Erdkunde

  • business@school: FREGGIE siegt im Posttower

    Im Schuljahr 2011/12 fand als Pilotprojekt die Phase I des von der Deutschen Post DHL AG unterstützten und von Boston Consulting Group initiierten business@school-Projektjahres im Projektkurs Q1 Erdkunde von Herrn Stauf statt. Eine Analyse der Firmen adidas, DB, BMW, Daimler-Benz und VW-Porsche wurde erstellt.

    Für das aktuelle Schuljahr (2013/14) haben sich 15 Schüler/innen für den neuen Projektkurs angemeldet, die in drei Gruppen aufgeteilt wurden. Ein business@school-Projektjahr entspricht einem Schuljahr und wird in drei Phasen unterteilt:

    • Phase I: Analyse eines börsennotierten Großunternehmens (Puma, BASF, MAN)
    • Phase II: Analyse eines kleinen oder mittelständischen Unternehmens aus Bonn
      (Cafe Galestro, Delhi&de Sander, Landwirtschaftlicher Betrieb Berg)
    • Phase III: Entwicklung der eigenen Geschäftsidee mit Businessplan

    Jede Projektphase dauert ca. zwei bis drei Monate und endet mit einer Präsentation der Ergebnisse. Mit zwei Gruppen von der Integrierten Gesamtschule Beuel haben wir in diesem Schuljahr ein zweitägiges BWL-Planspiel, einen einen halbtägigen Präsentationskurs und eben drei Präsentationen unserer Ergebnisse geteilt.

    Die Schülerteams stellen zuerst in der EMA-Mensa, dann in der Aula der IGS Bonn-Beuel und zuletzt jetzt am 28.Mai im Posttower ihre Ergebnisse einer Fachjury vor.

    Sieger unter den fünf Teams war die Gruppe FREGGIE vom EMA, bestehend aus den Schülern Lara Jakob, Benjamin Freese, Nicola Henniger, Ronie Makhoul und Rati Oniani.

    Ihre Geschäftsidee Gemüseeis FREGGIE überzeugte die Jury, die aus Vertretern der Boston Consulting Group, der Deutschen Post DHL und zwei fachkundigen Elternvertretern bestand.

    Wir möchten uns für die Bereitschaft, an der Beurteilung mitzuwirken, den EMA-Eltern Fee Hemmrich und Bernd Kucera danken. Ebenso den Betreuern, die unseren Schülern sehr geholfen haben.

    Mehrere Vertreter aus der Wirtschaft – BCG-Berater und Mitarbeiter von mehr als 20 business@school-Partnerunternehmen, bei uns die Deutschen Post DHL AG mit unserer Betreuerin Frau Quebbemann – engagieren sich ehrenamtlich in den Schulen. Als Experten für Wirtschaft geben sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus der Praxis an die Jugendlichen weiter. Die Schüler treffen ihre beiden Betreuer von der Deutschen Post DHL AG bis zu siebenmal im Schuljahr – meist vor Ort an der Schule oder im Posttower.

    Herr Stauf und Herr Müller, die Projektleiter hoffen jetzt, dass unsere Freggiegruppe am Mittwoch, den 11. Juni ab 12.00 erfolgreich das NRW-Süd-Finale bestehen kann.
    Als NRW-Süd-Sieger wären wir qualifiziert für das Deutschland-Finale in München.

    FREGGIE ist online
    http://www.freggie.de und auch bei Facebook!
    https://www.facebook.com/pages/Freggie/1425165711086307

    Josef Stauf/Torsten Müller

    bas

  • III. Präsentation business@school im Posttower

    III. Präsentation business@school im Posttower

    Das Wirtschaft-Schule Projekt „business@school“ hat seine spannendste Phase erreicht. Die Präsentationen der Geschäftsideen als Abschluss von Phase III finden wie in den vergangenen Jahren in der Konzernzentrale von Deutsche Post DHL statt.

    Wir möchten Sie herzlich einladen, die professionellen Vorträge der Schülerteams am Mittwoch, den 28.Mai 2014 um 15.00 Uhr im Konferenzzentrum des Post Towers mitzuerleben.

    Das Projekt „business@school“ ist ein Wettbewerb der Boston Consulting Group mit Unterstützung von Deutsche Post DHL, das zum Ziel hat, Oberstufenschüler/-innen praxisnah an Wirtschaftsfragen heranzuführen und ihnen Schlüsselqualifikationen zu vermitteln. Das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium nimmt in diesem Schuljahr mit drei Teams aus der Q1, die Integrierte Gesamtschule Bonn-Beuel mit zwei Teams am Wettbewerb teil. Nur eins von fünf Teams kann zum Regionalentscheid nach Köln fahren. Es wird mit seiner Geschäftsidee am 11. Juni gegen die Siegerteams anderer Schulen aus NRW antreten.

