Tag der offenen Tür

  • Erlös der Cafeteria am Tag der offenen Tür für den Förderverein 2016

    Am Tag der offenen Tür hatten die Eltern der Grundschüler auch in diesem Jahr wieder in der Cafeteria die Möglichkeit zu Gesprächen und zum Austausch mit anderen Eltern sowie mit Lehrern und Schülern des EMA. Die Eltern unserer jetzigen Fünft- und Sechstklässler hatten ein üppiges und vielseitiges Kuchen- und Brötchenbuffet mit lauter Köstlichkeiten bereitet, das zum Verweilen einlud.

    Der stattliche Erlös dieser Aktion geht an den Förderverein des EMA – knapp 1000,- Euro sind insgesamt zusammengekommen!


    Wir danken allen Eltern der fünften und sechsten Klassen herzlich für Ihre großzügigen Spenden, den Schülerinnen der Klasse 9b und den Schülerinnen und Schülern der EF und Q1 für ihre Mthilfe bei Organisation und Verkauf sowie allen anderen, die diese Aktion wohlwollend unterstützt haben!


    Holger Frech

     

    EMA ToffT 2016 Barista Crew

     

    Die Café-Crew um Barista Holger Frech

     

    (Foto: H. Frech)

     

  • Positives Feedback zum Tag der Offenen Tür von unseren EMA-Scouts

    Auch für diesen Tag der offenen Tür am EMA hatten sich für unsere EMAzing Tours fast 30 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-9 als EMA-Scouts ausbilden lassen, um Eltern und ihre Kinder durch die Schulgebäude zu führen und stets mit Rat und Tat zur Stelle zu sein, wenn sie den Eindruck hatten, jemand sah etwas verloren aus.
    Alle Mädchen und Jungen der Gruppe hatten sich freiwillig von Stephanie Grützmacher auf ihre Aufgaben vorbereiten lassen.


    Schon im Vorfeld war das Interesse an einer Tätigkeit als EMA-Scout sehr groß gewesen, und die folgenden Kommentare einiger derer, die nach dem ersten Vortreffen auch dabei blieben, zeigen, dass es sich lohnt, auch im kommenden Jahr wieder mitzumachen, wenn es heißt: „Herzlich willkommen zu EMAzing-Tours!“

     

    Noah Jochum, 7a: "Mir hat es viel Spaß gemacht, den Eltern und den Viertklässlern unsere Schule zu zeigen, da diese sehr freundlich und interessiert waren."

    Nick Krings, 8b: „Interessant fand ich, wie unterschiedlich die Besucher-Eltern waren. Aber alle waren nett und interessiert. Es hat mir auch richtig Spaß gemacht, mit den Kindern selber ins Gespräch zu kommen. In einer Gruppe waren zwei Mädchen, die haben erst ganz verschüchtert ausgesehen und kein Wort gesagt. Dann habe ich ein paar Fragen an sie gerichtet und beide sind richtig aufgetaut. Während der Tour haben sie mir dann alles aus ihrer Grundschule erzählt.“

    Ikremah Sawalha, 8b: “Das Schönste war zu sehen, wie die anderen sich über das, was wir an der Schule vorbereitet hatten, gefreut haben. Manche Eltern haben mir richtige Löcher in den Bauch gefragt und wollten ganz viel über mich wissen. Erst hat mich das verwundert, aber ich denke, sie wollten sehen, ob es mir hier an der Schule gut geht, damit sie ihre Kinder beruhigt zu uns schicken können.

    Franka Fuchs, 9d: „ Ich kann mich erinnern, dass ich selber als 4-Klässlerin am Tag der offenen Tür in ein paar Schulen war und mich ziemlich gelangweilt habe. Ich denke, dass es den 4-Klässlern am EMA besser gegangen ist. Ich fand es auch schön, dass ich den 4-Klässlern ein wenig die Angst vor der große Schule nehmen konnte.

    Josephine Esthers, 7a: „Ich hatte ein Elternpaar in einer Gruppe, die haben mir erzählt, dass ihr Sohn sich so für Mathe interessiert. Als wir dann aber an den Musikräumen vorbei kamen, war der Junge total fasziniert von der Musik und den Instrumenten. Beim Instrumentenkarussell hätte er am liebsten alle Instrumente durchprobiert. Hoffentlich hat er Glück und kommt zu uns ans EMA, dann kann er ganz viel Musik machen. Obwohl seine Eltern ihn wohl viel lieber im MINT-Zweig sehen.

