Neuigkeiten

Go to top