    In Phase I lag ein EMA-Team vorne, in Phase II ein IGS Team. Wir wünschen den Teams beider Schulen viel Erfolg. Das beste Team wird beide Schulen beim NRW Entscheid würdig vertreten.

    Wir würden uns freuen, Sie am 28. Mai im Post Tower begrüßen zu dürfen. Aus organisatorischen Gründen, bitten wir Sie, sich bis zum 19. Mai 2014 für die Veranstaltung anzumelden.

    Ein Hinweis zur Parksituation: Mittwochnachmittags sind Parkplätze rund um den Post Tower rar. Der Parkplatz am Rhein mit Zufahrt über die Charles-de-Gaulle-Straße ist gebührenpflichtig. Sie können kostenlos die Besucher-Tiefgarage des Post Towers,ebenfalls über die Charles-de-Gaulle-Straße zu erreichen, nutzen, soweit noch freie Plätze vorhanden sind.

    Mit freundlichen Grüßen

    Alexander Schneider Vice President Deutsche Post DHL Konzernzentrale

    Thomas Harth

    Schulleiter Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium

    Stefan Ludwig

    Schulleiter IGS Bonn-Beuel

  • Einladung zur ersten Präsentation von Business@School

    Freitag, d. 29.11.2013, 15.00 (EMA-Mensa)
    Wirtschaft im Schülertest: EMA-Schülerinnen und Schüler untersuchen bei business@school
    einen Großkonzern

    Jeden Tag kommen Jugendliche in Kontakt mit Wirtschaftsunternehmen – vom Blick in die Tageszeitung über die TV-Werbung bis zum Einkauf im Supermarkt. Was verbirgt sich aber hinter den großen Namen? Was macht ein erfolgreiches Unternehmen aus und an welchen Kennzahlen lässt sich sein Erfolg festmachen? Im Rahmen des Schulprojekts business@school der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG) machen 12 Schüler/innen der IGS Bonn-Beuel und 15 Schüler/innen des EMA-Gymnasiums in diesem Schuljahr einen Ausflug in die Unternehmenswelt und lernen Schritt für Schritt wirtschaftliche Zusammenhänge kennen.

    In der ersten Projektphase haben die Jugendlichen ein Großunternehmen unter die Lupe genommen und dafür Geschäftsberichte und Gewinn-und-Verlust-Rechnungen analysiert. Was machen Konzerne wie MAN, BASF und Puma besser als andere – und wo liegen mögliche Schwächen? Das erfahren Sie bei der ersten von drei business@school-Schülerpräsentationen in diesem Schuljahr

    am Freitag, 29.11.2013, ab 15.00,
    im Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Bonn in der MENSA
    (Kleiner Schulhof Wegelerstr., 53115 Bonn)

    zu der wir Sie herzlich einladen. Die Schüler werden ihre Ergebnisse einer Jury aus fachkundigen EMA- und IGS-Eltern und Mitarbeitern unseres Partners Deutsche Post DHL sowie der Boston Consulting Group präsentieren.

    In der zweiten Projektphase werden sich unsere Schüler mit einem kleinen Unternehmen aus der Region beschäftigen und im nächsten Frühjahr abschließend selbst eine Geschäftsidee entwickeln.

    Wir würden uns freuen, wenn das Projekt auf Ihr Interesse stößt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Torsten Müller und Josef Stauf
                     Projektleiter business@school am EMA              

  • Kick-Off-Startveranstaltung business@school 2013/2014

    bcg

    Am Freitag, den 20.9.2013 fand die diesjährige Auftaktveranstaltung des Projekts business@school an der EMA statt.

    Herr Desalm von der Boston Consulting Group, Frau Quebbemann, unsere Schulbetreuerin von der Deutschen Post DHL und unser Schulleiter Herr Harth begrüßten alle Teilnehmer, die ihren Betreuern zugeordnet wurden.

    Das Projekt „business@school“ ist ein Wettbewerb der Boston Consulting Group mit Unterstützung von Deutsche Post DHL, das zum Ziel hat, Oberstufenschüler/-innen praxisnah an Wirtschaftsfragen heranzuführen und ihnen Schlüsselqualifikationen zu vermitteln. Das EMA nimmt in diesem Schuljahr zum zweiten Mal mit drei Teamsà 5 Schülernam Wettbewerb teil. Zwei weitere Teams von der Gesamtschule Bonn-Beuelvervollständigen das Teilnehmerfeld.

    An unserer Schule wird der Wettbewerb als Projektkurs in der Stufe Q1 unter Leitung von Herrn Müller und Herrn Stauf durchgeführt.

    Die drei Schülerteams werden von je zwei Betreuern von Deutschen Post bzw. der DHL angeleitet. Als ersten Schritt wird bis zum Freitag, den 29. November eine Präsentation über die Firmen solarworld, MAN und BASF erstellt und am Nachmittag (Parallel zum Elternsprechtag) in der Mensa einer Jury und der Schulöffentlichkeit vorgeführt.