    Luna Stark, 9b:“Ich fand es total interessant zu sehen, wie unterschiedlich die einzelnen Touren abgelaufen sind. Ich habe die Touren geführt und es ist jedes Mal ganz anders gewesen. Aber ich konnte alle meine „Kunden“ zufriedenstellen, das fand ich gut.

    David Grouls, 7a: „Mir hat gefallen, wie interessiert die Leute alle am EMA und den Ausstellungen waren. Sie haben teilweise so viele Fragen gestellt. Ich denke, sie haben auch meine Arbeit als Scout echt geschätzt.“

    Kevin Schindler, 8b: „Die Eltern haben mich total ernst genommen. Manche haben mich sogar gesiezt!

    Paul Ermert, 7a: „Die waren alle total nett. Es hat Spaß gemacht!

     

    Stephanie Grützmacher und Jochen Stiewe

     

    ToffT 2016 EMA Scouts

     

    Längst nicht alle hatten die Zeit für´s kurze Nachtreffen zum Tag der Offenen Tür gefunden - aber alle, die am 5.11. dabei gewesen waren, waren darüber so glücklich wie die EMA-Scouts hier im Bild! Nochmals ein herzliches Dankeschön an euch alle - ihr wart klasse!

     

    (Foto: S. Grützmacher)

  • Noch einmal ein bunter Rückblick hinter viele offene Türen am EMA am 05. November

    Ein dem am vergangenen Samstag eher trüben Wetter zum Trotz sehr buntes, vielfältiges und von sonniger Stimmung geprägtes Bild des Schullebens am EMA bot sich unseren zahlreichen Besuchern am Tag der offenen Tür, an dem viele Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler und Mütter und Väter eine Menge dafür taten, um zu zeigen, dass es sich lohnt, nach der Grundschule hier anzuheuern oder aber in die Oberstufe neu einzusteigen.

    Vom Beginn des Veranstaltungsprogramms um 8:30 bis zum Ende der Fragestunde für interessierte Viertklässler beim Erprobungsstufen-Team vier Stunden später konnten sich Eltern und ihre Grundschulkinder in den Informationsveranstaltungen, im Offenen Unterricht der Klassen 5 und 6, den besonderen Schnupper- und Mitmachveranstaltungen der Sport-, musischen und MINT-Fachbereiche und an den attraktiv gestalteten Ständen mit Informationen über die zahlreichen außerunterrichtlichen Lern- und Förderangebote davon überzeugen, dass das EMA eine Schule ist, an der Schul- und Lerngemeinschaft gelebt wird.

    Zudem bot das Oberstufen-Team interessierten Neu- und Quereinsteigern ein umfangreiches und attraktiv gestaltetes breites Informations- und Beratungsangebot zur Einführungs- und Qualifikationsphase am EMA an, welches von vielen Interessenten gern angenommen wurde.

    Für das leibliche Wohl war ebenso gesorgt, wie für Möglichkeiten zur Kinderbetreuung und zum ruhigen Verweilen und Austausch mit Lehrern und Schülern im erstmals in der Mensa veranstalteten Eltern-Café. Am Ende konnten Schulleiter Thomas Harth und das Erprobungsstufen-Team allen Kolleginnen und Kollegen, unseren Schüler- und Elternvertreterinnen und -vertretern und unseren Hausmeistern, die sämtlich mit ihrem besonderen Engagement, ihrer Professionalität und vor allem mit ihrer Freundlichkeit zum Gelingen dieses wichtigen Tages beigetragen hatten, mit Stolz ihren Dank aussprechen.

    Noch am gleichen Tag wurden im Sekretariat über 150 Anmeldungen für Aufnahmegespräche entgegen genommen, welche in dieser Woche begonnen haben.

    Im Folgenden ein paar der schönsten Eindrücke, die unsere Schulfotografin Rita Hillert im Laufe des Vormittags einfangen konnte.

    Jochen Stiewe

     

     

    ToffT 2016 Abholservice

     

    Kann es losgehen? - EMA-Scouts warten vor der Sporthalle auf das Ende der ersten zentralen Info-Veranstaltung und den Beginn der großen EMAzing Tours...

     

    ToffT 2016 Staendchen

     

    Zur Begrüßung ein Ständchen von unseren Sechstklässlern

     

    ToffT 2016 Cheffe

     

    Schulleiter Thomas Harth präsentiert das EMA diesmal sportlich - aufgrund der Aula-Sanierung fanden die Zentralverantaltungen in der Sporthalle statt.

