Stufe 5

  • Stimmungsvoller großer Bonner St. Martinszug endet mit Erstem Preis für die Musik-Noten-Laternen der EMA-5er

    Martinszoch 2017 durch die StrassenSingend und ihre neuen Laternen schwenkend zogen unsere Fünftklässler am 10. November geschlossen mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern im großen Martinszug durch die Bonner Innenstadt mit. Der größte der zahlreichen Bonner Martinszüge stand wie stets unter dem Motto "Teilen verbindet" und führte vom Münsterplatz durch die Innenstadt zum Sterntor, wo St. Martin und der Bettler die Mantelteilung vollzogen. Am Marktplatz versammelten sich dann alle Laternen- und Musikgruppen ums große Martinsfeuer und auf der Rathaustreppe zu Martinsliedern und Schlussgebet.

    Als dann auch noch die Entscheidung der Laternen-Jury bekanntgegeben wurde, dass der Preis für die schönsten und originellsten Martinslaternen in diesem Jahr ans EMA geht, war der Jubel im Marktplatzrund natürlich riesengroß! Ganz besonderer Dank gebührt mithin Genoveva Schmid für ihre Idee zum diesmal herausragenden Design der Musiknoten nachempfundenen Laternen, die im Zusammenarbeit mit Frau Giefer und Frau Ittmann-Wahl im Kunstunterricht der 5er den Musischen Schwerpunkt unseres Hauses im wahrsten Sinne des Wortes in allen Facetten leuchten ließen und dann von den Kindern St. Martin zu Ehren durch die Straßen getragen wurden.

    Und ein Dankeschön natürlich auch an alle Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer, die durchs Dabeisein und Mitsingen dazu beigetragen haben, dass es ein schönes und stimmungsvolles Ereignis wurde.

    Jochen Stiewe

     

     

    Martinszoch 2017 vor dem Zoch

     

    Treffpunkt Münsterplatz. Die EMA-Laternen sind Musiknoten. Unser "Schildträger" (vorn) wird am Ende sagen, es sei ihm ein Vergnügen gewesen, den späteren Laternen-Sieger anzuführen...

     

    Martinszoch 2017 Frau Schmid freut sich schon

     

    Frau Schmid freut sich. Die beleuchteten Noten sind schön geworden. Und der Regen hat sich auch verzogen. Jetzt kann´s los gehen.

     

    Martinszoch 2017 los gehts

     

    Und weil die EMA-Laternen heute im Zeichen unseres musischen Schwerpunktes leuchteten, galt: Keine Noten ohne Notenschlüssel - von Frau Ittmann-Wahl kunstvoll modelliert und belechtet.

     

    Martinszoch 2017 am Sterntor

     

    Ankunft am Sterntor, wo Martin und der Bettler (im Hintergrund schemenhaft aber shiny) die Mantelteilung vollzogen.

     

    Martinszoch 2017 EMA Laternen

     

    Finale am Rathausplatz vor´m Martinsfeuer - Laternen hoch!

     

    Martinszoch 2017 EMA Laternen2

     

    Martinszoch 2017 Kuh2

     

    Äh...wieso jetzt mit Kuh-Laterne, wo´s doch heute nur mit Noten geht? - Weil wir - Achtung, jetzt wird´s gut - aus der Stufe KUH 2 sind! (Tusch. Dreifach.)

     

    Martinszoch 2017 SID und ITT freuen sich noch mehr

     

    Am Ende freuen sich Genoveva Schmid und Anne Ittmann-Wahl über die Begeisterung der Jury für das diesjährige Laternen-Design - in dem Musik drin ist. Herzlichen Glückwunsch! Die Mühe und das Basteln in zahlreichen Kunststunden haben sich gelohnt.

     

    Martinszoch 2017 auf und nieder

     

    (Fotos: J. Stiewe)

  • Mehr als bloß Weckmänner – De hillije Zinte Määtes kam ans EMA und hatte einiges zu erzählen

    Martin 2017 hintenSeit zwei Jahren stellt Martin Heide seinen heiligen und im Rheinland mit zahlreichen Schulveranstaltungen und Umzügen verehrten Namensvetter dar, der als römischer Offizier durch seine legendäre Mantelteilung mit einem Bettler in Amiens und dann – nach seinem Ausscheiden aus dem römischen Militärdienst – durch seine fromme Lebensführung und sein Wirken als Bischof der Nachwelt ein Vorbild an Anstand und Nächstensorgsamkeit geworden ist.

    Was genau es mit dem historischen St. Martin auf sich hat, das verriet der gebürtige Bonner und passionierte Reiter gestern, am 9. November, in der EMA-Mensa den Kindern der Jahrgangsstufe 5, zwar nicht zu Pferd, dafür aber in der eindrucksvollen Aufmachung eines römischen Zenturios und mit profunden Geschichtskenntnissen, die er aber auch dergestalt entwickelte, dass die aktive Aufmerksamkeit von 108 Kindern ihm sicher war. Das muss man erst mal so hinkriegen. Die ca. 20 kg schwere glänzende Metallrüstung mit Beinschienen, Plattenpanzer, Helm und Gladius - ein Indien-Import übrigens, um nur eines von vielen interessanten Details zu nennen, die dä Määtes auf seinem Abstecher zu uns preisgab - ist da jedenfalls noch keine Erfolgsgarantie.

