Am 30. September wurden die zwei Informatiklehrer Herr Van den Boom und Herr Reichelt sowie die drei Informatik LK-Schüler der Q1, Anton Gothe, Karl Rieländer und Marc Sinner, zu einem Bürgerdialog mit dem Bundesminister des Inneren, Dr. Thomas de Maizier in die Bonner Bundeskunsthalle eingeladen. Die Leitfrage des Geprächs über die Veränderungen unseres Alltags durch die Digitalisierung war "Digital leben = gut leben?".

Es wurden besonders Themen aufgegriffen, die die Schattenseiten der Digitalisierung darstellten, wie zum Beispiel Cybermobbing, digitale Kriminalität und Missbrauch der privaten Daten. Die Argumentation lief jedoch nicht darauf hinaus, die Digitalisierung zu stoppen, sondern diese auf eine sichere Bahn zu lenken. Dabei wurde einerseits betont, dass die Bürger selbst mehr Eigenverantwortung zeigen sollten während vom Innenminister mehr Datensicherheit vom Staat gefordert wurde, ohne dabei jedoch die Nutzerfreundlichkeit stark zu beeinträchtigen. Dazu wiederum brachte de Maizière das Beispiel der Einführung der sog. "Gurtpflicht" (seit 1976) im Auto war, welche den autofahrenden Bundesbürgern zunächst eine Unannehmlichkeit war, jedoch viel Sicherheit mit sich brachte, sodass sich heute keiner mehr ein Auto ohne Sicherheitsgurt vorstellen kann. Für de Maizière zeigte dieses Beispiel, dass man manchmal, um mehr Sicherheit zu bekommen, ein wenig Komfort dafür aufgeben muss.

Am Ende des Bürgerdialigs kam man zwar wegen der doch stark unterschiedlichen Meinungen zu keinem endgültigem Ergebnis; jedoch konnten sich alle ein gutes Bild davon machen, welche Probleme und besonders Herausforderungen die Digitalisierung mit sich bringt. Auf der anderen Seite bekam der Innenminister eine bessere Vorstellung davon, worauf die Bürgerinnen und Bürger bei diesem Thema am meisten Wert legen und mit welchen Problemen sie mit der Digitalisierung im Lebens- und Berufsalltag konfrontiert werden.

Weitere Informationen zu Inhalten des Bürgerdialogs finden sich auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern sowie im Blog des Bürgerdialogs der Bundesregierung.

 

Marc Sinner (Q1)

 

Jochen Stiewe

 

Info Buergerdialog1

 

Begrüßung beim Bürgerdialog in der Bonner Bundeskunsthalle durch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (vor der Leinwand, 1. v.l.)

 

Info Buergerdialog2

 

Themenvielfalt und Gesprächsergebnisse

 

Info Buergerdialog3 Titel

 

Für das EMA nahmen am Bürgerdialog teil (von links): Benjamin Reichelt und Nils van den Boom (Informatiklehrer), Karl Rieländer, Marc Sinner, Anton Gothe (Schüler des Informatik-LK der Q1)

 

(Fotos; N. van den Boom)

Go to top