     

    ToffT 2016 Pausenhalle

     

    Buntes Gewusel in der Pausenhalle - Letzte Vorbereitungen auf den Besucheransturm

     

    ToffT 2016 OffenerUnterricht

     

    Und während die einen sich nun anschauen können, wie Unterricht am EMA läuft...

     

    ToffT 2016 EMAzingTours

     

    ...gehen die anderen auf EMAzing Tours - Los geht´s!

     

    ToffT 2016 EoTo

     

    EMA berät und fördert (I) - Each one teaches one: Wer was gut kann, hilft dem anderen damit. Von Schülern für Schüler, aus einem Haus, unter einem Dach.

     

    ToffT 2016 SbS

     

    EMA berät und fördert (II) - Oft ist es besser, "Schüler beraten Schüler" . (Aber Beratung von unseren Beratungslehrerinnen gibt es natürlich auch.)

     

    ToffT 2016 Streitschlichter

     

    EMA berät und fördert (III) - Seit vielen Jahren fest etabliert: Unsere Schülerinnen- und Schülerschlichter bei Streit.

     

    ToffT 2016 LRS Eltern

     

    EMA berät und fördert (IV) - Der EMA-Eltern- und Lehrer-Arbeitskreis zur Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit LRS.

     

    ToffT 2016 Sanis

     

    EMA berät und fördert (V) - Und wenn´s "nur" der Blutdruck (oder aber auch fließendes Blut) ist, sind die EMA-Sanitäter da.

     

    ToffT 2016 Sprachzertifikate

     

    Zertifizierte Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Französisch gibt es über´s Cambridge Certificate und DELF - und CertiLingua-Schule sind wir mittlerweile auch.

     

    ToffT 2016 Italien

     

    Für die italienischen Momente im Leben gibt´s Italienisch - Und für die "alten Römer" Latein...

     

    ToffT 2016 Koreanisch AG

     

    Und Koreanisch lernen kann man auch - in der entsprechenden AG.

     

    ToffT 2016 SV

     

    Unsere EMA-Schülerinnen- und Schüler-Vertretung an ihrem großen Info-Stand, wo´s Programme, Festschriften, Fanartikel und gute Laune gibt...

     

    ToffT 2016 LionsQuest

     

    EMA berät und fördert (V) - Natürlich auch als im letzten Jahr von den Bonner Lions ausgezeichnete Lions Quest-Schule . Hier am Stand die Vertreter der Lions Stiftung in Bonn.

     

    ToffT 2016 HotDogs und Fluchtplan

     Rheinische "Heiße Hunge" für´s Rheinische Brauchtum am EMA - Jeder verkaufte Hot Dog wird - so oder so - spätestens auf dem Rosenmontagszug im nächsten Jahr wieder bellen.

     

    ToffT 2016 Garten AG

     

    "Urban Gardening" am EMA - Unsere Garten AG

     

    ToffT 2016 Saxophonenemble

     

    Und zwischendurch gibt´s immer wieder vom Saxophonensemble Musik.

     

    ToffT 2016 Mathe

     

    Ab zu den Rechenkünstlern im A-Trakt - Hier bei "Mathe am EMA live"

     

    ToffT 2016 Biologie

     

    Bei den Biologen im B-Trakt gibt´s Knöchernes und Kugeliges...

     

    ToffT 2016 Schokolade

     

    selbstgemachte Schokolade und Pralinées

     

    ToffT 2016 Creppes

     

    ...und lecker Creppes...

     

    ToffT 2016 Chemie Scheissegebaut

     

    Bei den Chemikern, zwei Etagen drüber, sah das manchmal weniger lecker, dafür aber definitiv interessant aus. "Chemie zum Anfassen" war schon einer der Publikumsmagneten an diesem Tag.

     

    ToffT 2016 Chemie

     

     

    ToffT 2016 Roboter

     

    Bei den Informatikern läuft es rund und wie von selbst - na, ja, ein wenig ferngesteuert schon, dafür aber selbst programmiert.

     

    ToffT 2016 EswerdeLicht

     

    Erleuchtung bei den Physikern - In der großen Physikausstellung der beiden Leistungskurse darf nach Lust und Laune ausprobiert und gestaunt werden.

