Schlagwörter Gesellschaftswissenschaften


Im Schuljahr 2011/12 fand als Pilotprojekt die Phase I des von der Deutschen Post DHL AG unterstützten und von Boston Consulting Group initiierten business@school-Projektjahres im Projektkurs Q1 Erdkunde von Herrn Stauf statt. Eine Analyse der Firmen adidas, DB, BMW, Daimler-Benz und VW-Porsche wurde erstellt.

Für das aktuelle Schuljahr (2013/14) haben sich 15 Schüler/innen für den neuen Projektkurs angemeldet, die in drei Gruppen aufgeteilt wurden. Ein business@school-Projektjahr entspricht einem Schuljahr und wird in drei Phasen unterteilt:

  • Phase I: Analyse eines börsennotierten Großunternehmens (Puma, BASF, MAN)
  • Phase II: Analyse eines kleinen oder mittelständischen Unternehmens aus Bonn
    (Cafe Galestro, Delhi&de Sander, Landwirtschaftlicher Betrieb Berg)
  • Phase III: Entwicklung der eigenen Geschäftsidee mit Businessplan

Jede Projektphase dauert ca. zwei bis drei Monate und endet mit einer Präsentation der Ergebnisse. Mit zwei Gruppen von der Integrierten Gesamtschule Beuel haben wir in diesem Schuljahr ein zweitägiges BWL-Planspiel, einen einen halbtägigen Präsentationskurs und eben drei Präsentationen unserer Ergebnisse geteilt.

Die Schülerteams stellen zuerst in der EMA-Mensa, dann in der Aula der IGS Bonn-Beuel und zuletzt jetzt am 28.Mai im Posttower ihre Ergebnisse einer Fachjury vor.

Sieger unter den fünf Teams war die Gruppe FREGGIE vom EMA, bestehend aus den Schülern Lara Jakob, Benjamin Freese, Nicola Henniger, Ronie Makhoul und Rati Oniani.

Ihre Geschäftsidee Gemüseeis FREGGIE überzeugte die Jury, die aus Vertretern der Boston Consulting Group, der Deutschen Post DHL und zwei fachkundigen Elternvertretern bestand.

Wir möchten uns für die Bereitschaft, an der Beurteilung mitzuwirken, den EMA-Eltern Fee Hemmrich und Bernd Kucera danken. Ebenso den Betreuern, die unseren Schülern sehr geholfen haben.

Mehrere Vertreter aus der Wirtschaft – BCG-Berater und Mitarbeiter von mehr als 20 business@school-Partnerunternehmen, bei uns die Deutschen Post DHL AG mit unserer Betreuerin Frau Quebbemann – engagieren sich ehrenamtlich in den Schulen. Als Experten für Wirtschaft geben sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus der Praxis an die Jugendlichen weiter. Die Schüler treffen ihre beiden Betreuer von der Deutschen Post DHL AG bis zu siebenmal im Schuljahr – meist vor Ort an der Schule oder im Posttower.

Herr Stauf und Herr Müller, die Projektleiter hoffen jetzt, dass unsere Freggiegruppe am Mittwoch, den 11. Juni ab 12.00 erfolgreich das NRW-Süd-Finale bestehen kann.
Als NRW-Süd-Sieger wären wir qualifiziert für das Deutschland-Finale in München.

FREGGIE ist online
http://www.freggie.de und auch bei Facebook!
https://www.facebook.com/pages/Freggie/1425165711086307

Josef Stauf/Torsten Müller

bas


Neuigkeiten

Go to top