    In der zweiten Phase soll eine Bonner Firma analysiert werden und zum Abschluss eine eigene Geschäftsidee ausgearbeitet werden, die dann auf regionaler Ebene im Posttower präsentiert wird.

    Josef Stauf

    IMAG0031

  • Gruppe „t-app“ Sieger des Bonn I–Finale „business@school“

    Zum ersten Mal nahmen drei Gruppen unseres Gymnasiums am bundesweiten Wettbewerb „business@school“ teil, der von derBoston Consulting Group (München-Düsseldorf) seit über 10 Jahren veranstaltet wird.

    Der Projektkurs in der Stufe Q1 unter Leitung von Herrn Stauf bestand aus 17 Schülerinnen und Schüler, die in drei Gruppen eingeteilt wurden.
    Frau Quebbemann übernahm die Organisation von Seiten unseres Kooperationspartners Deutsche Post DHL.

    Zuerst wurden in einem Kick-Off-Treffen Ende Augsut 2012 die drei Gruppen gebildet und ihnen jeweils zwei Betreuer der Deutsche Post DHL zugeordnet. Ende September 2012 wurden die Schülergruppen in einem zweitägigen Seminar –durchgeführt von der Deutschen Post DHL- mit betriebswirtschaftlichem Grundwissen ausgestattet.

    Die erste Aufgabe war die Erstellung einer Präsentation über ein deutsches DAX-Unternehmen. Ende November war es dann soweit. In der Mensa unserer Schule stellten die drei Gruppen Eltern, Lehrern und Mitschülern ihre Präsentationen vor.

    Eine Jury, bestehend aus einem Vertreter der Boston Consulting Group, zwei Vertretern der Deutschen Post DHL und zwei fachkompetenten Elternvertretern vom EMA, bewertete die Präsentationen (Umfang ca. 30 Folien, Präsentationszeit 15 Minuten zuzüglich 15 Minuten Nachfragen von der Jury).

    Sieger wurde die Präsentationsgruppe RWE vor PORSCHE und VOLKSWAGEN.

    In der zweiten Phase sollte ein lokales Bonner Unternehmen vorgestellt werden. Ende Januar fand in der Mensa die zweite Runde statt. Die Gruppe, die sich mit der „Gaststätte Zum Mahler-Ippendorf“ beschäftigt hatte, siegte vor der Gruppe „Botan Grill-Poppelsdorf“ und der Gruppe „Brauhaus Bönnsch“.
    Wir danken hiermit auch allen Unternehmen für die Bereitschaft zur Zusammenarbeit.

    Am 26. April 2013 erfolgte die dritte Präsentation (eigene Geschäftsidee)- diesmal im Posttower. Die Schüler sollten eine Firma gründen, die ihr Produkt oder ihre Dienstleistung produziert und anbietet. Eine Finanzierung sollte erstellt werden (Startkapital 25.000€), Vertriebswege eruiert werden.

    Das Ergebnis war nach dem Urteil der Jury sehr knapp.
    Es siegte die Gruppen „t-app“ vor der Gruppe „GoGhurt“ und der Gruppe „quopton“ (Einkaufshilfe).
    Die siegreiche Gruppe besteht aus den Schülern Niclas Bürvenich, Aaron Illies, Yannic Opphard, Sebastian Rogg, Hendrik Theisen und Niklas Verhaag aus dem Projektkurs Stufe Q1.

    Die Gruppe „t-app“ hat sich damit für das NRW-Finale des Wettbewerbs qualifiziert.

    Die Schülerinnen und Schüler lernten betriebswirtschaftliche Grundlagen, den Umgang mit Excel und Powerpoint, recherchierten, präsentierten, führten Umfragen durch und erarbeiteten einen Geschäftsplan.
    Wir danken den Betreuern von der Deutschen Post DHL für ihre Hilfe, Frau Quebbemann für die Organisation und die Durchführung eines halbtägigen Präsentationsseminars Mitte Januar 2013.
    Der betreuende Lehrer dankt der Boston Consulting für die dreitägige BWL-Kompaktschulung in München.

    Josef Stauf

    Bericht über die NRW-Regionalrunde II
    https://www.business-at-school.net/wws/bonn-2013-t-app.php?sid=66792921585441926436836983699770

    bats1 copy

    bats2

    bats3

  • Fernerkundung

    Unsere Fachschaft kooperiert seit 2007 mit der Universität Bonn und der DLR im Bereich der Fernerkundung. Schon 1993-95 waren wir Partner des BonnSat-Projekts der DLR/DASA. Eine Dartcom-MeteoSat und NOAA-Anlage ist seitdem auf dem Dach installiert. Im Fachraum E 201 ist eine Siemens-Wetterstation installiert.

     

Go to top