     

    ToffT 2016 Physik

     

    ToffT 2016 Moankoeppeimglas

     

    Schokoladig wird es hier übrigens zuweilen auch.

     

     ToffT 2016 MusischerSchwerpunkt

     

    So, jetzt wird´s wieder musisch...

     

    ToffT 2016 Kunstentdeckt2

     

    Kunst entdeckt!

     

    ToffT 2016 Kunstentdecken1

     

    Der Workshop "Kunst entdecken" fand Anklang und Besucher bis deutlich über´s Veranstaltungsende hinaus.

     

    ToffT 2016 Theater

     

    Hier präsentiert sich die im vergangenen Schujahr mit Kafkas "Verwandlung" bei der Bonner Jugendtheaterwoche sehr erfolgreiche Abteilung "Theater am EMA".

     

    ToffT 2016 Juniororchester

     

    Sehr gut besucht waren die offenen Proben des EMA-Junior-Orchesters...

     

    ToffT 2016 Juniorband

     

    ...und der EMA-Junior Band.

     

    ToffT 2016 MenschenrechtsAG

     

    Im permanenten Einsatz für gelebte Menschenrechte: Die EMA-Menschenrechts-AG

     

    ToffT 2016 Polen

     

    Auf eine mittlerweile über 20jährige Tradition kann unsere Partnerschaft mit dem Johann Pilsudski-Lyceum in Gdynia (Polen) zurück blicken.

     

    ToffT 2016 Schullandheim

     

    Und von der Wohltat der jährlichen Klassenfahrten in unser herrlich gelegenes Schulandheim in Aremberg in der Eifel gibt es viele viele Geschichten zu erzählen.

     

    ToffT 2016 GRC

     

    Der Ruderclub GRC präsentierte sich  - in Anbetracht der Witterungsverhältnisse ausnahmsweise mal vor der GRC-Wand drinnen - mit lecker Waffeln (also, die waren wirklich lecker, aber sowas von lecker...;-)

     

    ToffT 2016 Handysucht

     

    Hier unsere Teilnehmer am "update"-Projekt der Ambulanten Suchthilfe Bonn, die sich im Rahmen unserer Schülerberatung zu Netz-Piloten ausbilden lassen (und gerade nochmal ihre Whatsapp-Nachrichten checken....;-)

     

    ToffT 2016 ChanceAufLeben

     

    Vokabelkärtchen wurden zu Gunsten des Vereins "Chance auf Leben" verkauft, der Mädchen in Indien fördert und vom EMA unterstützt wird.

     

     ToffT 2016 Schuelerbib GRU

     

    Großer Einsatz für diesen Tag (unter anderem auch mit der Ausbildung unserer EMA-Scouts) und an demselben - hier bei der feierlichen Eröffnung der nagelneuen und sehr großzügig ausgestatteten und gestalteten Schülerbibliothek - Stephanie Grützmacher (rechts).

     

    ToffT 2016 SchnittkesfuerPLI

     

    Zur Feier des Tages: Besuch von unserem Erprobungsstufenleiter a.D. Wilhelm Plitt, (2. v. rechts) Sektchen und Schnittkes (ansonsten wird dort aber künftig fleißig gelesen und studiert - latürnich...;-)

     

     ToffT 2016 Elterncafe

     

    Im EMA-Café - von unserem neuen Barista Holger Frech (mit gelbem Kuchenschäufelchen im Hintergrund) bestens und erstmals in der Mensa organisiert - fanden Eltern Gelegenheit zu Gesprächen beim zweiten Frühstück oder erstem Kaffee und Kuchen.

     

    ToffT 2016 Kinderbetreuung

     

    Währenddessen wurden die ganz Kleinen von den ganz großen EMAnerinnen und EMAnern (der Q2) bestens betreut.

     

    So, das war´s. Und nun noch ein letzter Blick auf ein weiteres Argument für eine Schullaufbahn am EMA:

     

    ToffT 2016 Sportplatz

     

    Die Sportanlagen - Hallen, Kunstrasen- und Beachvolleyballplatz - direkt auf dem Schulgelände.

     

    ToffT 2016 EMAmabunt Titel

     

    Das Leben am EMA ist bunt - Ein herzliches Dankeschön nochmal an alle an diesem Tag Beteiligten!

    Und ein "Bis bald!" an unsere hoffentlich zahlreichen neue Fünftklässlerinnen und Fünftklässler!