    Nach ein paar schwungvoll zur Klavierbegleitung von Frau Dupré vorgetragenen Martinsliedern wurden dann die heißbegehrten Weckmänner ausgeteilt. Warum die übrigens eine Pfeife tragen, auch darauf wusste Martin Heide natürlich eine Antwort. Aber dazu dann im Detail im Anschluss an seinen nächsten Besuch bei uns, im nächsten Jahr.

    Tschö, Määtes! Maach et joot.

    Jochen Stiewe

     

    Martin 2017 1

    Auf die Plätze, fertig los! Die Fünftklässler versammeln sich in der 3. Stunde in der Mensa, wo St. Martin schon auf sie wartet.

     

    Martin EMA 2017

    Vor den Weckmännern gab´s eine Geschichtslektion - und eine interessante dazu! Links neben St. Martin: Annette Dupré am Klavier und Claudia Schaefer als Martinsbeauftragte.

     

    (Fotos: J. Stiewe)

  • EMA-Jahrgangsstufe 5 beim helleje Zinte Mätes

    Martinszug 2016 4Singend und wunderschöne Laternen schwenkend zogen unsere Fünftklässler am 10. November geschlossen mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer im großen Martinszug durch die Bonner Innenstadt mit.

    Der größte der zahlreichen Bonner Martinszüge stand unter dem Motto "Teilen verbindet" und führte vom Hofgarten über den Münsterplatz zum Sterntor, wo St. Martin und der Bettler die Mantelteilung vollzogen, und endete am Marktplatz mit Martinsliedern am großen Feuer.

    Einen herzlichen Dank an alle, die durch ihre Organisation, ihre tatkräftige und kreative Unterstützung beim Laternenbasteln oder einfach nur durchs Dabeisein und Mitsingen dazu beigetragen haben, dass es ein schönes und stimmungsvolles Ereignis wurde.

     

    Jochen Stiewe

     

    Martinszug 2016 1

     

    Aufstellung der Klassen 5a (Fr. Barz, Hr. Gerhards), 5b (Fr. Kemper, Hr. Kulhavy), 5c (Fr. Rieschel, Hr. Klinge), 5d (Fr. Krämer, Hr. Müller) am Hofgarten vor dem Schloss

     

    Martinszug 2016 3

     

    Die schönen Laternen wurden wie immer vorab im Kunstunterricht angefertigt und sorgten für ein stimmungsvolles Bild. Auf geht´s zum Mätes!

     

    (Fotos: J. Stiewe)

  • Die Halle bebt! - Turnen und Teamgeist beim Wintersportfest der Klassen 5 und 6

    Wintersportfest MAR 2016 SprungVor gut gefüllten Tribünen in der Endenicher Josef-Strunck-Halle fand am Samstagvormittag des 12. März das von der EMA-Sportfachschaft organisierte Wintersportfest für die Erprobungsstufe statt.

    Dabei galt es zunächst in der Einzelwertung zu zeigen, was man im Sportunterricht gelernt hatte: idealerweise eine Bodenturnsequenz mit drei verschiedenen Elementen, den gegrätschten und gehockten Sprung vom Mini-Trampolin in den gestreckten Stand auf der Weichmatte und schließlich den guten alten Felgenaufschwung am Reck - mal mit mehr, oft mit weniger und zumeist ohne Hilfestellung und gutes Zureden. Teamgeist und Anfeuern waren schon hier gefragt, denn: für die gleichzeitige Klassenwertung zählte jede saubere Bewegung.

    Im anschließenden Mannschaftsteil waren dann Kraftausdauer, Wendigkeit, Zugkraft und Standfestigkeit und vor allem ein mannschaftsdienliches Einschätzen der eigenen Kräfte gefordert, um beim Zeitfangen und schließlich beim Tauziehen die eigene Klasse im Wettbewerb so weit als möglich zu bringen. Das geschah durchweg mit vollem Einsatz und einer Lautstärke beim Anfeuern, die Hallenboden und Tribünen erbeben ließ.

    Währenddessen wurde im Organisationsbüro fleißig gerechnet und ausgezählt, um in jeder Stufe die drei jeweils bestplatzierten Einzelathletinnen und Athleten sowie die zwei stärksten Klassengemeinschaften in jeder Stufe zu ermitteln. Am Ende gab´s Urkunden und enthusiastischen Jubel für die Champions und lang anhaltenden und anerkennenden Applaus für die, die sich trotzdem voll reingehängt und damit dazu beigetragen hatten, dass das Wochenende mit einer geballten Ladung Sport und Spaß begann.

