EMA-Physik-AG erreicht mit einer hervorragenden Leistung die Finalrunde beim Brennstoffzellenwettbewerb „Fuel Cell Box“.

In der Piazzetta des Historischen Rathauses zu Köln wurde am vergangenen Freitag, 24. 2. 2012, die Endphase für den 7. NRW-Schülerwettbewerb "Fuel Cell Box" 2012 eingeläutet. Der Wettbewerb wird von der EnergieAgentur.NRW und der h-tec GmbH veranstaltet und hat die Energiegewinnung aus Wasserstoff und Brennstoffzelle zum Thema. Schirmherr ist NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel.

 

Boxenbergabe_Kln_2012

Das Team der von Herrn Olejniczak geleiteten Physik-AG, bestehend aus Darius Abidi-Ashtiany, Julian Emonds und Yannic Opphard (alle Jgst. 10), erreichte in der Vorrunde den insgesamt 2. Platz von rund 170 Teams und sicherte sich damit eine der begehrten Fuel Cell Boxen. Diese enthalten zahlreiches Experimentiergerät im Gesamtwert von über 1000 Euro, z.B. mehrere Brennstoffzellen, Solarmodule, eine Elektrolyse-Anlage sowie einen Bausatz für ein Modellauto.

Die 20 besten Teams der ersten Runde erhielten eine solche Box, mit der sie bis Anfang Mai diverse experimentelle Aufgabenstellungen lösen müssen. Am Ende soll ein möglichst schnelles und effizientes ferngesteuertes Brennstoffzellen-Modellauto gebaut werden.

Die Kölner Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes sowie Staatssekretär Udo Paschedag vom NRW-Klimaschutzministerium stellten in ihren Ansprachen die Bedeutung der Erforschung der Brennstoffzellentechnologie für eine klimaschonende Mobilität der Zukunft heraus. Der brennstoffzellenbetriebene Bus "Phileas" stand den Gästen im Anschluss an die offizielle Veranstaltung auch für eine Rundfahrt zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf http://www.fuelcellbox-nrw.de

Go to top