     

    (Fotos: Rita Hillert)

     

     

     

  • Klasse Arbeit der neuen EMA-Scouts am Tag der offenen Tür

    Ein neues Element im gewohnt vielfältigen Programm am Tag der offenen Tür am EMA waren unsere EMAzing Tours mit Schülerinnen und Schülern der Klassen 8d, 9b und 9c, die als EMA-Scouts Eltern und ihre Kinder durch die Schulgebäude zu den verschiedenen Sonderveranstaltungen des MINT und des musischen Bereichs führten oder als EMA-Taxis Viertklässler zu ihren Schnupperveranstaltungen und wen auch immer wo auch immer im Schulgebäude hin geleiteten, wenn sie den Eindruck hatten, jemand sah etwas verloren aus.

     

    Alle Mädchen und Jungen der Gruppe hatten sich freiwillig zu dem vom Erprobungsstufenteam initiierten Projekt gemeldet und waren von Stephanie Grützmacher in drei Vorbereitungscoachings auf ihre Aufgaben vorbereitet worden.

     

    Am Ende stehen folgende EMAzing-Scouts-Kommentare stellvertretend für das positive Echo eines Projekts, welches das Zeug hat, zu einer Institution am Tag der offenen Tür zu werden:

     

    "Mir persönlich hat dieses Projekt sehr gefallen und ich bin froh mitgemacht zu haben, da es Spaß gemacht hat, den Eltern die Schule zu zeigen, die Fragen zu beantworten und zu sehen, wie neue Leute das EMA sehen und was sie so interessiert. Ich fand es super!"   (Marie Steinbrügge, 9c)

     

    "Meiner Meinung nach war das EMAzing scouts Project ziemlich cool. Wir Schüler haben viel gelernt: wie man vor einer größeren Gruppe mit fremden Leuten spricht, dabei locker bleibt und vor allem entspannt und sympathisch wirkt. Im Endeffekt habe ich gemerkt, dass die meisten meiner Befürchtungen ziemlich unbegründet waren. Natürlich war ich am Ende des Tages sehr erleichtert, als alles vorbei war und ich mich entspannen konnte. Trotzdem war es schön, so viel positives Feedback zu bekommen und auch einfach mal zu merken: Ich kann das! Auch die Eltern waren sehr begeistert, viele haben betont, was für eine gute Idee dieses Projekt doch sei, da wir Schüler natürlich ein ganz anderes Bild des EMAs vermitteln würden. Im Nachhinein betrachtet kann ich nur sagen, dass ich jedesmal wieder mitmachen würde!"   (Luisa Thiel, 9b)

     

    Allen beteiligten Schülerinnen und Schülern ganz herzlichen Dank für ihr Engagement an diesem wichtigen Tag und Stephanie Grützmacher für ihren entscheidenden Anstoß, Schulführungen am Tag der offenen Tür auch von Schülern machen zu lassen!

     

    Jochen Stiewe

     

    EMAzing Tours ToT 2015

    (Foto: J. Stiewe)

    Zum (nachträglichen) Fototermin leider nicht vollzählig, aber mit gutem Grund voll zufrieden - Unsere EMA-Scouts. Idee und Coaching: Stephanie Grützmacher (letzte Reihe, 2. v. rechts)

  • Schöne Rückblicke auf den Tag der offenen Tür am 31.10.

    Ein sehr buntes, vielfältiges und vor allem von toller Stimmung geprägtes Bild des Schullebens am EMA bot sich unseren zahlreichen Besuchern am Tag der offenen Tür am vergangenen Samstag, den 31. Oktober. Vom Beginn des Veranstaltungsprogramms in der Aula um 8:30 bis zum Ende der Fragestunde für interessierte Viertklässler beim Erprobungsstufenteam vier Stunden später konnten sich Eltern und ihre Grundschulkinder in den Informationsveranstaltungen in Aula und Hauptgebäude, im Offenen Unterricht der Klassen 5 und 6, den besonderen Schnupper- und Mitmachveranstaltungen vor allem der musischen und MINT-Fachbereiche und an den attraktiv gestalteten Ständen mit Informationen über die zahlreichen außerunterrichtlichen Lernangebote davon überzeugen, warum es sich lohnt, am EMA zur Schule zu gehen. Für das leibliche Wohl war ebenso gesorgt, wie für Möglichkeiten zur Kinderbetreuung und zum ruhigen Verweilen und Austausch mit Lehrern und Schülern. Am Ende konnten Schulleiter Thomas Harth und Erprobungsstufenkoordinatorin Claudia Schaefer allen, die zum Gelingen dieses wichtigen Tages beigetragen hatten, mit Stolz ihren Dank aussprechen. Noch am gleichen Tag wurden im Sekretariat weit über 100 Anmeldungen für Aufnahmegespräche entgegen genommen, welche in dieser Woche begonnen haben. Im Folgenden ein paar der schönsten Eindrücke, die unsere Schulchronistin Rita Hillert im Laufe des Vormittags einfangen konnte.