    Ein großes Dankeschön gilt den EMA-Sportlehrerinnen und Sportlehrern für ihren schon weit im Vorfeld der Veranstaltung gezeigten Einsatz (insbesondere Annie Strempel für die Planung), Helmut Roos für die Wettkampfleitung aus dem (Ruhe-)Stand heraus, dem EMA-Sanitätsdienst für´s Kümmern um größere und kleinere Blessuren und den Schülerinnen und Schülern der SV und des GRC für die Verköstigung mit Kaffee, Brötchen und frischen Waffeln, was sicherlich einige Zuschauer für´s verkürzte oder gar entfallene Samstagsfrühstück entschädigte und dankbar angenommen wurde.

     

    Jochen Stiewe

     

     

    Wintersportfest MAR 2016 Zeitfangen6

     

    Beim Fangen auf Zeit  - hier beim Wettkampf zweier 6. Klassen - gab es viele packende Verfolgungen, die von den Teams am Spielfeldrand leidenschaftlich begleitet wurden.

     

    Wintersportfest MAR 2016 Zeitfangen5

     

    Dabei waren Wendigkeit, Antrittsstärke und Kraftausdauer gefragt.

     

     Wintersportfest MAR 2016 Tauziehen1

     

    Voller Einsatz beim Tauziehen - wenn nicht bis an die Schmerz- dann, wie ein Blick auf den Sportskameraden im Hintergrund (im roten Schirt) zeigt, zumindest bis zur Lärmgrenze.

     

    Wintersportfest MAR 2016 Tauziehen2

     

    Nach Turnen und Laufen waren bei der jeweils letzten Disziplin des Tages die Zug- und Standfesten gefragt.

     

     Wintersportfest MAR 2016 SV

     

    SV (im Vordergrund) und GRC (beim Waffel-Posing im Hintergrund) übernahmen die Verköstigung im Athletischen Dorf.

     

    Wintersportfest MAR 2016 Sanitaeter

     

    Und wo´s weh tat, half der EMA-Sanitätsdienst.

     

    Wintersportfest MAR 2016 TShirts1.doc

     

    Viele Klassen waren in ihren individuellen Klassen-Shirts angetreten - Hier das der 5a mit eigens sportlichem Motiv.

     

     Wintersportfest MAR 2016 TShirts2

     

    Ein für alle Zuschauer sicherlich bemerkenswertes Charakteristikum der Veranstaltung war der hohe Grad an Teamgeist bei den Mannschaftsspielen am Seitenrand - Hier Schüler der 5c beim Anfeuern.

     

    Wintersportfest MAR 2016 Roos Mueller

    Lob und Urkunden bei den Siegerehrungen gab´s von Torsten Müller (am Mikro) und Helmut Roos.

     

    Wintersportfest MAR 2016 Einzelwertung6

     

    Siegerinnen und Sieger der Einzelwertungen bei den Klassen 6...

     

    Wintersportfest MAR 2016 Einzelwertung5

     

    ...und bei den Fünftklässlern

     

     Wintersportfest MAR 2016 Klassenwertung5

     

    Die Kinder der 5c freuen sich bei der Bekanntgabe der Gesamtwertungsergebnisse über ihren großen Erfolg - Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

     

     

    Wintersportfest MAR 2016 Titelbild.doc

     

    Jecke Fööß...

     

    (Fotos: J. Stiewe)

     

     

     

  • EMA-Jahrgangsstufe 5 beim helleje Zinte Mätes

    Singend und wunderschöne Laternen schwenkend zogen unsere Fünftklässler heute geschlossen mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern im großen Martinszug durch die Bonner Innenstadt mit. Der größte der zahlreichen Bonner Martinszüge stand unter dem Motto "Teilen verbindet" und führte vom Hofgarten über den Münsterplatz zum Sterntor, wo St. Martin und der Bettler die Mantelteilung vollzogen, und endete am Marktplatz mit Martinsliedern am großen Feuer. Einen herzlichen Dank an alle, die durch ihre Organisation, ihre tatkräftige und kreative Unterstützung beim Laternenbasteln oder einfach nur durchs Dabeisein dazu beigetragen haben, dass es ein schönes und stimmungsvolles Ereignis wurde.

    Jochen Stiewe 

     

    Martinszug2015 Hofgarten

    Große Vorfreude bei der Aufstellung zum großen Bonner Martinszug im Hofgarten. Hier Schülerinnen der Klasse 5c.

     

     Martinszug2015 De Maetes

     Am Sterntor warteten St. Martin und Bettler - ung et Pääd...

     

    Martinszug2015 Laternen hoch

     

    Laternen hoch! - hieß es zum Schluss beim großen Martinsfeuer am Marktplatz, als alle 9 beteiligten Bonner Schulen aufgerufen wurden, ihre im Kunstunterricht gebastelten herrlichen Laternen zu präsentieren.

     

    Martinszug2015 EMA Schild Titel

     

    (Fotos: J. Stiewe)

     

Go to top