    Jochen Stiewe

     

    ToT 5erChor

     

    Der Chor der Fünftklässler unter der Leitung von Annemie Lehmann macht sich bereit für die Begrüßungsveranstaltung in der Aula.

     
      ToT SV

     

    Am großen Informationsstand unserer Schülervertretung in der Pausenhalle werden Besucher mit einem strahlenden Lächeln begrüßt und mit dem aktuellen EMA-Jahresbericht und anderen nützlichen Infos zum Tage versorgt.

     

    ToT Foerderverein

     

    Elternvertreter des Vereins der Freunde und Ehemaligen des EMA machen deutlich: Mit einer Mitgliedschaft im Förderverein geht vieles, was an diesem Tag zu sehen ist.

     

    ToT Eoteo

     

    Zahlreiche Schülerinnen und Schüler engagieren sich mit ihren schulischen Stärken als ehrenamtliche Nachhilfe bei "each one teaches one" (eoteo)...

     

     ToT Streitschlichter

     

    ...oder als ausgebildete Streitschlichter.

     

    ToT Latein Rom 

     

    Besonders präsent: Die zweiten und dritten Fremdsprachen, Latein, Französisch und Italienisch mit ihren Austauschangeboten (wie hier dem Rom-Austausch).

     

    ToT Chemie2

     

    "Chemie zum Anfassen" gab es unter vielen anderen Mitmach-Sonderveranstaltungen in den Fachräumen und Sammlungen der MINT-Fächer.

     

    ToT Chemie1

     

    "Bubble, bubble, boil and trouble..." - Freude in der Hexenküche

     

    ToT Musik Theater Stand

     

    Musik und Theater am EMA - Hier gab´s alle Infos rund um das breite Angebot unseres musischen Schulschwerpunktes.

     

    ToT Cafete Schueler

     

    Das EMA tischt auf: Leckereien in der Cafeteria im Oberstufenraum. Bianca van Melis-Spielkamp und Barbara Reuber konnten sich über die Mithilfe zahlreicher Schüler ebenso freuen...

     

    ToT Eltern Cafete

     

     ...wie über die helfenden Hände und die gute Laune vieler Eltern.

     

    ToT HotDogs

     

    Kulinarisch herzhaft ging´s in der Pausenhalle zu: Die Klasse 6c von Nathalie Schlimbach (rechts) servierte rheinische Hotdogs, während direkt nebenan (aber leider nicht im  Bild) Anna Roth über das Rheinische Brauchtum am EMA informiert.

     

    ToT Durchblick Titelbild

     

    Na, durchgeblickt? - Dann ab zur Anmeldung! Wir freuen uns schon auf unsere künftigen Fünftklässler im Schuljahr 2016/17!

     

    (Fotos: R. Hillert, Untertitel: J. Stiewe)

     

     

  • Erlös der Cafeteria für unser Schullandheim „Aremberg“

    cafeteriaAuch in diesem Jahr hatten die Eltern der Grundschüler am Tag der offenen Tür in der Cafeteria wieder die Möglichkeit zu Gesprächen und zum Austausch mit anderen Eltern, mit Lehrern und Schülern des EMA.

    Das üppige Kuchen- und Brötchenbuffet lud mit vielen Köstlichkeiten, die die fleißigen Eltern der Fünft- und Sechstklässler wie in jedem Jahr bereitet hatten, zum Verweilen ein. Eine tolle Summe geht an unser Schullandheim „Aremberg“.

    Wir danken allen Eltern der fünften und sechsten Klassen herzlich für Ihre großzügigen Spenden, den Schülern und Schülerinnen der Klasse 9c und den Schülerinnen der Q2 für Organisation und Verkauf und vielen fleißigen Müttern für ihren unermüdlichen Einsatz beim Kaffeeausschenken!

    Dr. Bianca van Melis-Spielkamp
    Barbara Reuber

Go to top